Vereinigter Möbeleinkauf: Vorjahresumsatz erreicht

Die VME – Vereinigte Möbeleinkaufs-GmbH & Co. KG in Bielefeld hat das Geschäftsjahr 2007 mit nahezu gleichem Umsatzvolumen wie im Vorjahr abgeschlossen. Im Inland war das Einkaufsvolumen allerdings um ca. 1,2 % rückläufig, während im Ausland ein Zuwachs von knapp 30 % erreicht werden konnte. Das Zentralregulierungsvolumen der ausländischen VME-Gesellschafter
hat damit erstmals einen Anteil von ca. 10 % erreicht.

Insgesamt hat der zentralregulierte Umsatz 1,317 Mrd. Euro betragen. In diesem Wert ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten. Aus der Delkrederehaftung, die die Verbundgruppe für dieses
Volumen gegenüber den Vertragslieferanten übernimmt, wurde sie nicht in Anspruch genommen. Die Bilanz der Zugänge und Abgänge von Mitgliedsunternehmen war ausgeglichen. Mit diesem Ergebnis zeigt sich die Geschäftsführung der Verbundgruppe durchaus zufrieden.
„2007 war nach der Mehrwertsteuererhöhung und dem Wachstum um 60 Mio. Euro im Vorjahr ein
Jahr der Konsolidierung, insgesamt sind wir in einer intakten Wachstumsphase“, so die Bielefelder Führungsspitze.

Besonders bemerkbar gemacht haben sich die Auswirkungen der  Mehrwertsteuererhöhung bei höherpreisigen Sortimentsteilen wie Küchen und Einbaugeräte, Wohnzimmer- Schrankwänden und Polstermöbeln.
Hier betrug das Minus zwischen 3 und 6 %.
Wer konnte, hat solche Gegenstände noch 2006 gekauft. Bei Kleinmöbeln und Fachsortimenten war 2007 ein durchaus normales positives Geschäftsjahr“ lauten die Feststellungen bei VME. Für 2008
geht man bei VME von einer Normalisierung der Nachfrage aus und rechnet mit einem Zuwachs von ca. 2 %.

Für sechs Unternehmen hat es eine positive Aufnahmeentscheidung gegeben. VME wird an ihrer
maßvollen Aufnahmepolitik festhalten und war an der Neuordnung unter den Verbänden, die durch
Fusionen und massive Mitgliederabwanderung entstand, nicht beteiligt. Für Neuaufnahmen gibt
es dennoch genügend Möglichkeiten.
Am Sitz der Firma in Bielefeld ( Ortsteil Hillegossen ) sind insgesamt 84 Mitarbeiter beschäftigt. Die Verbundgruppe unterhält ein Messezentrum mit 12.000 qm Ausstellungsfläche, in dem
jährlich vier Messen durchführt werden, die ausschließlich für die angeschlossenen Mitgliedsunternehmen geöffnet sind. Interessierte Endverbraucher können sich unter der Internetadresse
www.zuhause-einrichten.de über aktuelle Angebote der Einkaufskooperation informieren.

Mehr Informationen:


IMM-Info-Fachpresse