Kernsortimentemesse am 18./19. März 2015: Einrichtungspartnerring VME präsentierte weitere Möbelneuheiten auf 12.000 m²

8403_VME_Messe_0027

Bielefeld 20.03.2015 – Der Einrichtungspartnerring VME stellte auch in diesem Jahr wieder nach der imm cologne und
den Partnertagen Ostwestfalen als erster Möbelverband die Neuheiten für das Jahr 2015 vor.

Nach der Neuheitenmesse im November 2014 folgte nun die Präsentation der zweiten Charge. Die Kernsortimentemesse des
Verbandes fand am 18. und 19. März im Ausstellungszentrum in Bielefeld statt. Die Einkaufskommissionen des
Einrichtungspartnerring VME haben mit großem Engagement in Zusammenarbeit mit der Industrie ein umfangreiches
neues Sortiment erarbeitet und bieten so viele hervorragende Vermarktungschancen für die rund 200
Einrichtungspartner der Verbundgruppe.
„Mit vielen Exklusivitäten und einer brandaktuellen Produktpalette konnten wir unsere Gesellschafter überzeugen.
Unser großer Dank gilt dabei unseren Einkaufskommissionen – ohne sie wäre diese enorme Leistung nicht möglich
gewesen. Die Kernsortimentemesse in Bielefeld war für unsere Gesellschafter ein Highlight in diesem Jahr“, sagt
Einkaufsgeschäftsführer Jens Westerwelle. 136 Aussteller inklusive Dienstleister stellten ihr aktuelles Angebot auf den rund 12.000 m² des verbandseigenen
Ausstellungszentrums An der Wesebreede in Bielefeld vor. Auch wenn die Segmente Konventionell,
Mitnahme/Junges Wohnen und SB wieder im Fokus standen, präsentierte der Einrichtungspartnerring diesmal ein
deutlich erweitertes Spektrum: Als besonderer Service für die Einrichtungspartner zeigten Unternehmen u.a. aus den
Bereichen DIVA, Digital Signage, Warenwirtschaft, Ladenbau, Marketing/Werbung, Beleuchtung, Dokumentenmanagement,
Versicherungen, KFZ ihr umfangreiches Leistungsportfolio. Damit wurde auch der Servicegedanke der
Verbundgruppe für ihre Gesellschafter weiter ausgebaut. Das Interesse war groß: Die Messe verzeichnete weit über
1.000 Gäste bei nahezu vollständiger Gesellschafterpräsenz aus dem In- und Ausland.
Ein besonderer Schwerpunkt sind auch 2015 wieder die Handelsmarken des Einrichtungspartnerring VME. „Das
Forcieren unserer Handelsmarkenkonzeption steht ganz oben auf unserer Agenda. Die Akzeptanz bei unseren
Einrichtungspartnern ist hervorragend. Doch da ist noch Luft nach oben. Wir haben hier riesiges Potenzial, um uns
von unseren Mitbewerben deutlich abzusetzen“, sagt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. Handelsmarken sind
mit einem Plus von 11 Prozent auch 2014 wieder kräftig gewachsen.
„Die Konturen unserer Handelsmarkenkonzeption wurden zur Kernsortimentemesse weiter geschärft. Wir haben
intensiv an unseren Eigenmarken von comfortmaster, modulmaster bis hin zur sofakultur gearbeitet. Neben
vielfältigen Neuheiten haben wir zur Messe einen starken Akzent auf Produkttrends wie Boxspring sowie weitere
exklusive Produktmerkmale gelegt. “, so Jens Westerwelle.
Marketingkampagne 2015 – der „Wohnsinn“ geht weiter!
Die aktuelle Kampagne mit dem bekannten Fernsehjuror Bruce Darnell hat für den Einrichtungspartnerring hohe
Priorität. Auf der Messe konnten sich die Einrichtungspartner auch über die weiteren Maßnahmen der
Marketingkampagne 2015 informieren. Print, Online, Social Media, TV, Radio und Gewinnspiele – die Maßnahmen
werden über alle Kanäle kommuniziert. Viele Aktivitäten sind bereits angelaufen. Mit den unterschiedlichen Angeboten
haben die Gesellschafter Gelegenheit, das ganze Jahr über die Mittel dieser gemeinsamen aufmerksamkeitsstarken
Marketingoffensive zu nutzen.

„Damit die Gesellschafter die volle Power entfalten und ihre Marketingmaßnahmen ständig ausbauen können, gab es
zur Messe ein 20-seitiges Booklet, in dem die ganze Fülle der Marketinginstrumente vorgestellt wird. Sehr prominent
präsentierten wir zur Messe unsere gemeinsame Kampagne mit Bruce Darnell. Die Kraft dieser Marketingoffensive
2015 wird einmal mehr von großer Bedeutung für unsere Verbundgruppe sein“, betont Frank Stratmann.
Highlights der Kernsortimentemesse 2015:

Schlafen/Jugendzimmer
Der Einrichtungspartnerring VME hatte für die Abteilung Schlafen attraktive Präsentationsflächen zur Messe
erarbeitet. Boxspring ist und bleibt auch 2015 der Trend Nr. 1 beim Thema Schlafen. Neben der Präsentation von
Boxspring- und Polsterbetten auf 350 m² „Freifläche“ gab es ferner eine „Kojenpräsentation“ auf 150 m², auf denen
interessante Neuheiten zusammen mit bewährten verkaufsstarken Programmen gezeigt wurden. Die Marke Woods &
Trends überraschte mit einem neuen exklusiven Holzbettensystem in Wildeiche bzw. Kernbuche.

Wohnen/Speisen
Große Flachbildschirme, Soundtechniken und Kabelmanagement dominieren die moderne Wohnwand. Die aktuelle
Messepräsentation trug diesem Trend Rechnung. Das erfolgreiche Programm „Studiolight“ der Partnerring
Collection wurde um die Ausführungen Balkeneiche und Basalt-Grau erweitert. Zudem wurde der Typenplan um
Rasterregale ergänzt, in die Schubkästen und Türen eingebaut werden können. V-Solid ist der Name eines neuen
Massivholzprogramms in Eiche bzw. Alpine-Weiß, die Vermarktung in der Variante in Jura-Schlamm wurde
verbandsweit für Deutschland und die Schweiz exklusiv gesichert. Das erfolgreiche Tisch- und Stuhlsystem von lavie
wurde um ein topmodernes Vintage-Lederprogramm erweitert. Besonders bei Tischen hält der starke Trend zur Eiche
weiter an, daher wurden die Tische des lavie-Systems um die Holzart Charaktereiche ergänzt.

Polstermöbel
Der Einrichtungspartnerring führt mit ERGOPLAN und RELAXASSIST zwei neue Marken ein, sogenannte ingredient
brands. Diese kommunizieren jeweils einen erweiterten Nutzen, den das Produkt zusätzlich verspricht. Während die
Marke RELAXASSIST die exklusive „Herz-Waage-Funktion“ des Verbandes kommuniziert, steht ERGOPLAN für
mehrere Sitzhöhen und Sitzhärten, verschiedene Bezüge usw. Somit bieten die ingredient brands einen konkreten
Mehrwert. Für beide neuen Marken gibt es Buttons für die Verkaufsförderung, die gezielt an den Produkten
angebracht werden können, die den jeweiligen Zusatznutzen erfüllen. Die ingredient brands können in Verbindung mit
verschiedenen Marken wie modulmaster, comfortmaster, Woods & Trends etc. flexibel eingesetzt werden.
Eine der umsatzstärksten Marken des Einrichtungspartnerring VME ist modulmaster. Das um weitere Exklusivmodelle
ausgebaute Flächenkonzept wurde auf 250 m² Ausstellungsfläche vorgestellt.
Auf 270 m² präsentierte der Einrichtungspartnerring mit der „Relax Arena“ das breite TV-Sessel-Programm u.a. der
Marken comfortmaster, orthoSedis, in die zahlreiche Produkt-Highlights integriert wurden.
Ein sogenannter „Medienport“ – ein Anschluss von Strom, USB und LAN in einem Bauteil – sowie ein eingebauter
„Abklapptisch“ sind als neue exklusive Produktmerkmale in die Möbel von comfortmaster, modulmaster oder
orthoSedis integriert worden. Daneben kam auch der Sitzkomfort auf der Messe nicht zu kurz. Die sogenannte
Recliner-Funktion zum Zurücklehnen und Entspannen wertet die Eigenmarken des Einrichtungspartnerring VME,
aber auch viele Herstellerkollektionen immer weiter auf.

Mitnahme
Gewohnt ungewöhnlich: Die Marke kawoo wurde um das Programm Toronto in Weiß-Grau erweitert. Das Topthema
Schaffell wurde in großer Farbvielfalt zur Messe präsentiert, ebenso ein neues, zerlegtes Wohn- und Speisezimmerprogramm
in Silbu-Lärche. Skandinavien lässt grüßen: Der Einrichtungspartnerring stellte ein neues Wohnund
Speisezimmerprogramm im nordisch-puristischen Stil mit lackierter Oberfläche und eine neue Kommodenserie in
schlichtem Design und bunter Farboptik vor.

Kleinmöbel
Der Vintage-Look setzt sich jetzt auch bei Chef- und Relaxsesseln in Verbindung mit Chromgestellen immer mehr
durch. Nach der Vorstellung der exklusiven Garderobe in Balkeneiche im Herbst 2014, die sehr gut bei den Kunden
angekommen ist, folgte jetzt eine Neuheit gleichen Materials im Home-Office-Bereich. Ganz neu sind Medienmöbel
mit Mattglas in zwei Breiten mit Soundsystem oder mit breitem Fach für die kundeneigene Soundbar. Ein spezieller
Akustikstoff wird in der Front eingesetzt und sorgt für einen fantastischen Hörgenuss. Außerdem lässt er auch bei
geschlossener Klappe Fernbedienungssignale durch.

Badmöbel
Das Bad als Erlebnisraum bleibt im Trend. Auf einer Sonderfläche von 550 m2 präsentierte der
Einrichtungspartnerring deshalb vom zerlegten Einstiegsmodell bis hin zum montierten Markenbad Badmöbel in allen
Preislagen. Genau das Richtige für alle Gesellschafter, die mit einer renditestarken und wachstumsorientierten
Warengruppe ihren Umsatzerfolg ankurbeln wollen. Dazu gibt es ein attraktives Werbepaket.

SB-Discount
Die SB-Abteilung stellte ihre Neuheiten preisaktiv und progressiv in Farben und Formen vor. Die Vermarktung von
Medien-, Klein- und Landhausmöbeln stand dabei im Fokus der Kernsortimentemesse. Innovativ und neu im
Discountsegment ist der Boxspringaufbau in den Polstermöbeln.
Über den Einrichtungspartnerring VME
Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die
Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen über 400 Einrichtungshäuser, Fachmärkte
oder Abholmärkte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Luxemburg, Belgien und den Niederlanden betreiben.
Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht
nur günstige Einkaufspreise, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen,
Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerring
VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Mehr Informationen:


Pressemitteilung Kernsortimentemesse_final