Gesellschafterversammlung des Einrichtungspartnerring VME: Gutes Ergebnis für 2017

Möbelverband erzielt 11,4 Millionen Euro Jahresüberschuss

Der Einrichtungspartnerring VME konnte das 53. Jahr seines Bestehens mit einem Jahresüberschuss von 11,4 Mio. Euro und einem zentralregulierten Umsatz von 1,281 Mrd. Euro abschließen. Dies stellte die Gesellschafterversammlung der Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG heute in Hamburg fest. Auch bei der Gesamtausschüttung und beim ZR-Umsatz liegt die Verbundgruppe weiter auf einem sehr guten Niveau.

„Dies ist ein gutes Ergebnis, das in einem für die Möbelbranche durchwachsenen Jahr für das unternehmerische Engagement aller Beteiligten spricht“, so Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann am Rande der Veranstaltung. „2017 war auch mit großen Veränderungen in unserem Verband verbunden. Die begonnene Fusion mit der UNION Einkaufs-GmbH bietet unseren beiden Verbänden und den Mitgliedern das Beste aus zwei Welten und eine hervorragende Perspektive, die ihresgleichen in der Verbundgruppen-Landschaft sucht.“ Auch die Weiterentwicklung der starken Marke Interliving stand beim Einrichtungspartnerring VME im Jahr 2017 ganz oben auf der Agenda: „Durch unsere große Einführungskampagne mit Bruce Darnell haben wir im Jahr 2017 einen fulminanten Start hingelegt und gehen nun bestens gerüstet in die Zukunft.“

Veranstaltungsort der diesjährigen Gesellschafterversammlung des Einrichtungspartnerring VME war vom 7. bis zum 9. Mai die Hansestadt Hamburg. Neben der Feststellung des Jahresüberschusses standen fünf Mandate für den Aufsichtsrat des Verbandes zur Wahl. Ins Amt gewählt wurden Philipp Dutli, Melanie Rocksien-Riad, Frank Rohloff, Hermann Schaumann und Jürgen Schönicke. Aufsichtsratsvorsitzender bleibt Jürgen Karmann.

Im Rahmen eines „typisch nordischen“ Programms konnten die Gesellschafter außerdem die Stadt erkunden und unter anderem die neue Elbphilharmonie kennenlernen. Das Programm wurde mit interessanten Vorträgen namhafter Referenten abgerundet: So sprach der ehemalige FIFA-Schiedsrichter und ZDF-Fußballexperte Urs Meier über Strategien, um „Erfolgreich an der Spitze zu bleiben“. Der Intersport-Vorstandsvorsitzende Kim Röther gab einen Einblick in die Herausforderungen seiner Verbundgruppe. Außerdem hielt Stefanie Voss einen Vortrag über Verantwortung und richtige Strategien als Führungskraft – sie berichtete dabei sowohl von Ihren Erfahrungen als Weltumseglerin, als auch von ihrer Zeit als Abteilungsleiterin in einem DAX-Konzern.

Mehr Informationen:


Gesellschafterversammlung des Einrichtungspartnerring VME_Jahresabschluss2017