Einrichtungspartnerring VME schließt 2016 mit hervorragendem Ergebnis ab

Möbelverband erzielt 14,3 Millionen Euro Jahresüberschuss 2016

Bielefeld, 10.05.2017 – Der Einrichtungspartnerring VME hat das Jahr 2016 mit einem hervorragenden Ergebnis abgeschlossen: Der Verband verzeichnete einen Jahresüberschuss in Höhe von insgesamt 14,3 Millionen Euro. Dies stellte die Gesellschafterversammlung der Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG jetzt in Rottach-Egern am Tegernsee fest. Auch bei der Gesamtausschüttung und beim ZR-Umsatz liegt die Verbundgruppe weiter auf einem sehr guten Niveau.

„Dies ist eines der besten Ergebnisse in der Verbandsgeschichte“, sagte Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerring VME. „Wir freuen uns außerdem, dass wir mit einem so zukunftsweisenden Projekt wie Interliving auf die Zielgerade zusteuern: Unsere Waren- und Unternehmermarke nimmt bereits vor dem Start der großen Kampagne im Herbst gut an Fahrt auf.“

Veranstaltungsort der diesjährigen Gesellschafterversammlung des Einrichtungspartnerrings war vom 8. bis zum 10. Mai Rottach-Egern. Im Rahmen eines rustikal-bayerischen Programms stand neben der Feststellung des Jahresüberschusses auch die neue Marke Interliving im Fokus: Mit Hilfe von Virtual-Reallity Brillen konnten die Gäste unter anderem eine Interliving-Koje erkunden.

Das Programm wurde außerdem mit interessanten Vorträgen namhafter Referenten abgerundet: So sprach der Autor Dr. Florian Langenscheidt über das Thema „Aus bester Familie: Was wir von den erfolgreichsten Familienunternehmen lernen können“, Michael Carl, Unternehmensentwickler und Journalist, referierte über „Lebenswelten 2025 – vernetztes Leben, vernetzter Handel“ und Finanzexperte und Autor Wolfgang Gerke rückte das Thema „Europa in der Krise – Konsequenzen für das Konsum- und Sparverhalten“ in den Mittelpunkt.

Mehr Informationen:


PM_VME_Jahresueberschuss_2016