Einrichtungspartnerring VME besetzt vakante Einkaufsposition Küchen

Astrid Schickert

Bielefeld 04.02.2015 – Astrid Schickert verstärkt ab 1. März 2015 den Einkauf Küchen beim Einrichtungspartnerring
VME in Bielefeld.

Sie wird den zentralen Einkauf der umsatzstärksten Warengruppe des Verbandes leiten.
Insbesondere soll sie die Weiterentwicklung der Einkaufs- und Marketingstrategien dieses sehr wichtigen Segmentes
gemeinsam mit ihrem Team, der Einkaufskommission und der Geschäftsführung vorantreiben.
Astrid Schickert bringt umfassende Einkaufserfahrung aus ihrer gut 17-jährigen Tätigkeit für den „Atlas Einkaufsverband“
mit. Sie war dort in unterschiedlichen Funktionen tätig und hat in den vergangenen sechs Jahren als
„Produktmanagerin Einkauf Küche“ gearbeitet.


Nachdem „Atlas“ seine Einkaufsaktivitäten dezentral über die Anschlusshäuser organisiert, wechselte Astrid Schickert
zum Unternehmen „Küchen Aktuell“, wo sie bis jetzt tätig ist. „Wir sind sehr froh, mit Frau Schickert eine in der
Branche anerkannte und qualifizierte Küchenexpertin für unseren Verband gewonnen zu haben“, sagt Jens
Westerwelle, Einkaufsgeschäftsführer des Einrichtungspartnerring VME.
Der Einrichtungspartnerring VME verbindet mit dem Engagement von Astrid Schickert den weiteren Ausbau seiner
Spitzenposition bei der Warengruppe Küchen.
Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die
Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen über 400 Einrichtungshäuser, Fachmärkte
oder Abholmärkte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Luxemburg, Belgien und den Niederlanden betreiben.
Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht
nur günstige Einkaufspreise, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen,
Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerring
VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Mehr Informationen:


150204_Pressemitteilung_Hauptabteilungsleiterin_K_chen