Der Einrichtungspartnerring startet bundesweite Spendenaktion 
zugunsten SOS-Kinderdorf e.V.

Bielefeld, 24. August 2010. Der Einrichtungspartnerring, eine der größten Einkaufsgemeinschaften für den mittelständischen Möbelfachhandel in Europa, ruft eine deutschlandweite Spendenaktion zugunsten SOS-Kinderdorf e.V. ins Leben. Die Kampagne startet Mitte September 2010 und läuft bis Dezember 2011. Ziel der 16-monatigen Kampagne ist es, die unterschiedlichen Einrichtungen von SOSKinderdorf in ganz Deutschland mit neuem Mobiliar, Geld- und Sachspenden im Wert einer 6-stelligen Gesamtsumme zu unterstützen. 

„…damit alle schöner wohnen.“ 

Die Spenden sollen Kindern, Jugendlichen und Familien in Notsituationen helfen. Die SOS-Kinderdörfer erhalten neues Mobiliar oder zum Beispiel eine neue Küche, es werden Spielsachen, Bücher und Bastelutensilien gekauft, eine neue Rutsche oder ein Planschbecken für den Garten und natürlich Schulbücher und Lernutensilien. „Es ist mir eine Herzensangelegenheit, Kinder und Jugendliche zu unterstützen“ sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings und selbst Vater eines Sohnes, über die Aktion. „Wir möchten mit diesem Spendenprojekt gesellschaftliche Verantwortung für die schwächsten Glieder unserer Gesellschaft übernehmen.“ 

„Sie sparen! Wir spenden!“ 

Die Kampagne mit der Devise „Sie sparen! Wir spenden“ erstreckt sich auf alle 300 Anschlusshäuser des Einrichtungspartnerrings in Deutschland. Der Kunde wird nicht direkt um eine Spende gebeten, sondern der Möbelhändler selbst wird aktiv: Für jeden getätigten Einkauf, fließt eine Summe in den großen Spendentopf. Besondere Aktionen und Vorteilsangebote sollen zum Kauf anregen und somit jeden Kunden zum aktiven Unterstützer des Projekts machen – denn jeder Kauf bewirkt eine Spende. „Wir sind vom Ziel unserer gemeinsamen karitativen Kampagne überzeugt und rechnen mit großer Sympathie und Akzeptanz in der Bevölkerung“ so Frank Stratmann. Elke Tesarczyk, Abteilungsleiterin Marketing von SOS-Kinderdorf e.V: „Wir freuen uns über das soziale Engagement vom Einrichtungspartnerring und den angeschlossenen Möbelhäusern. Wir sind davon überzeugt, dass die Kampagne ein großartiges Spendenergebnis zugunsten SOS-Kinderdorf e.V. erzielen wird.“ In den nächsten 16 Monaten werden sich Möbelhäuser, Küchen- und Polstermöbel- Spezialisten sowie Mitnahme- und Discountmärkte im gesamten Bundesgebiet für die Kinder und Jugendlichen der SOS-Kinderdörfer einsetzen. 


Kontakt:
Jenny Achtermann 
Achtermann PR

Tel.: 089-35 85 33 85

Mobil: 0179-51 91 906

Email: ja@achtermann-pr.de



Über den Einrichtungspartnerring:
Die Verbundgruppe Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG, vertritt die Interessen von rund 200 Möbelhandelsunternehmen und etwa 350 Verkaufsstellen in Deutschland und Europa. Sie ist eine bundesweite Einkaufsgemeinschaft für Möbel und Küchen und zählt mit den rund 350 angeschlossenen Häusern und einem Gesamteinkaufsvolumen von ca. 1,3 Milliarden Euro zu den größten Einkaufsverbänden Europas. Gemeinsamer Einkauf, gemeinsame Werbung, Handelsmarken, Beratungsleistungen und vielfältige Informationen stärken den einzelnen Möbelhändler. Die Mitglieder des Einkaufspartnerrings repräsentieren unterschiedliche Betriebstypen im Möbelhandel: Einrichtungshäuser, Küchen- oder Polsterspezialisten, Mitnahme- oder SB-Abholmärkte oder Massivholzgeschäfte. Weitere Informationen zur Verbundgruppe erhalten Sie unter www.einrichtungspartnerring.com, weitere Informationen zu den angeschlossenen Händlern, zur Produktpalette und zu aktuellen Aktionen unter www.einrichtungspartnerring.de. Die Website www.damit-alle-schoener-wohnen.de stellt die Spendenkampagne vor und informiert über den Verlauf des Projekts. 

Über SOS-Kinderdorf e.V.: 
SOS-Kinderdorf macht sich seit fast 60 Jahren für die Bedürfnisse, Anliegen und Rechte von Kindern stark. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen alleingelassene oder vernachlässigte Mädchen und Jungen sowie benachteiligte Familien. Um optimale Alltags- und Lebensbedingungen für Kinder und Jugendliche zu gewährleisten, beschränkt sich das Angebot der SOS-Kinderdörfer in Deutschland längst nicht mehr nur auf die SOSKinderdorffamilien. Kinder und Jugendliche in Notsituationen erhalten in Kinder- und Jugendwohngruppen und Jugendtreffs Schutz, Beratung und Hilfe. Hier finden die Betroffenen kurz- und mittelfristig den Halt, der aufgrund schwieriger familiärer Umstände verloren gegangen ist. Deutschlandweit gehören 46 Gemeinschaften zum SOS-Kinderdorf e.V. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.sos-kinderdorf.de.

Mehr Informationen:


Basispressetext-Spendenaktion