1,4 Mrd. Euro zentralreguliertes Einkaufsvolumen – Einrichtungspartnerring liegt deutlich 
über dem Vorjahresergebnis

Bielefeld 11.01.2012. Die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG hat 2011 mit ihren rund 180 Gesellschafterunternehmen ein zentralreguliertes Einkaufsvolumen (ZR-Volumen) von 1,391 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,368 Mrd. Euro) erreicht. Die Steigerung um 1,7 Prozent belegt die Dynamik der Anschlusshäuser der Verbundgruppe.

„Zu Beginn des vergangenen Jahres war das Geschäft schwer zu kalkulieren. Doch mit einer Steigerung von fast zwei Prozent beim Einkaufsvolumen haben wir uns in einem schwierigen Marktumfeld behauptet und sind deshalb mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, erklärt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings eine Woche vor Beginn der wichtigen Möbelmesse „imm cologne 2012“.

Umsatzstärkste Warengruppen mit positivem Ergebnis

Küchen haben bei einem Umsatzanteil von 24,0 Prozent um 2,9 Prozent zugelegt. Auch die umsatzstärkste Warengruppe Polstermöbel liegt mit einem Anteil von 25,0 Prozent nach wie vor auf einem hohen Niveau.

Handelsmarken weiter auf Erfolgskurs

„Unsere Handelsmarken entwickeln sich nach wie vor außerordentlich gut. Die Zahl der Exklusivmodelle und die Marketing-Maßnahmen für die Inszenierung der Ware am POS wurden weiter ausgebaut und forciert“, erklärt Geschäftsführer Robert Schmandt. Unter den „Top 100“ der bestverkauften Polstermöbel befinden sich mittlerweile 60 Exklusivmodelle. Die Handelsmarkenkonzepte modulmaster und comfortmaster liegen nach wie vor deutlich im Plus, die Zuwächse liegen teilweise bei über 20 Prozent. „Shootingstar im Jahr 2011 war die neue Marke Combinessa, die sehr gut von den Kunden angenommen wurde“, sagt Einkaufsgeschäftsführer Jens Westerwelle.

Mehrheitsbeteiligung bei Brinkmeier Küchen erfolgreich

2011 stand die Weiterentwicklung der Sortimente und Handelsmarkenkonzepte im Vordergrund. Intensiv wurden die Dienstleistungen für die Gesellschafter ausgebaut, etwa Onlineshop, Bilddatenbank sowie Aktivitäten zur Netzwerkmarke. Die im Juli 2011 realisierte Mehrheitsbeteiligung beim Küchenhersteller Brinkmeier trägt erste Früchte: Die Umsatzentwicklung zeigt deutlich nach oben.

Fast 25 Millionen Seitenaufrufe im Internet 2011

Das starke Engagement des Einrichtungspartnerrings in Sachen Internet 2011 zeigt Wirkung. Die Besucherzahlen der Internetauftritte der Verbundgruppe haben merklich zugelegt. Insgesamt 24,5 Millionen Seitenaufrufe ergaben die Auswertungen. „Auch 2012 werden wir weiter einen starken Fokus auf das Internet und die damit verbundenen zukunftsträchtigen Möglichkeiten legen und sie weiter ausbauen“, sagt Frank Stratmann.

Fast 200.000 Euro für den SOS–Kinderdorf e.V.

Die seit September 2010 unter dem Motto „Sie sparen – wir spenden“ laufende Kooperation mit dem SOS–Kinderdorf e.V. wurde seit dem letzten Jahr verdreifacht und hat bereits fast 200.000 Euro für den guten Zweck eingebracht und wird auch 2012 fortgeführt.

Ziele des Einrichtungspartnerrings für 2012

Trotz einer gewissen Konjunkturabschwächung, von der für das Jahr 2012 auszugehen ist, rechnet der Einrichtungspartnerring in diesem Jahr mit einem moderaten Plus beim Umsatz. Dazu werden auch die erfolgreichen Akquisitionsbemühungen in den Niederlanden beitragen. Ende 2011 wurde die Firma Eijerkamp sowie 15 Unternehmen der niederländischen Trendhopper-Gruppe in den Verband aufgenommen. Darüber hinaus rechnet die Verbundgruppe mit einem starken inneren Wachstum der Gesellschafter.

Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung der VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.