Pressemeldungen

VME-Herbstmesse: Neuer Termin im Dezember

Bekanntgabe des Messekalenders für das Jahr 2019

Bielefeld, 12.November 2018. Der Einrichtungspartnerring VME hat seine diesjährige Novembermesse auf den Dezember verschoben. Die VME UNION Neuheitenmesse findet nun am 12./13. sowie am 16. Dezember in Bielefeld statt. Wie im vergangenen Jahr liegt der Fokus auf dem Bereich Möbelfachhandel und der Präsentation der Handelsmarken, allen voran der Interliving Waren- und Unternehmermarke.

Interliving mit neuer Kampagne

Interliving Kampagne mit Gerard Butler - Sofa Serie 4050 - Loft

Die Möbelmarke holt Gerard Butler für ihren TV-Spot nach Deutschland

Bielefeld. (25.09.2018) „Das Wesentliche ist zu sehen“ – die Möbelmarke Interliving tritt in ihrem aktuellen Werbespot selbstbewusst auf. Am 25. September startet die neue Kampagne – und im TV-Spot, auf Plakaten und online ist neben den hochwertigen Sofas, Boxspringbetten, Schlaf- und Wohnzimmermöbeln auch kein geringerer, als Hollywoodstar Gerard Butler zu sehen. Anders, als bei anderen Marken steht hier aber nicht der Schauspieler im Mittelpunkt, sondern die Interliving Möbel selbst.

Mehr Informationen:


Interliving Kampagne mit Gerard Butler - Sofa Serie 4050 - Loft

25.09.2018_Interliving-mit-neuer-Kampagne-mit-Gerard-Butler

Interliving gewinnt German Brand Award

German Brand Award

Marke des Einrichtungspartnerring VME in der Kategorie Special Mention ausgezeichnet

Der Einrichtungspartnerring VME ist mit seiner Marke Interliving beim German Brand Award in der Kategorie Special Mention ausgezeichnet worden. Interliving konnte die unabhängige Jury aus Markenexperten dabei auf ganzer Linie überzeugen. Mit dem Prädikat „Special Mention“ werden Arbeiten für besondere Aspekte in der Markenführung gewürdigt – eine Auszeichnung, die das Engagement um die Wettbewerbsfähigkeit honoriert.

Mehr Informationen:


Interliving_gewinnt_German_Brand_Award

Interliving_gewinnt-German_Brand_Award_Fachpresse

Gesellschafterversammlung des Einrichtungspartnerring VME: Gutes Ergebnis für 2017

Möbelverband erzielt 11,4 Millionen Euro Jahresüberschuss

Der Einrichtungspartnerring VME konnte das 53. Jahr seines Bestehens mit einem Jahresüberschuss von 11,4 Mio. Euro und einem zentralregulierten Umsatz von 1,281 Mrd. Euro abschließen. Dies stellte die Gesellschafterversammlung der Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG heute in Hamburg fest. Auch bei der Gesamtausschüttung und beim ZR-Umsatz liegt die Verbundgruppe weiter auf einem sehr guten Niveau.

Mehr Informationen:


Gesellschafterversammlung des Einrichtungspartnerring VME_Jahresabschluss2017

Neuer Leiter für den Bereich Küchen

Volker Herzmann ab Februar beim Einrichtungspartnerring VME

Ab dem 1. Februar 2018 übernimmt Volker Herzmann beim Einrichtungspartnerring VME die Leitung und Koordination der Warengruppe Küche. Er verfügt über viele Jahre Berufserfahrung in Industrie und Handel. Zuletzt war er bei der ALNO AG als Leiter Vertrieb Deutschland und Österreich beschäftigt und für die Führung einer großen Vertriebseinheit verantwortlich. Herr Herzmann berichtet direkt an Einkaufsgeschäftsführer Jens Westerwelle.

Erste Fachsortimentemesse des Jahres beim Einrichtungspartnerring VME

Präsentation der Highlights und Neuheiten am 18. und 19. Januar in Bielefeld

Bielefeld, 22.01.2017 – Es war die erste Messe für die Warengruppe Fachsortimente im neuen Jahr: Am 18. und 19. Januar präsentierte der Einrichtungspartnerring VME die aktuellen Sortimente aus den Bereichen Leuchten, GPK, Geschenkartikel, Bilder, Haushalt und Heimtextilien im Messezentrum in Bielefeld.

Mehr Informationen:


Presseinfo_Erste Fachsortimentemesse des Jahres beim Einrichtungspartnerring VME

Erste Synergie-Sortimentsmesse von VME und Union in Bielefeld

Das Beste aus zwei Welten / Neues zu Interliving

Bielefeld, 24.11.2017 – Der Einrichtungspartnerring VME hat die Möbelsaison für das kommende Jahr eröffnet. Auf seiner diesjährigen Kernsortimentsmesse am 22. und 23. November in Bielefeld präsentierte der Verband nicht nur die Neuheiten, sondern auch das Synergie-Sortiment von VME und Union für 2018 aus den Warengruppen konventionelles Wohnen und Küchen.

Mehr Informationen:


171124_Einrichtungspartnerring_Messe2

Erste Synergie-Sortimentsmesse von VME und Union in Bielefeld

VME und Union gehen gemeinsam in die Zukunft

Bielefeld/Ratingen, 26.06.2017 – Der Einrichtungspartnerring VME und die Union Einkaufs-GmbH informieren in diesen Tagen Ihre Mitglieder über die bevorstehende Fusion der beiden Möbel-Einkaufsverbände. Geplant ist eine schrittweise Fusion, bei der in den kommenden drei Jahren alle Prozesse überprüft, harmonisiert und optimiert werden. Zu diesem Zweck wurde eine neue, gemeinsame Gesellschaft gegründet, die VME UNION GmbH mit Sitz in Ratingen. Zum 01.07.2017 nimmt diese Gesellschaft ihre Tätigkeit auf. Bereits in der ersten Phase wird sie den gemeinsamen Einkauf der beiden Verbände verantworten und für deren Mitglieder verhandeln.

Mehr Informationen:


Presseinfo VME Union 26062017

Einrichtungspartnerring VME schließt 2016 mit hervorragendem Ergebnis ab

Möbelverband erzielt 14,3 Millionen Euro Jahresüberschuss 2016

Bielefeld, 10.05.2017 – Der Einrichtungspartnerring VME hat das Jahr 2016 mit einem hervorragenden Ergebnis abgeschlossen: Der Verband verzeichnete einen Jahresüberschuss in Höhe von insgesamt 14,3 Millionen Euro. Dies stellte die Gesellschafterversammlung der Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG jetzt in Rottach-Egern am Tegernsee fest. Auch bei der Gesamtausschüttung und beim ZR-Umsatz liegt die Verbundgruppe weiter auf einem sehr guten Niveau.

Mehr Informationen:


PM_VME_Jahresueberschuss_2016

Handelsmarken- und Neuheitenmesse

Einrichtungspartnerring VME zeigt die Trends der Saison 2017 / Präsentation der Highlights am 26. April in Bielefeld / Interliving auf der Zielgeraden

Bielefeld, 26.04.2017 – Interliving nimmt zum großen Kampagnenstart im Herbst weiter Form an – das war auf der Handelsmarken- und Neuheitenmesse des Einrichtungspartnerring VME deutlich zu spüren. Am 26. April präsentierte der Verband in Bielefeld seine neue Unternehmer- und Warenmarke mit zahlreichen frischen Point of-Sale Materialien, aktueller Imagefotografie und den ersten Prospekten und Bewegtbildmaterialien. Der Messeschwerpunkt lag auf mehr als 11.000 Quadratmetern aber traditionell auf der optimalen Darstellung der verbandseigenen Handelsmarken, die zunächst den Gesellschaftern an einem Vorbereitungstag und dann der Industrie am Hauptmessetag präsentiert wurden. Neu in diesem Jahr: Im Anschluss an die Veranstaltung nutzt der Einrichtungspartnerring nun im gesamten Mai die Messefläche, um insgesamt rund 800 Verkäufer und Marketingverantwortliche aus den Anschlusshäusern direkt an der Ware zu schulen.

Mehr Informationen:


VME_Messefoto_Apr2017

PM_Handelsmarken- und Neuheitenmesse_April17

Verstärkung beim Einrichtungspartnerring VME Klaus Viehe koordiniert ab Januar 2017 Vertrieb für den Bielefelder Möbelverband

Verstärkung beim Einrichtungspartnerring VME
Klaus Viehe koordiniert ab Januar 2017 Vertrieb für den Bielefelder Möbelverband


Bielefeld, 14.12.2016 – Der Einrichtungspartnerring VME erhält zum 01.01.2017 weitere Verstärkung:
Klaus Viehe engagiert sich ab 01.01.2017 als „Koordinator Vertrieb“ für den Einrichtungspartnerring VME.
Herr Viehe verfügt über einschlägige Vertriebserfahrungen, die er bei bekannten Unternehmen der Branche wie
Schröder, Wöstmann oder Brinkmann als Vertriebsleiter erworben hat.

Einrichtungspartnerring VME: Bereits 52 Standorte für die Interliving Unternehmermarke

Bielefeld, 19.12.2016 – Am 23./24.11.2016 wurde den Gesellschaftern des Verbandes erstmalig zur Kernsortimentemesse
die Markenkollektion und das Handelsmarkenkonzept der neuen exklusiven Marke Interliving präsentiert. Der
Zuspruch war überwältigend. Mehr als 200 Anschlusshäuser haben sich bereits zur Interliving Warenmarke bekannt
und können das Marketingkonzept einsetzen. Von POS-Kommunikation, Print- und Onlinewerbung, Social Media bis
hin zu Bewegtbild-Clips gibt es ein attraktives Marketingpaket, um die Warenmarke Interliving lokal und überregional
in Szene zu setzen.
Interliving ist aber auch eine Unternehmermarke. Während die Interliving Warenmarke für eine breit angelegte Möbelkollektion
steht, die in puncto Qualität und Individualität überzeugt, steht die Interliving Unternehmermarke für den
qualifizierten Interliving Partner, der dem Kunden individuelle Problemlösungen rund um’s Wohnen und Einrichten
bietet und sich in seiner Leistung deutlich von anderen Möbelhandelsbetrieben unterscheidet.

Bundesweiter TV-Spot – Einrichtungspartnerring setzt „Gewinner-Kampagne“ mit Bruce Darnell fort

Bundesweiter TV-Spot – Einrichtungspartnerring setzt „Gewinner-Kampagne“ mit Bruce Darnell fort

Bielefeld, 25.08.2016 – aufmerksamkeitsstark setzt der Einrichtungspartnerring seine Kampagne mit Bruce Darnell fort. Vom 29. August bis 01. September sowie vom 26. bis 29.September wird der 25-sekündige TV-Spot der aktuellen „Gewinner-Kampagne“ bundesweit ausgestrahlt. Zu sehen ist er auf den Kanälen SIXX, SAT 1, VOX, RTLplus und n-tv.

Mehr Informationen:


160825 PM_Kampagne Herbst 2016

Interliving kommt: Deutschland und Österreich bereits jetzt mit nahezu geschlossenem Bekenntnis

Neue Waren- und Händlermarke des Einrichtungspartnerring VME erreicht breite Gesellschafter-Akzeptanz

Bielefeld, 14.07.2016 – Nach dem gelungenen Auftakt von Interliving im April 2016 zieht der Einrichtungspartnerring VME die erste Zwischenbilanz zu seiner neuen Waren- und Händlermarke: Bis dato liegen der Verbundgruppe allein aus Deutschland und Österreich die verbindlichen Zusagen von mehr als 100 Gesellschaftern mit insgesamt rund 150 Standorten vor, die Interliving künftig als Warenmarke einsetzen. Im August präsentiert der Möbelverband Interliving seinen Mitgliedern in der Schweiz und den Beneluxstaaten, für die anschließend auch die Möglichkeit zur Teilnahme besteht.

Mehr Informationen:


160714 PM_Einrichtungspartnerring_Interliving_Vertraege_Zwischenbilanz

Geschäftsjahr 2015: Einrichtungspartnerring VME schüttet 114,5 Millionen Euro an seine Gesellschafter aus

Bielefelder Möbelverband mit zweithöchster Jahresrückvergütung seit Bestehen

Bielefeld, 18.05.2016 – Einen hervorragenden Jahresabschluss erzielte der Einrichtungspartnerring VME mit 15,134 Millionen Euro Gewinn, der insgesamt eine Jahresrückvergütung in Höhe von 114,5 Millionen Euro an seine Gesellschafter im Geschäftsjahr 2015 ausschüttete. Bezogen auf den Netto-Einkaufsumsatz von 1.189,8 Millionen Euro liegt die Ausschüttungssumme der Verbundgruppe wie auch im Vorjahr bei einem Anteil von 9,7 Prozent.

Mehr Informationen:


160518_PM_Einrichtungspartnerring_Jahresrueckverguetung_2015

Einrichtungspartnerring VME mit hohem Gewinn im „Wohnsinns“-Jahr

Möbelverband erwirtschaftete 15,134 Millionen Euro Jahresüberschuss in 2015

Bielefeld, 04.05.2016 – Mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 15,134 Millionen Euro kann der Einrichtungspartnerring VME auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 zurückblicken. Dies stellte die Gesellschafterversammlung der Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG jetzt in Barcelona fest. Die Gesamtausschüttung und der zentralregulierte Umsatz befinden sich ebenfalls weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. „2015 war unterm Strich ein gutes Möbeljahr für unseren Verband. Das große Engagement jedes einzelnen Gesellschafters und die Konzentration unserer Verbandskräfte haben maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen“, sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings.

Mehr Informationen:


160504 PM_Einrichtungspartnerring_Jahresueberschuss 2015

Innovatives Konzept: Handelsmarken- und Neuheitenmesse des Einrichtungspartnerring VME überzeugte mit eindrucksvoller Produktinszenierung

Messe_1Messe_2

Messe_4Messe_3

Bielefelder Verbundgruppe präsentierte Interliving und weitere Exklusivitäten am 27. und 28. April 2016

Bielefeld, 29.04.2016 – Neue Exklusivmodelle und die gesamte Handelsmarken-Palette auf 12.000 qm – im Rahmen seiner Handelsmarken- und Neuheitenmesse am 27. und 28. April 2016 beeindruckte der Einrichtungspartnerring VME die rund 1.000 Gäste mit einem innovativen Messekonzept. Mit rund 100 Ausstellern und Dienstleistern war das Service-Angebot für die Gesellschafter wieder sehr groß. Nach Vorstellung der ersten Charge des 2016er-Sortiments im November richtete die Verbundgruppe ihren Fokus nun auf den zweiten Teil der Neuaufnahmen. Den Messeschwerpunkt bildete die optimale Darstellung der verbandseigenen Handelsmarken am Point of-Sale.

Mehr Informationen:


160429 PM_Einrichtungspartnerring_Handelsmarken- und Neuheitenmesse_Apr 2016

Einrichtungspartnerring VME stellt Interliving vor

Der Bielefelder Möbelverband präsentiert eine der ersten nationalen Waren- und Händlermarken in der Möbelbranche

Bielefeld, 27.04.2016 – Mit Interliving präsentiert der Einrichtungspartnerring VME seine erste nationale Waren- und Händlermarke. Das Ziel ist, als starke Marke zur Erhöhung der Frequenz bei den Händlern zu dienen. Mit dem Einrichtungspartnerring VME hat sich eine der ersten Verbundgruppen Gedanken gemacht, welche Antwort der Mittelstand auf die umfangreichen Marktveränderungen geben kann: Dem Kunden mit einer Marke ein klares, mittelständisches Versprechen zu geben und ihn nicht dem Werbedruck der Ketten zu überlassen.

„Interliving ist die Antwort auf die gravierenden Veränderungen im Möbelmarkt und bietet eine Lösung für die Herausforderungen der Zukunft“, sagt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. In der mittelständischen Möbelwirtschaft hat bislang eine starke nationale Möbelmarke gefehlt, die ein Versprechen hinsichtlich Preis und Qualität abgibt sowie eine klare Positionierung und Orientierung im Umfeld immer stärker werdender Filialisten bietet.

Mehr Informationen:


160427 PM_Einrichtungspartnerring_Interliving

Einrichtungspartnerring VME mit neuer Führung in der Warengruppe SB

Heinrich-Alexander Heffels ab Mai 2016 Hauptabteilungsleiter Einkauf SB beim Möbelverband in Bielefeld

Heinrich-Alexander Heffels

Bielefeld, 06.04.2016 – Die Führungsriege des Einrichtungspartnerring VME erhält zum 16.05.2016 Verstärkung: Als Hauptabteilungsleiter Einkauf SB folgt Heinrich-Alexander Heffels auf Dirk Höner, der die Bielefelder Verbundgruppe Ende März verlassen hat.

Heinrich-Alexander Heffels verfügt über einschlägige Expertise im Zerlegtmöbel-Segment. Der Diplom-Kaufmann war mehrere Jahre für ein Unternehmen der Krieger Handelsgruppe tätig, wo er die Einkaufsleitung im Bereich Junges Wohnen innehatte. Darüber hinaus sammelte der 48-Jährige umfangreiche Vertriebserfahrungen auf der Industrieseite sowie Know-how im Online-Möbelhandel, zuletzt als Senior Buyer bei der Home24 AG.

Mehr Informationen:


160406_PM Einrichtungspartnerring_Heinrich-Alexander Heffels_Hauptabteilungsleiter SB

„Lass es krachen, Baby!“ – Bruce Darnell dreht Spot für 2016er-Kampagne des Einrichtungspartnerring VME

Bruce_Darnell_Kl

Bielefeld, 11.03.2016 – „Hier gibt es nur Gewinner!“ – unter diesem Motto startete der Einrichtungspartnerring VME bereits im Januar seine große Marketing-Offensive 2016 rund um Bruce Darnell. Mit Beginn der ersten Aktionsspitze am 8. März steht allen teilnehmenden Verbandsmitgliedern ab sofort ein 50-sekündiger Film zur Verfügung, den sie regional und individuell, z.B. als TV- oder Kino-Spot, einsetzen können. Daneben gibt es rund drei Dutzend Kurzclips für gezielte Online- und PoS-Werbung sowie Tonspuren für individualisierte Radiokampagnen mit dem bekannten TV-Juror. Außerdem sind zahlreiche Bildmotive für Print- und Werbemaßnahmen am Point of Sale erhältlich.

Mehr Informationen:


160311_PM_Einrichtungspartnerring_Kampagne 2016_Spot_Bruce Darnell

Gartenmöbel 2016

Der Garten wird DAS zweite Wohnzimmer – modern, bequem und praktisch

Outdoor-Homing heißt der neue Trend für Terrasse und Garten in diesem Jahr. „Das Wohnzimmer verlagert sich zunehmend nach draußen“, verrät Thomas Kühnau, Experte für Outdoor-Einrichtungen bei der Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG, über das neue Wohlfühlambiente im eigenen Garten oder auf dem Balkon.

Mehr Informationen:


160204_PM_Einrichtungspartnerring_Moebeltrends_Garten

Fachsortimentemesse: Einrichtungspartnerring VME stellt schon jetzt die Weichen für das Sortiment 2016

Präsentation der Highlights und Neuheiten auf der Hausmesse am 21./22. Januar in Bielefeld

Einrichtungspartnerring_Pressefoto_Fachsortimentemesse

Bielefeld, 25. Januar 2016 – Die Trends im Blick hat der Einrichtungspartnerring VME, der im Rahmen seiner Fachsortimentemesse am 21. und 22. Januar 2016 die Neuheiten im Bereich Fachsortimente vorstellte. Rund 100 Aussteller präsentierten im modernen Bielefelder Ausstellungszentrum „An der Wesebreede“ ihr aktuelles Angebot zu Leuchten, GPK, Geschenkartikel, Bilder, Haushalt und Heimtextilien.

„Im Bereich Fachsortimente ist der Einrichtungspartnerring besser aufgestellt denn je. Die Kolleginnen und Kollegen aus der Einkaufskommission und der Verbandszentrale haben auch diesmal vollen Einsatz gezeigt, um unseren Gesellschaftern die neueste und beste Sortimentsauswahl zu bieten“, sagt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann.

Mehr Informationen:


160125 Einrichtungspartnerring_Fachsortimentemesse_Jan 2016

Fürther gewinnt Samsung Fernseher bei Möbel Fischer

Wöchentliche Verlosung beim großen „Wohnsinns“-Gewinnspiel 2015

Moebel Fischer_Poessnecker_2

Nürnberg, 07.01.2016. Herr Pössnecker aus Fürth kann sich über einen neuen 55-Zoll-HD-Fernseher im Wert von ca. 1.399 Euro freuen. Er gewann beim großen „Wohnsinns-Gewinnspiel“ der Möbel-Einkaufsgemeinschaft Einrichtungspartnerring, der auch Möbel Fischer angehört. Das Gewinnspiel wird im Rahmen der „Wohnsinns-Kampagne“ rund um den bekannten TV-Juror Bruce Darnell veranstaltet. Jede Woche können die Teilnehmer einen 55-Zoll-HD-Fernseher von Samsung gewinnen. „Ich kann mein Glück noch gar nicht fassen“, freut sich der neue TV-Besitzer Herr Pössnecker.

Mehr Informationen:


Pressemitteilung_TV-Gewinnspiel

Geballte Küchenkompetenz: The Kitchen Company schließt sich Einrichtungspartnerring VME an

Belgischer Küchenspezialist seit 1. Januar 2016 Mitglied der Bielefelder Verbundgruppe

Bielefeld, 05.01.2016 – Der Mitgliederbestand des Einrichtungspartnerring VME wächst weiter: Seit dem 1. Januar 2016 bündelt The Kitchen Company ihre Aktivitäten unter dem Dach des Bielefelder Verbandes. Damit ist das Küchenfachgeschäft neben Wara-Shop N.V. der zweite Neuzugang aus Belgien.

Mehr Informationen:


160105_PM_Einrichtungspartnerring_The Kitchen Company

Europa im Blick: Wara-Shop N.V. wird zum 1. Januar 2016 Gesellschafter beim Einrichtungspartnerring VME

Bielefelder Verbundgruppe baut Küchen-Aktivitäten auf dem belgischen Markt aus

Bielefeld, 21.12.2015 – Der Einrichtungspartnerring VME ist international gut aufgestellt. Ab dem 1. Januar 2016 ist Wara-Shop N.V. aus Belgien neuer Gesellschafter der Bielefelder Verbundgruppe und stärkt damit die Verbandskompetenz im Bereich Küchen.

Wara-Shop N.V., seit 2003 unter der Geschäftsleitung von Olivier Strauven, wurde 1958 gegründet. Mit einem Jahresumsatz von rund 12,3 Mio. Euro und einer Verkaufs- und Lagerfläche von insgesamt 10.000 qm zählt das Familienunternehmen mit Sitz in Genk zu den größten Einrichtungshäusern in der Region.

Mehr Informationen:


151221 PM_Einrichtungspartnerring_Wara-Shop N.V.

„(Kein) Drama, Baby“ – Bruce Darnell und Einrichtungspartnerring VME auch 2016 ein Team

BruceDarnell_PressefotoVME_09

Beliebter deutscher TV-Juror verlängert Engagement mit Bielefelder Verbundgruppe

Bielefeld, 14.12.2015 – Bruce Darnell, einer der beliebtesten deutschen TV-Juroren, bleibt auch 2016 das Markengesicht des Einrichtungspartnerring VME. Auf der Kernsortimentemesse in Bielefeld verkündet Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann die Vertragsverlängerung: „Wir sind sehr glücklich, dass wir auch 2016 mit Bruce Darnell zusammen arbeiten werden. Er ist der Juror für gute und faire Preise und kürt die Siegermodelle des neuen Jahres“, sagt Frank Stratmann. Die Kreativen stehen bereits in den Startlöchern für die neue Kampagne 2016. Wie in den vergangenen Jahren wird Bruce Darnell nicht nur am Point-of-Sale und in Prospekten sowie in TV-Spots auftreten. Auch digital wird er als Markengesicht des Einrichtungspartnerring VME zu sehen sein.

Mehr Informationen:


151214 PM_Einrichtungspartnerring_Werbekampagne_Bruce Darnell

E-Commerce: Einrichtungspartnerring VME launcht ersten Full Responsive Online Shop

VME_Einrichtungspartnerring_Presse_Web_klein_08122015

Modulares Shopsystem e-FRIEND revolutioniert den Online-Möbelhandel

Bielefeld, 09.12.2015 – Egal ob großer Desktop-Bildschirm, Tablet oder Smartphone – 89 Prozent aller Internetnutzer wünschen sich beim Online-Shopping eine einfache Bedienbarkeit und eine einheitliche, optimale Darstellung der Shop-Website auf allen Endgeräten. Der Einrichtungspartnerring VME bietet seinen rund 200 Mitgliedern mit e-FRIEND ein weltweit innovatives E-Commerce-Shopsystem im Möbelhandel, das sich intelligent jedem Bildschirm anpasst, vom Smartphone bis hin zu Breitbild-Fernsehern (https://shoppingwelt.einrichtungspartnerring.de).

Schnell, übersichtlich und einfach zu bedienen: e-FRIEND ist eine modulare Shoplösung, die erstmals eine einheitliche Navigation auf allen Endgeräten bereitstellt. Das Full Responsive E-Commerce Shopsystem wurde speziell für Verbände, Einkaufsgemeinschaften und Franchise-Unternehmen von der HUCKLEBERRY FRIENDS AG entwickelt.

Mehr Informationen:


151209_PM_Einrichtungspartnerring_Online Shop

Frisches Messekonzept im Frühjahr: Einrichtungspartnerring VME präsentiert Verbands-Exklusivitäten und topaktuelle Produkte auf der Handelsmarken- und Neuheitenmesse

Veröffentlichung der Messetermine für 2016

Bielefeld, 07.12.15 – Für den Einrichtungspartnerring VME hat die Veranstaltung der vier jährlichen Messen im verbandseigenen Ausstellungszentrum höchste Priorität. Auf den Hausmessen zeigt sich das Ergebnis intensiver Sortimentsarbeit der Einkaufsabteilungen, um den Gesellschaftern die Highlights und neuesten Trends vorzustellen. Der Einrichtungspartnerring will künftig noch mehr Akzente setzen und hat ein neues Konzept für seine Frühjahrsmesse entwickelt.

Die bisherige Kernsortimentemesse präsentiert sich ab 2016 als Handelsmarken- und Neuheitenmesse. Mit der inhaltlichen Neuausrichtung der Messe forciert der Verband die Stärkung seiner Handelsmarken und setzt auf eine aufmerksamkeitsstarke Inszenierung. Die zur imm cologne vorgestellten Neuheiten runden das Produktportfolio der VME-Messe im Frühjahr ab.

Mehr Informationen:


151207_PM_Einrichtungspartnerring_Messetermine 2016

VME entscheidet sich zur Beendigung der Zusammenarbeit mit DMG zum Jahresende

Bielefeld, 02.12.2015 – Nach einem Zeitraum von 2 Jahren haben DMG Möbel (DMG) und der Einrichtungspartnerring VME GmbH Co. KG (VME) beschlossen, ihre Geschäftsbeziehung zum 31.12.2015 zu beenden.

Die Reorganisation bei DMG führt aktuell zu signifikanten Veränderungen in der Strategie und Ausrichtung der gesamten Unternehmensgruppe. Das Angebot zu einer partiellen Zusammenarbeit mit dem VME wurde seitens Bielefeld abgelehnt.

Mehr Informationen:


151202 PM_Einrichtungspartnerring_DMG

Strategische Neuaufstellung: Einrichtungspartnerring VME startet Importgeschäft zum 01.12.2015

Armin Hertrich wird Geschäftsführer der VME-Importgesellschaft mbH

Bielefeld, 02.12.2015 – Importware zu Top-Preisen, höhere Deckungsbeiträge und Absicherung der Beschaffungskanäle – der Einrichtungspartnerring mischt ab sofort noch aktiver im Importgeschäft mit. Die VME-Importgesellschaft mbH wurde zum 01.12.2015 aktiviert und neu aufgestellt. Durch diese wichtige strategische Weichenstellung will der Einrichtungspartnerring die immer bedeutenderen internationalen Beschaffungsmärkte erschließen und stärkt damit die Wettbewerbsfähigkeit seiner Gesellschafter im hart umkämpften Möbelmarkt. Mit dem Ausbau seiner Importaktivitäten sowohl im Bereich Fachsortimente als auch Möbel verfolgt der Verband klare Ziele. Durch Direktimporte aus den weltweit größten Importmärkten sichert der Einrichtungspartnerring künftig Kalkulationsspielräume und Warenverfügbarkeit durch attraktive Importware zu besten Einkaufskonditionen.

Mehr Informationen:


151202 PM_Einrichtungspartnerring_VME-Importgesellschaft mbH

Erstklassige Neuheitenschau geballt auf 12.000 qm: Kernsortimentemesse des Einrichtungspartnerring VME zeigt breite Sortimentsvielfalt für 2016

Präsentation der Highlights und Trends am 25./26. November 2015 in Bielefeld

Bielefeld, 27.11.2015 – Ein topaktuelles Sortiment, zahlreiche Exklusivmodelle und Handelsmarken, wohin das Auge reicht. Mit seiner Kernsortimentemesse am 25. und 26. November 2015 eröffnete der Einrichtungspartnerring VME schon jetzt die Möbelmesse-Saison 2016. Auf einer Ausstellungsfläche von 12.000 qm konnten die rund 1.000 Gäste bei nahezu vollständiger Gesellschafterpräsenz aus dem In- und Ausland schon jetzt die neuesten Einrichtungstrends 2016 begutachten.

Die Kernsortimentemesse des Einrichtungspartnerrings mit ihren rund 100 Ausstellern wartete auch diesmal mit zahlreichen Exklusivitäten und neuen Konzepten auf. Dabei spiegelte sich der moderne Landhaus-Stil in allen Warengruppen wider. „Dank des großen Einsatzes unserer Kolleginnen und Kollegen aus der Einkaufskommission und der Bielefelder Verbandszentrale können wir auch 2016 mit einem trendstarken Sortiment überzeugen, das viele Vorteile für unsere Mitglieder bietet“, sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerring VME.

Mehr Informationen:


151127 PM_Einrichtungspartnerring_Kernsortimentemesse_Nov 2015

Bruce Darnell TV-Spot

Wohnsinn mit Wahnsinns Darstellern
Einrichtungspartnerring startet mit Fernsehstars TV-Spot-Herbstoffensiv

Bielefeld 24.09.2015 – Drama, Bruce: Im Mittelpunkt der großen TV-Herbstoffensive des Einrichtungspartnerring VME steht Deutschlands beliebter TV-Juror Bruce Darnell. Kurzerhand sprengt der extrovertierte Kultkommentator die abendliche TV-Tristesse eines Paares, indem er deren Einrichtung aus dem Fenster werfen lässt.

Bei den überzeichnet komischen TV-Spots führte erneut der Ungar Zsolt Bács Regie, der bereits im vergangenen Jahr die künstlerische Leitung innehatte. Bei dem mit viel Augenzwinkern umgesetzten Konzept waren auch „Der Clown“ Sven Martinek und Joachim Assböck mit von der Partie, der bereits mit Roman Polanski, Roland Emmerich und Steven Spielberg gedreht hat. „Wir haben eine hervorragende Auswahl an Möbeln und Einrichtungsgegenständen und wollen das auch mit der Auswahl an hervorragenden Schauspielern den TV-Zuschauern und damit unseren Kunden deutlich machen“, sagt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann.

Mehr Informationen:


150924 EPR Darnell TV-Spots

Einrichtungspartnerring Fachsortimentemesse September 2015

Einrichtungspartnerring_Pressefoto_Fachsortimentemesse Sep 2015_

 

Frühjahr 2016: Fachsortimente des Einrichtungspartnerring VME im zeitlosen Easy-Living-Design
Highlights und Trends der Hausmesse am 8./9. September 2015 in Bielefeld

Bielefeld, 10.09.15 – Fachsortimente gewinnen immer mehr an Bedeutung. Damit die Anschlusshäuser auch 2016
den Kundenwünschen in diesem Segment gerecht werden können, lud der Einrichtungspartnerring VME am 8. und 9.
September 2015 zur Fachsortimentemesse nach Bielefeld ein. Rund 100 Aussteller präsentierten 350 Gästen auf
8.000 m2 ihre Neuheiten zu Leuchten, GPK, Geschenkartikel, Haushalt, Heimtextilien & Co.
„Fachsortimente sind bei den Kunden unserer Einrichtungshäuser beliebt. Kein Wunder, denn unsere Kolleginnen und
Kollegen aus der Einkaufskommission und der Bielefelder Verbandszentrale beweisen stets das richtige Gespür für
die Trends von morgen. Sie haben wieder einmal hervorragende Arbeit geleistet und ein vielfältiges Sortiment
zusammengestellt“, sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerring VME.
Auch das prominente Werbegesicht Bruce Darnell schmückte die Hausmesse des Einrichtungspartnerrings. Für den
Bereich Fachsortimente wurden im Rahmen der Kampagne 2015 neue Werbematerialien mit dem TV-Juror erstellt,
welche die Anschlusshäuser der Verbundgruppe zur gezielten Kundenansprache einsetzen können.

Mehr Informationen:


150910 PM_Einrichtungspartnerring_Fachsortimentemesse_Sep 2015

Einrichtungspartnerring VME verstärkt Einkauf in der Warengruppe Küchen

Florian Hausdorf

Einrichtungspartnerring VME verstärkt Einkauf in der Warengruppe Küchen
Florian Hausdorf ab 1. Juli 2015 Abteilungsleiter Küchen beim Möbelverband in Bielefeld

Bielefeld, 02.06.2015 – Nachdem mit Astrid Schickert die Hauptabteilungsleitung Küchen erst vor Kurzem neu besetzt
wurde, erhält der Einrichtungspartnerring VME mit Florian Hausdorf zum 1. Juli 2015 weitere Verstärkung. Florian
Hausdorf wird neuer Abteilungsleiter Küchen und folgt damit auf den Küchenexperten Uwe Volkmer, der nach
langjähriger Dienstzeit beim Einrichtungspartnerring im Frühjahr 2016 in den Ruhestand geht. Damit hat der Verband
frühzeitig sein Team für den Kücheneinkauf komplettiert und ist in seiner umsatzstärksten Warengruppe auch künftig
sehr gut aufgestellt.

Mehr Informationen:


150602_PM_EPR_Kueche_Florian Hausdorf

Einrichtungspartnerring VME im Jubiläumsjahr 2014 mit Jahresrückvergütung auf Rekordniveau

Einrichtungspartnerring VME im Jubiläumsjahr 2014 mit Jahresrückvergütung auf Rekordniveau
Möbelverband schüttet rund 120 Millionen Euro an seine Gesellschafter aus

Bielefeld, 20.05.2015 – Weiter auf Erfolgskurs ist der Einrichtungspartnerring VME, der neben einem Rekordgewinn
von 16,681 Millionen Euro 2014 auch insgesamt eine Jahresrückvergütung in nie zuvor erreichter Höhe an seine
Gesellschafter auszahlt. Die Ausschüttungssumme von 119,9 Millionen Euro konnte gegenüber dem Vorjahr
(2013: 112,2 Millionen Euro) nochmals deutlich um 6,9 Prozent gesteigert werden. Bezogen auf den Netto-
Einkaufsumsatz der Verbundgruppe in Höhe von 1.233,8 Millionen Euro 2014 entspricht die Ausschüttung einem
Anteil von 9,7 Prozent.

Mehr Informationen:


150520_PM_EPR_Jahresrueckverguetung_Geschaeftsbericht 2014_final

Einrichtungspartnerring VME auch im Jubiläumsjahr mit Rekordgewinn

Einrichtungspartnerring VME auch im Jubiläumsjahr mit Rekordgewinn
Möbelverband erzielt 16,681 Millionen Euro Jahresüberschuss 2014

Bielefeld, 13.05.2015 – Der Einrichtungspartnerring VME verzeichnete für 2014 einen Jahresüberschuss in Höhe von
16,681 Millionen Euro und damit erneut ein Rekordergebnis (2013: 14,545 Millionen Euro). Dies stellte die
Gesellschafterversammlung der Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG jetzt in Kitzbühel fest. Auch bei der
Gesamtausschüttung und beim ZR-Umsatz liegt die Verbundgruppe im Jahr ihres 50-jährigen Bestehens weiter auf
höchstem Niveau. „Genauso golden wie unser Jubiläumsjahr ist unser Gewinnausweis 2014. Diese positive
Entwicklung zeigt, dass unser Verband wieder einmal hervorragend gewirtschaftet hat“, sagt Frank Stratmann,
Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerring VME.

Mehr Informationen:


150513_PM_EPR_Jahresueberschuss_GV 2015_final

_vme_geschaeftsbericht_2014_final

Einrichtungspartnerring VME verlost Traum-Küche beim Jubiläums-Gewinnspiel

Gewinnspiel Traumküche_Susanne Rüsen_Melanie_Lauszat

Einrichtungspartnerring VME verlost Traum-Küche beim Jubiläums-Gewinnspiel
Glückliche Gewinnerin erhält culineo-Küche im Wert von ca. 20.000 Euro

Bielefeld, 04.05.2015. Melanie Lauszat aus Hünxe kann sich über eine neue Traum-Küche von culineo im Wert von
ca. 20.000 Euro freuen. Sie gewann beim großen Gewinnspiel der Möbel-Einkaufsgemeinschaft
Einrichtungspartnerring VME, der auch Möbel Mai aus Voerde angehört. Das Gewinnspiel wurde im Rahmen des 50-
jährigen Verbandsjubiläums vom 15.09.2014 bis 18.01.2015 veranstaltet und fand großen Zuspruch. „Endlich
bekomme ich eine Küche nach Maß und muss mich um nichts kümmern“, freut sich Neu-Küchenbesitzerin Melanie
Lauszat.
Der Preis wurde Melanie Lauszat bei Möbel Mai in Voerde überreicht.

Mehr Informationen:


150504_Pressemitteilung_culineo-Traum-Kueche_final

Glücklicher Gewinner geht mit VW T1 Bulli auf Entdeckungstour

Gewinnübergabe_VWT1_Boer

Glücklicher Gewinner geht mit VW T1 Bulli auf Entdeckungstour im Wert von ca. € 4.000

Verlosung beim großen Gewinnspiel auf der imm cologne 2015

Coesfeld, 29.04.2015. Der erste Gewinner steht fest: Friedhelm Busch aus Vreden kann sich über einen
zweiwöchigen Trip mit dem legendären VW T1 Bulli inklusive 2.000 Euro Taschengeld freuen. Er gewann beim
Gewinnspiel der Möbel-Einkaufsgemeinschaft Einrichtungspartnerring VME, der auch Möbel Boer aus Coesfeld
angehört. Das „VW T1 Bulli“-Gewinnspiel wurde erstmals im Rahmen der Kölner Einrichtungsmesse imm cologne
vom 19.-25. Januar 2015 veranstaltet. Zahlreiche Teilnehmer versuchten ihr Glück.
„Mit einem Kult-Wagen wie dem VW T1 Bulli auf Tour zu gehen, war schon immer mein Traum“, sagte der Gewinner
Friedhelm Busch.

Mehr Informationen:


150429_Pressemitteilung_Gewinnspiel_VW Bulli_final_PDF

Kernsortimentemesse am 18./19. März 2015: Einrichtungspartnerring VME präsentierte weitere Möbelneuheiten auf 12.000 m²

8403_VME_Messe_0027

Bielefeld 20.03.2015 – Der Einrichtungspartnerring VME stellte auch in diesem Jahr wieder nach der imm cologne und
den Partnertagen Ostwestfalen als erster Möbelverband die Neuheiten für das Jahr 2015 vor.

Nach der Neuheitenmesse im November 2014 folgte nun die Präsentation der zweiten Charge. Die Kernsortimentemesse des
Verbandes fand am 18. und 19. März im Ausstellungszentrum in Bielefeld statt. Die Einkaufskommissionen des
Einrichtungspartnerring VME haben mit großem Engagement in Zusammenarbeit mit der Industrie ein umfangreiches
neues Sortiment erarbeitet und bieten so viele hervorragende Vermarktungschancen für die rund 200
Einrichtungspartner der Verbundgruppe.
„Mit vielen Exklusivitäten und einer brandaktuellen Produktpalette konnten wir unsere Gesellschafter überzeugen.
Unser großer Dank gilt dabei unseren Einkaufskommissionen – ohne sie wäre diese enorme Leistung nicht möglich
gewesen. Die Kernsortimentemesse in Bielefeld war für unsere Gesellschafter ein Highlight in diesem Jahr“, sagt
Einkaufsgeschäftsführer Jens Westerwelle.

Mehr Informationen:


Pressemitteilung Kernsortimentemesse_final

Einrichtungspartnerring VME: Thorsten Hochscherf ab Sommer 2015 Abteilungsleiter Polstermöbel

Thorsten Hochscherf

Bielefeld, 17. März 2015 – Thorsten Hochscherf verstärkt ab Sommer 2015 das Führungsteam des
Einrichtungspartnerring VME.

Als Abteilungsleiter Polstermöbel wird er künftig mit der Einkaufskommission des
Verbandes den zentralen Einkauf dieser wichtigen Warengruppe leiten.
Thorsten Hochscherf verfügt über einschlägige Berufserfahrungen auf Industrie- und Handelsseite. Der 39-Jährige
arbeitet derzeit noch als Sales Manager Vertrieb beim italienischen Polsterhersteller Natuzzi.

Mehr Informationen:


Pressemitteilung Thorsten Hochscherf

Einrichtungspartnerring VME besetzt vakante Einkaufsposition Küchen

Astrid Schickert

Bielefeld 04.02.2015 – Astrid Schickert verstärkt ab 1. März 2015 den Einkauf Küchen beim Einrichtungspartnerring
VME in Bielefeld.

Sie wird den zentralen Einkauf der umsatzstärksten Warengruppe des Verbandes leiten.
Insbesondere soll sie die Weiterentwicklung der Einkaufs- und Marketingstrategien dieses sehr wichtigen Segmentes
gemeinsam mit ihrem Team, der Einkaufskommission und der Geschäftsführung vorantreiben.
Astrid Schickert bringt umfassende Einkaufserfahrung aus ihrer gut 17-jährigen Tätigkeit für den „Atlas Einkaufsverband“
mit. Sie war dort in unterschiedlichen Funktionen tätig und hat in den vergangenen sechs Jahren als
„Produktmanagerin Einkauf Küche“ gearbeitet.

Mehr Informationen:


150204_Pressemitteilung_Hauptabteilungsleiterin_K_chen

„Der Wohnsinn“ – Einrichtungspartnerring VME wirbt mit TV-Juror Bruce Darnell

Bruce_Darnell

Roll-out der großen Marketing-Kampagne am 28.01.2015

Bielefeld 02.02.2015 – Am 28. Januar startete der Einrichtungspartnerring VME seine große Marketingkampagne
2015.

Das Gesicht der bundesweiten Marketingoffensive ist der bekannte TV-Juror Bruce Darnell. Die damit
verbundenen Aktionen schließen sich an die sehr erfolgreiche Kampagne zum 50. Jubiläum der Bielefelder
Verbundgruppe im vergangenen Jahr an. Die Gesellschafter des Verbandes haben das ganze Jahr über Gelegenheit,
in aller Breite mit einem der prominentesten TV-Gesichter Deutschlands für satte Rabatte, tolle Aktionsmodelle und
vieles mehr zu werben. „Bruce Darnell sticht aus der Masse heraus und sorgt für einen außergewöhnlichen
Marktauftritt – und das genau brauchen unsere Einrichtungspartner. Mal vollkommen euphorisch, mal cool, dann
wieder verblüfft oder hoch emotional – der Mann mit den tausend Gesichtern, Bruce Darnell eben“, sagt
Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann.

Mehr Informationen:


Kampagne_2015

Einrichtungspartnerring VME: Fachsortimente mit einem Plus von 8,2 Prozent beim zentralregulierten Umsatz

Weihnachtseink_ufe_bei_Cepewa Sch_ner_Auftritt_von_Walra

Vorstellung der neuesten Trends auf der Hausmesse in Bielefeld am 22./23. Januar 2015

Bielefeld, 23. Januar 2015 – Ein Plus von 8,2 Prozent beim zentralregulierten Umsatz zeigt: Fachsortimente sind im Trend.

Zum ersten Mal hat der Einrichtungspartnerring VME 2014 in dieser Warengruppe die 170-Millionen-Euro-Marke geknackt. „Mit Fachsortimenten haben wir 2014 nochmal einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht – sie erleben einen wahren Boom in unseren Häusern. Das ist nicht nur das Ergebnis einer erhöhten Nachfrage, sondern vor allem auch dem außerordentlichen Engagement der vielen fleißigen Kolleginnen und Kollegen aus der Einkaufskommission und der Zentrale zu verdanken. Mit Fachsortimenten lassen sich nicht nur tolle Umsätze erzielen, sie forcieren auch das gesamte Geschäft als Frequenzbringer“, sagt Jens Westerwelle, Einkaufsgeschäftsführer des Einrichtungspartnerring VME.
Damit die Anschlusshäuser die gesteigerte Kundennachfrage auch 2015 wieder voll befriedigen können, lud die Verbundgruppe zur Fachsortimentemesse nach Bielefeld ein. Rund 100 Aussteller präsentierten im modernen Ausstellungszentrum „An der Wesebreede“ am 22. und 23. Januar 2015 ihr Neuheitensortiment rund um Leuchten, GPK, Geschenkartikel, Haushalt, Heimtextilien & Co. Speziell zur Fachsortimentemesse hatte der Einrichtungspartnerring eine exklusive „Wohnsinns-Kollektion“ zusammengestellt, die im Rahmen der gemeinsamen „Marketingkampagne 2015“ der Verbundgruppe von den Einrichtungspartnern eingesetzt werden können.

Mehr Informationen:


150123_Pressemitteilung_Fachsortimentemesse

Einrichtungspartnerring VME mit 1,469 Mrd. Euro zentralreguliertem Umsatz deutlich über dem Vorjahr

Plus von 2,8 Prozent – Die besondere Kampagne im Goldenen Jubiläumsjahr hat sich gelohnt

Bielefeld 15.01.2015 – Der Einrichtungspartnerring VME hat 2014 mit seinen rund 200 Gesellschafterunternehmen
einen zentralregulierten Umsatz von 1,469 Mrd. Euro realisiert.

Mit einer Steigerung von 2,8 Prozent hat der Bielefelder Möbelverband damit ein deutliches Plus im Vergleich zum Vorjahr eingefahren. Damit hat die
Verbundgruppe zum wiederholten Mal besser als der Branchendurchschnitt abgeschlossen. „Das Jahr 2014 hatte
Höhen und Tiefen. Aber wie immer in unserer langen Geschichte haben wir in einer gemeinsamen Kraftanstrengung
allen Stürmen getrotzt und können letztendlich ein gutes Ergebnis vorweisen. Das ist nicht zuletzt dem Engagement
eines jeden einzelnen Gesellschafters zu verdanken. Auf diese Leistungen können wir stolz sein“, erklärt Frank
Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerring VME.

Mehr Informationen:


Pressemitteilung_R_ckblick_2014

Einrichtungspartnerring VME beteiligt sich an der Marketing- und Strategieagentur VON NEUEM in Berlin

Ziel: Wissensvorsprung in den Bereichen Digitale Kommunikation und Marketing in Zukunft weiter zu optimieren

Bielefeld 15.01.2015 – Der Einrichtungspartnerring VME beteiligt sich ab sofort an der Berliner Strategieagentur VON
NEUEM. Damit stellt die Bielefelder Verbundgruppe sicher, dass sie auch in Zukunft im digitalen Wandel und
besonders auch im Marketing gut gerüstet sein wird. „Durch unsere mehr als 25-prozentige Beteiligung an der
Agentur VON NEUEM sorgen wir dafür, dass wir für unsere Gesellschafter als Einrichtungspartnerring nicht nur im
Einkauf, sondern exklusiv auch in der Marketingstrategie weiter die sprichwörtliche Nase vorn haben werden“, sagt
Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerring VME.

Mehr Informationen:


Pressemitteilung_Beteiligung_VONNEUEM

2015 fest im Blick – Kernsortimentemesse in Bielefeld

comfortmasterfläche Das aufgefrischte Kawoo-Konzept Das comfortmaster Boxspring Programm in Leder

Große Neuheitenschau am 19. und 20. November beim Einrichtungspartnerring VME

Bielefeld 21.11.2014 – Das Goldene Jubiläumsjahr geht gerade erst in den Endspurt, da hat der
Einrichtungspartnerring VME 2015 schon fest im Blick. Die Einkaufskommissionen der Verbundgruppe stellen jetzt
das Neuheitenprogramm für das nächste Jahr bereit. Bereits am 19. und 20. November hatten die Einrichtungspartner
Gelegenheit, im Ausstellungszentrum An der Wesebreede den Großteil der Neuheiten 2015 zu ordern. 123 Aussteller
präsentierten ihre Sortimente auf rund 12.000 m² Ausstellungsfläche. Mit weit über 1.000 Gästen bei nahezu
vollständiger Gesellschafterpräsenz aus dem In- und Ausland war die Resonanz sehr positiv.

Mehr Informationen:


21112014_Pressemitteilung_Kernsortimentemesse

Bruce Darnell wird Testimonial des Einrichtungspartnerring VME

Bruce_Darnell_EPR_01_klein

Ex-Model und TV-Juror präsentiert 2015 Möbel und Einrichtungsgegenstände

Bielefeld 06.11.14 – Bruce Darnell wird das Gesicht der neuen Kampagne des Einrichtungspartnerring VME.
Bekannt durch seine Auftritte in TV-Casting- und Styling-Shows, wird der 57-jährige ab 28. Januar 2015 europaweit
für den Einrichtungspartnerring werben. Geplant sind u. a. POS-Auftritte, Prospekte, Beileger, Radiospots,
Bewegtbild, Anzeigen und vieles mehr.

Mehr Informationen:


06_11_2014_Pressemitteilung_Kampagne_2015

Einrichtungspartnerring VME legt zu – 1,5 Prozent Steigerung aufgelaufen per Ende des dritten Quartals

VME-Gesellschafter geben im Jubiläumsjahr weiter Gas

Bielefeld 05.11.14 – Die stark forcierte Jubiläumskampagne des Einrichtungspartnerring VME zahlt sich aus. Mit
einem Plus von 1,5 Prozent beim Zentralregulierten Umsatz hat die Bielefelder Verbundgruppe die ersten neun
Monate des Goldenen Jubiläumsjahres zufriedenstellend abgeschlossen.

Mehr Informationen:


Pressemitteilung_3.Quartal

Fachsortimentemesse in Bielefeld – Neuheitenschau am 9. und 10. September in Bielefeld

einrichtungspartner_Volles

Über sieben Prozent Wachstum mit Fachsortimenten beim Einrichtungspartnerring VME


Bielefeld 11.09.14 – Auch im Goldenen Jubiläumsjahr gehören Fachsortimente zu den Segmenten mit der deutlichsten Steigerung beim Einrichtungspartnerring VME.

Der Umsatzzuwachs beim zentralregulierten Umsatz lag in diesem Segment bei 7,2 Prozent – aufgelaufen per Ende Juli. Am 9. und 10. September hatten die Anschlusshäuser wieder die Gelegenheit, sich im Ausstellungszentrum An der Wesebreede in Bielefeld mit den Publikumsmagneten zu versorgen. „Unser Fachsortimente-Angebot bietet unseren Einrichtungspartnern eine Fülle an Inspiration und Anregung. Neben attraktiven Neuheiten gehören eine extreme Sortimentsbreite, viele Exklusivitäten und eine starke Werbeunterstützung dazu. Das leistet in dieser Form kein anderer Verband der Branche – und darauf sind wir mächtig stolz!“, so Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerring VME.

Mehr Informationen:


140911_PM_Fachsortimentemesse_Herbst_2014

Einrichtungspartnerring VME startet Herbstoffensive mit TV-Kampagne

moebelverband_Jubilaeum

Bielefeld 28.08.2014 – Anfang des Jahres startete der Einrichtungspartnerring VME seine Goldene Jubiläumskampagne anlässlich seines 50-jährigen Bestehens.

Jetzt geht es mit einer starken TV-Kampagne in die Herbstoffensive. Herzstück ist ein zweiteiliger TV-Spot, der im September und Oktober in den überregionalen Sendern RTL, RTL II, VOX, SAT1, Pro 7, Kabel 1 und SIXX geschaltet wird. Mit einer Bruttoreichweite von 72 Mio. Kontakten wird der TV-Spot gezielt in Special-Interest Sendungen geschaltet. Besonders möbelaffine Zuschauer sind rund um den Sendeplatz von „Mieten, kaufen, wohnen“ auf VOX – hier geht es um Wohnen und Einrichten – oder während „Grey’s Anatomy“ bei SIXX zu finden – wo speziell Frauen angesprochen werden.

verband_moebelhandel_VME_TV_Spot_2

Mehr Informationen:


140822_PM_TV_Spot_2014_final

Einrichtungspartnerring VME mit ausgeglichener Halbjahresbilanz

ZR-Umsatz stabil auf Vorjahresniveau


Bielefeld 31.07.2014 – Der Zentralregulierte Umsatz des Einrichtungspartnerring VME aus Bielefeld liegt per Ende Juni auf Vorjahresniveau.

Ein gutes Ergebnis für die Verbundgruppe. „Wir sind damit zufrieden, denn wir liegen mit unseren über 400 Anschlusshäusern deutlich über den Ergebnissen der Branche. Die Kauflust im Möbelhandel ist derzeit eher verhalten“, sagt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann.
Der ZR-Umsatz in den Hauptwarengruppen Küchen und Polstermöbel liegt weiter auf hohem Niveau.

Mehr Informationen:


140731_PM_Halbjahresbericht_2014

Einrichtungspartnerring spendet 40.000 Euro an SOS-Kinderdorf e.V. im Jubiläumsjahr

Große Spendenbereitschaft im Rahmen der Feierlichkeiten rund um den 50. Geburtstag der Verbundgruppe

Bielefeld 14.07.2014 – 40.000 Euro haben die Partner und Lieferanten des Einrichtungspartnerrings anlässlich des 50-jährigen Jubiläums gespendet.

Rund um den Jubiläumskongress im Rahmen der Gesellschafterversammlung in Berlin hatte der Möbelverband seine Partner gebeten, auf Geschenke zu verzichten und dafür eine Spende an das SOS-Kinderdorf e.V. zu leisten. Die stolze Summe von 40.000 Euro wurde an den SOS-Kinderdorf e.V. übergeben.
Gesellschafter und Lieferanten des Einrichtungspartnerring VME haben somit bislang die beeindruckende Summe von 334.492,61 Euro für die vom Schicksal benachteiligten Kinder des SOS-Kinderdorf e.V. gespendet. „In Berlin haben wir gemeinsam auf 5 Jahrzehnte erfolgreiche Arbeit zurück geblickt und gesehen: Der Einsatz hat sich gelohnt. Das war für unsere Freunde und Partner ein guter Grund zu feiern, aber auch ein guter Grund zu spenden – und darauf bin ich wirklich stolz“, sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings.

Mehr Informationen:


PM_SOS_14072014

Einrichtungspartnerring VME schüttet Rekord-Jahresrückvergütung an Gesellschafter aus

112 Mio. Euro – Rückvergütung 2013 um 5,9 Prozent gesteigert


Bielefeld 04.06.2014 – Das goldene Jubiläumsjahr des Einrichtungspartnerring VME ist ein Jahr der Rekordmeldungen.

Denn nach dem Rekord-Jahresgewinn von 14,545 Mio. Euro der Verbundgruppe liegt auch die Jahresrückvergütung – die sog. Ausschüttung – an die Gesellschafter für 2013 in Höhe von insgesamt 112 Mio. Euro über dem Spitzenwert von 2012. Die gesamte Ausschüttung der Verbundgruppe an die Einrichtungspartner umfasst neben dem Gewinn auch Rückvergütungen wie etwa Bonuszahlungen, die Bestandteil der Verträge mit mehreren Hundert Vertragspartnern der Industrie sind. Der Einrichtungspartnerring konnte damit die Jahresrückvergütung um satte 5,9 Prozent oder gut sechs Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr steigern. Sie entspricht damit insgesamt einem Anteil von über neun Prozent des Einkaufsumsatz’ (netto) in Höhe von 1,2 Mrd. Euro.

Mehr Informationen:


140604_PM_Aussch_ttung_2013_final

Einrichtungspartnerring VME weist zum dritten Mal in Folge Rekordgewinn aus

14,545 Mio. Euro – Jahresüberschuss 2013 um 5,4 Prozent gesteigert

Bielefeld 07.05.2014 – 14,545 Millionen Euro Jahresüberschuss für 2013 – dieses Ergebnis stellte die Gesellschafterversammlung der Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG jetzt in Berlin fest.

Zum dritten Mal in Folge weist die Verbundgruppe aus Bielefeld damit einen Rekordüberschuss aus. Auch bei der Gesamtausschüttung und beim ZR-Umsatz liegt der Einrichtungspartnerring weiter auf Spitzenniveau. „Wir haben uns sehr gefreut, den mit Abstand höchsten Gewinnausweis in der Geschichte unseres Verbandes in unserem Goldenen Jubiläumsjahr verkünden zu können. Die Entwicklung zeigt, dass wir in den letzten Jahren den richtigen Kurs eingeschlagen und vor allem gehalten haben“, sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerring VME.

Mehr Informationen:


Einrichtungspartnerring_Geschaeftsbericht_2013

Einrichtungspartnerring VME mit positivem Quartalsbericht – 1,7 Prozent Plus im ZR-Umsatz

Aktivitäten zum Goldenen Jubiläumsjahr haben spürbar zum Erfolg beigetragen

Bielefeld 24.04.2014 – Mit einem Plus von 1,7 Prozent im ZR-Umsatz hat der Einrichtungspartnerring VME das erste Quartal seines Goldenen Jubiläumsjahres erfolgreich abgeschlossen.

Auch der Außenumsatz ist zufriedenstellend, lag er doch per Ende März mit einem Prozent ebenfalls im Plus im Vergleich zum Vorjahr. In diesem positiven Ergebnis für die Verbundgruppe spiegeln sich die guten Resultate der Jubiläumskampagnen anlässlich des 50. Jahrestags der Gründung des Einrichtungspartnerring VME wider.

Mehr Informationen:


PM 1 Quartal 2014

Einrichtungspartnerring VME mit neuem Abteilungsleiter für Wohnen und Speisen

Gregor Merschbrock ab sofort bei der Verbundgruppe in Bielefeld

Bielefeld 07.04.2014 – Gregor Merschbrock ist ab sofort neuer Abteilungsleiter Einkauf für Wohnen und Speisen beim Einrichtungspartnerring VME in Bielefeld.

Der 34-jährige Betriebswirt übernimmt die seit einigen Wochen vakante Führungsposition in der Bielefelder Zentrale. Der neue Mann bringt umfangreiche Möbelerfahrungen mit, die er in seiner zehnjährigen Tätigkeit bei der Finke GmbH & Co. KG gesammelt hat, die seit 2010 im Einkaufsbereich sehr eng mit der Krieger-Gruppe zusammenarbeitet. Zuletzt war er bei Finke im Einkaufsmanagement für die Warengruppe Wohnen und Speisen zuständig.

einkaufsgemeinschaft_Gregor

Mehr Informationen:


1400402 PM neuer AL Wohnen_Speisen final

Einrichtungspartnerring stellt brandneues digitales Mitarbeitermedium vor

moebelverband_Foto_zur_PM

Website und App „Wir haben’s“ verwirklichen zukunftsweisende Mitarbeiter-Kommunikation


Bielefeld 20.03.2014 – Mit seinem Mitarbeiter-Kommunikations-Tool „Wir haben’s“ hat der Einrichtungspartnerring VME eine neue Dimension der Kommunikation für die Mitarbeiter seiner Gesellschafter, aber auch für seine eigenen Mitarbeiter erreicht.

Das nun zum Einsatz kommende innovative Medium leistet viel mehr als bisher eingesetzte Medien der internen Kommunikation: informieren, bewerten, austauschen und kaufen. So ermöglicht das ab sofort auch für iOS und Android erhältliche Tool eine umfassende Information für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, und ebenso für die Gesellschafter des Einrichtungspartnerrings.

Mehr Informationen:


140320 PM APP_FINAL

Facettenreiche Neuheiten läuten beim Einrichtungspartnerring den Frühling ein

shoppingwelt_Neu

Bielefeld 14.03.2014 – Die Kernsortimentemesse des Einrichtungspartnerrings stand in diesem Frühjahr ganz im Zeichen eines topaktuellen und facettenreichen Neuheitensortiments.

Die Einkaufskommissionen der Verbundgruppe stellten die zweite Charge vor. Nach der Kernsortimentemesse im November wurden nun die weiteren Neuheiten für die Segmente Konventionell, Mitnahme und SB sowie für die stark weiterentwickelten Handelsmarken und nicht zuletzt neue Exklusivmodelle vorgestellt.

Mehr Informationen:


14.03.2014_Pressemitteilung_Kernsortimentemesse

DMG dockt mit Möbelbereich beim Einrichtungspartnerring VME an

Mandemakers Gruppe Möbel (DMG Meubelen) mit 65 Häusern ist seit 1. Januar 2014 Gesellschafter des Bielefelder Möbelverbands

Bielefeld 06.03.2014 – Seit dem 1. Januar 2014 gehört ein weiteres Schwergewicht dem Einrichtungspartnerring VME an – allerdings nur mit der Möbelsparte.

Die Bereiche Küche und Bad der Mandemakers Gruppe sind davon nicht betroffen. Mit einem Gesamtaußenumsatz von rund 200 Millionen Euro im Bereich Möbel gehört die Holding mit Sitz in Waalwijk zu den ganz großen Möbelhäusern in den Niederlanden. Zur DMG mit ihren 65 Anschlusshäusern zählen renommierte Unternehmen wie Piet Klerkx, Montél, Morres und Woonexpress.

156 Millionen Euro ZR-Umsatz – Einrichtungspartnerring knackt Rekordmarke bei Fachsortimenten

einkaufsgemeinschaft_moebel_Aktuelle

 

Am 16./17. Januar 2014 Fachsortimentemesse in Bielefeld

Bielefeld 21.01.2014 – Fachsortimente liegen in der Kundengunst ganz weit oben.

Die aktuelle Fachsortimentemesse in Bielefeld trug der großen Nachfrage nach Leuchten, GPK, Haushaltsartikeln und Heimtextilien Rechnung. Nicht umsonst erzielte der Einrichtungspartnerring VME mit einer Steigerung um 10,2 Prozent in diesem Segment erstmals einen zentralregulierten Umsatz von 156 Millionen Euro.

Mehr Informationen:


PM Fachsortimentemesse Jan 2014 final

Fast 300.000 Euro an SOS-Kinderdorf überwiesen – Einrichtungspartnerring hilft auch 2014

einkaufsverband_Einrichtungspartner_SOS_Kampagne

Erfolgreiche Spendenaktion für benachteiligte Kinder wird auch im Goldenen Jubiläumsjahr fortgesetzt


Bielefeld 10.01.2014 – Mitglieder des Einrichtungspartnerring VME haben bislang die beeindruckende Summe von 285.212,62 EURO für die vom Schicksal benachteiligten Kinder des SOS-Kinderdorf e.V. gespendet.

Mit der branchenweit sicher einzigartigen Aktion „Sie sparen! Wir spenden!“ tragen die fast 200 Händler des Bielefelder Möbelverbandes ihren Teil zum Erfolg bei. „Natürlich werden die Einrichtungspartner diese erfolgreiche Aktion für die Kinder auch in unserem ‚Goldenen Jubiläumsjahr‘ fortsetzen. Das Motto ‚Damit alle schöner wohnen‘ bezieht sich in unserem Verständnis zwar in erster Linie auf das Bereitstellen toller Einrichtungsgegenstände und Küchen – aber eben nicht nur. Mit den Spenden für die Kinder wollen die Gesellschafter des Einrichtungspartnerring VME auch ihrer sozialen Verantwortung nachkommen und darauf bin ich sehr stolz“, sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings.

Mehr Informationen:


140110 PM SOS Kinderdorf

Einrichtungspartnerring VME mit 1,428 Mrd. Euro zentralreguliertem Umsatz über Vorjahresniveau

Möbelverband liegt 2013 mit einem leichten Plus von 0,4 Prozent über dem Branchendurchschnitt


Bielefeld 09.01.2014 – Der Einrichtungspartnerring VME hat 2013 mit seinen fast 200 Gesellschafterunternehmen einen zentralregulierten Umsatz von 1,428 Mrd. Euro realisiert.

Mit einem leichten Plus von 0,4 Prozent beim zentralregulierten Umsatz liegt der Bielefelder Möbelverband damit über den aktuellen Vergleichswerten der Möbelbranche. „Noch zum Ende des ersten Halbjahres lagen wir beim zentralregulierten Umsatz noch deutlich besser. Dem allgemeinen Branchentrend folgend hat sich das Geschäft im Verlauf der zweiten Jahreshälfte
abgeschwächt. Dennoch können wir mit unserem leichten Plus zufrieden sein, denn damit haben wir unter dem Strich besser abgeschlossen als die Branche“, erklärt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerring VME.

Mehr Informationen:


140109 PM Jahreszahlen 2014_final

Goldenes Jubiläum 2014 – 50 Jahre Einrichtungspartnerring VME

Einzigartige Jubiläumskampagne gestartet – deutliche Frequenzsteigerung für die Gesellschafter erwartet


Bielefeld 08.01.2014 – 2014 ist ein besonderes Jahr für den Einrichtungspartnerring VME.

Denn in diesem Jahr feiert der Verband sein 50-jähriges Bestehen mit einer „Goldenen Jubiläumskampagne“. Zum Auftakt sind bereits gut 22 Millionen Jubiläumsprospekte verteilt worden. Zum Jubiläum wurde ein TV-Spot mit einer Reichweite von über 30 Millionen Zuschauern geschaltet. „So eine Kampagne ist in der Branche einzigartig. Wir feiern ‚50 Jahre‘ mit einem Feuerwerk, wie es es so beim Verband noch nie gegeben hat“, sagt Einkaufsgeschäftsführer Jens Westerwelle.

moebelverband_Jubilaeum

Einrichtungspartnerring VME präsentierte Neuheiten 2014 schon im November

Handelsmarken wachsen im zweistelligen Bereich

Bielefeld 22.11.2013 – Auch in diesem Jahr präsentierte der Einrichtungspartnerring VME seine Neuheiten 2014 deutlich früher als der Wettbewerb, der erst im Frühjahr Neues anbietet.

Zwei Drittel des Neuheitensortimentes für die Segmente konventionelles Wohnen, Junges Wohnen und SB wurden bereits am 20./21. November vorgestellt.Damit setzt der Einrichtungspartnerring VME auf die bewährte Strategie der frühzeitigen Sortimentsentscheidung.

Einrichtungspartnerring VME expandiert in den Niederlanden

moebelverband_LinoLux_Apeldoorn

1. Oktober 2013 – LinoLux-Gruppe wird neues Mitglied der VME-Niederlande


Bielefeld 27.09.2013 – 30 Textilfachgeschäfte der LinoLux-Gruppe verstärken den Einrichtungspartnerring VME, denn ab 1. Oktober 2013 wird die Gruppe Mitglied der VME-Niederlande.

Die stationären Läden von LinoLux sind vorwiegend in den niederländischen Innenstädten zu finden.Die inhabergeführten Familienbetriebe erwirtschaften einen Umsatz von gut 20 Millionen Euro pro Jahr. „Wir freuen uns sehr über den Neuzugang in den Niederlanden. Unser neues Mitglied beflügelt den Heimtextilbereich. Wir erwarten uns viel von den verbandsinternen Synergien – auch für unsere Möbelhäuser“, sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings in Bielefeld.

Mehr Informationen:


130927_PM_LinoLux_final

Fachsortimente – Einrichtungspartnerring VME präsentierte Umsatzbringer

einfkaufsverband_moebel_IMG_2528

Highlights und viele Neuheiten auf der Fachsortimentemesse in Bielefeld vom 11. bis 12. September 2013


Bielefeld 13.09.2013 – Fachsortimente gehören 2013 zu den Warengruppen mit dem stärksten Wachstum beim Einrichtungspartnerring VME.

Allein bis einschließlich August diesen Jahres konnte beim ZR-Umsatz ein Plus von 9,3 Prozent erreicht werden. Auch für das nächste Jahr versprechen Leuchten, Heimtextilien, GPK & Co. den Einrichtungspartnern gute Wachstumschancen. „Hier geht noch was. Deshalb wollen wir den Verkaufserfolg unserer Gesellschafter noch besser unterstützen und präsentieren wieder ein Feuerwerk an Ideen, interessanten Neuheiten und bewährten Umsatzbringern“, sagt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann.

 

 

Jan-Hendrik Hoops verlässt Einrichtungspartnerring

Bielefeld 12.08.2013 – Der Einrichtungspartnerring VME und Jan-Hendrik Hoops trennen sich.

Im gegenseitigen Einvernehmen haben sich der Möbelverband und der Küchenfachmann auf eine Beendigung der Zusammenarbeit verständigt. Als Hauptabteilungsleiter Verkauf im Bereich Küchen war Hoops seit dem 1. Januar 2012 für die Bielefelder Verbundgruppe tätig. Jan-Hendrik Hoops wird sich zukünftig neuen Herausforderungen widmen.

Mehr Informationen:


130812_PM_Hoops

Einrichtungspartnerring legt ein weiteres Jahr in Folge positive Halbjahresbilanz vor

Verbundgruppe übertrifft eigene Planwerte mit drei Prozent Plus beim ZR-Umsatz deutlich


Bielefeld 23.07.2013 Zum dritten Mal in Folge legt der Einrichtungspartnerring VME aus Bielefeld eine positive Halbjahresbilanz vor.

Mit einem Plus von drei Prozent beim zentralregulierten Umsatz ist die Verbundgruppe mit ihren 350 Anschlusshäusern im ersten Halbjahr 2013 weiter auf Erfolgskurs.
„Wir liegen mit diesem guten Ergebnis nicht nur über unseren eigenen Planwerten, sondern auch deutlich über denen der Branche. Wir haben damit in den ersten beiden Quartalen die selbst gesteckten Ziele von ein bis zwei Prozent Umsatzzuwachs für 2013 übertroffen. Aufgrund dieser guten Vorlage rechnen wir auch mit einem guten 2. Halbjahr“, sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerring VME in Bielefeld.

Smidt Wohncenter tritt Einrichtungspartnerring VME bei

Branchen-Schwergewicht wechselt ab Januar 2014 von UNION zur Bielefelder Verbundgruppe

Bielefeld, 25.06.2013. Mit der Smidt Wohncenter GmbH verstärkt ab 1. Januar 2014 ein weiteres Schwergewicht der Möbelbranche die Reihen des Einrichtungspartnerring VME.

Nach langen Jahren bei der Union hat sich das Leverkusener Unternehmen nun für den Bielefelder Möbelverband entschieden.

Mehr Informationen:


130621_PM_Smidt

2012 – Das Jahr der wirtschaftlichen Rekorde für den Einrichtungspartnerring VME

105,9 Mio. Euro Rückvergütung für die Gesellschafter – Zuwachs um knapp 15 Prozent

Bielefeld, 15.5.2013 – Frohe Kunde für die Gesellschafter der Bielefelder Verbundgruppe: Die Jahresrückvergütung 2012 ist so hoch wie noch nie in der fast fünfzigjährigen Geschichte des Einrichtungspartnerrings.

Insgesamt 105,9 Mio. Euro wurden an die rund 200 angeschlossenen Möbelhandelsunternehmen in Deutschland und dem benachbarten Ausland ausgezahlt – das sind 14,7 Prozent oder 13,6 Mio. Euro mehr als im Vorjahr.

Mehr Informationen:


130515_PM_Ausschüttung_FINAL

13,8 Mio. Euro Jahresüberschuss – Einrichtungspartnerring überzeugt mit Rekordergebnis für 2012

Geschäftsbericht belegt eine Steigerung um 6,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr


Bielefeld 08.05.2013 – Der positive Trend der letzten Jahre setzte sich auch 2012 weiter fort. Mit 13,8 Mio. Euro Jahresüberschuss erzielte die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG erneut ein Rekordergebnis.

Diesen kräftigen Zuwachs um 6,1 Prozent stellte die Gesellschafterversammlung jetzt in Wien fest. Der Gewinn wird vollständig an die rund 200 Einrichtungspartner ausgeschüttet. Das zentralregulierte Einkaufsvolumen liegt mit einem Wert von 1,422 Milliarden Euro ebenfalls wieder auf Rekordniveau und konnte im Vergleich zum Vorjahr um 2,0 Prozent gesteigert werden.

Mehr Informationen:


VME_Geschaeftsbericht_2012_final_Beileger

Restrukturierung abgeschlossen – Einrichtungspartnerring verkauft Brinkmeier

Vermarktung der Küchen-Marke bleibt zu 100% bei VME – die Produktion wird weiter optimiert

Bielefeld 19.04.2013. Der Einrichtungspartnerring VME, einer der führenden Möbelverbände Deutschlands, hat seine 51 Prozent Anteile am Küchenhersteller Brinkmeier in Rödinghausen an den Finanzinvestor Star Investments Ltd. verkauft.

Die verbleibenden 49 Prozent wurden von Gesellschafterin Anke Eigenbrod ebenfalls an Star Investments Ltd. veräußert. „Die erste Phase unserer Mission ist erfüllt. Wir sind vor zwei Jahren angetreten, Brinkmeier zum Wohl unserer Gesellschafter zu restrukturieren und auf solide Füße zu stellen. Dabei sind wir auf viele Unwägbarkeiten und Schwierigkeiten gestoßen, die wir als Verband gemeinsam überwunden haben. Nach Straffung der Brinkmeier-Produktlinie muss nun auch die Produktion weiter optimiert werden. Hier haben wir mit Star Investments einen Partner gefunden, der dazu perfekt in der Lage ist“, sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings. Mit sofortiger Wirkung wird sich dieses Know-how in günstigeren Einkaufskonditionen auszahlen – denn die Gesellschafter sollen natürlich auch von der neuen optimierten, das heißt auch kostenoptimierten, Produktion profitieren.

Mehr Informationen:


PM_Brinkmeier

VME goes DIVA

Einrichtungspartnerring führt revolutionäres digitales Möbel-Verkaufssystem bei Handelspartnern ein


Bielefeld 27.03.2013. Der Einrichtungspartnerring VME, einer der führenden Möbelverbände in Deutschland, führt das digitale Möbel-Verkaufssystem DIVA bei seinen Handelspartnern ein. DIVA steht für Digitaler Verkaufs-Assistent.

Die innovative Verkaufslösung aus dem Hause Crystal Design überzeugt durch neue Möglichkeiten in der Kundenberatung und im Möbel-Verkauf. Ausgestattet mit mobilen Tablets können Verkäufer den Kunden in Sekundenschnelle Produktmerkmale und Stilvarianten erlebbar machen. In Echtzeit lassen sich durch das Verkaufspersonal individuelle Einrichtungsvorschläge planen, konfigurieren und fehlerfrei verkaufen. Das Revolutionäre an DIVA ist die Einfachheit und die hohe Geschwindigkeit mit der der Handel dank des digitalen Assistenten selbst komplexe Kundenberatungen problemlos durchführen kann.

moebelverband_Robert

einrichtungspartnerring_2_Tablet_PC_Vermarktung

Ein Feuerwerk an Neuheiten und Exklusivitäten auf der Kernsortimentemesse in Bielefeld

Einrichtungspartnerring präsentierte komplettes Sortiment für 2013

Bielefeld 15.03.2013. Geschwindigkeit ist keine Hexerei – sondern mittlerweile Tradition. Auch in diesem Frühjahr präsentierte der Einrichtungspartnerring als erster Möbelverband seinen Gesellschaftern die Neuheiten für dieses Jahr – selbstverständlich inklusive der neuen Modelle von der imm cologne.

Auf der Kernsortimentemesse am 13. Und 14. März in Bielefeld hatten die Gesellschafter das komplette Sortiment für 2013 im Blick. Auch die zweite Charge der Zuteilungen wurde vollzogen.
Die frühe Sortimentsentscheidung im Oktober hat sich als richtig herausgestellt. So konnte der Einrichtungspartnerring in Köln die Neuheiten der Hersteller aufrufen, weitere Exklusivmodelle erarbeiten, und war bereits jetzt mit vielen Herbstneuheiten in den Häusern und Werbungen vertreten. „Aktueller geht’s nicht. Mit dieser Strategie bietet der Einrichtungspartnerring seinen Gesellschaftern einen weiteren Marktvorsprung, denn die anderen Verbände ziehen erst später nach“, sagte Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann.

einkaufsgemeinschaft_moebel_5_Neuheiten

moebelverband_1_Studiopraesentation

shoppingwelt_3_volle

einkaufsverband_Boxspringbetten

Mehr Informationen:


130315_PM_Kernsortimentemesse

Gewinnspiel „Traumküche“ – Einrichtungspartnerring VME ehrt Preisträger

Brinkmeier-Küche im Wert von 20.000 Euro geht nach Gescher


Bielefeld 11.03.2013.
Der Preis war heiß, sehr heiß sogar: Eine Küche im Wert von 20.000 Euro vom exklusiven Hersteller Brinkmeier und zwei weitere hochwertige Gewinne wurden verlost. Jetzt stehen die Preisträger fest.

Die glückliche Gewinnerin des 1. Preises heißt Stefanie D. und kommt aus Gescher. „Ich kann es noch gar nicht glauben. Ich darf meine eigene Traumküche planen. Und das, wo wir gerade in unser neues Haus eingezogen sind!“, freut sich die sympathische Gescherin. Sie hatte das notwendige Quäntchen Glück beim Gewinnspiel „Traumküche zu gewinnen“ des Einrichtungspartnerrings. Fröhlich nimmt die frischgebackene Traumküchenbesitzerin den Gewinn im „Möbelhaus Boer“ in Coesfeld entgegen. „Wir freuen uns für Frau D. und stehen ihr natürlich mit unserer langjährigen Küchenplanungskompetenz gern zur Verfügung“, erklärt Ralf Boer, Geschäftsführer von Möbel Boer.

Mit 1,421 Mrd. Euro zentralreguliertem Umsatz deutlich über dem Vorjahr

Einrichtungspartnerring VME mit 2,0 Prozent Steigerung 2012 hochzufrieden


Bielefeld 23.01.2013. Der Einrichtungspartnerring VME hat 2012 mit seinen fast 200 Gesellschafterunternehmen einen zentralregulierten Umsatz von 1,421 Mrd. Euro realisiert. Dies entspricht einer Steigerung des Einkaufsvolumens von 2,0 Prozent im Vergleich zu den 1,394 Mrd. Euro des Vorjahres.


„Wir hatten bis weit in den Herbst hinein deutliche Umsatzzuwächse. Leider spiegeln die Zahlen im Dezember diese Entwicklung nicht wider – allerdings gab es ja auch zwei Verkaufstage weniger als im Vorjahr. Unterm Strich sind wir mit einer Steigerung von zwei Prozent beim zentralregulierten Umsatz sehr zufrieden.
 

Einrichtungspartnerring legt bei Fachsortimenten um 3,6 Prozent zu – über 140 Mio. EUR zentralregulierter Umsatz in diesem Bereich

Am 17./18. Januar 2013 Fachsortimentemesse in Bielefeld

Bielefeld 18.01.2013. Die Fachsortimente des Einrichtungspartnerrings legten auch 2012 weiter zu. Mit einer Steigerung um 3,6 Prozent wurde erstmalig die Schallmauer von 140 Mio. EUR zentralreguliertem Umsatz
durchbrochen.

Das Interesse der Gesellschafter an den Neuheiten aus den Segmenten Leuchten, GPK, Haushalt und Heimtextilien ist ungebrochen. Trotz der zeitgleich stattfindenden Messen Heimtextil, Domotex und imm cologne waren 90 Gesellschafterunternehmen mit 360 Gästen zur hauseigenen Fachsortimentemesse am 17. und 18. Januar angereist. Rund 90 Ausstellerunternehmen präsentierten in Bielefeld ihre Neuheiten für das Geschäftsjahr 2013.

verband_moebelhandel_tisch

shoppingwelt

einrichtungspartnerring

einrichtungspartner

einkaufsverband_moebel

einkaufsgemeinschaft_moebel_2

Mehr Informationen:


130114_PM_Fachsortimentemesse_Jan

Fast eine Viertelmillion Euro für SOS-Kinderdorf e.V.

Einrichtungspartnerring VME unterstützt Familienhaus im SOS-Kinderdorf Lippe mit Facebook-Spendenaktion

Bielefeld 18.12.2012. 239.212,41 Euro haben die 350 Möbelhäuser des Einrichtungspartnerring VME bislang gesammelt und unter dem Motto „damit alle schöner Wohnen“ an SOS-Kinderdorf e. V. gespendet.

Von Bremen bis Cham und von Bubenheim bis Gesees haben die Einrichtungspartner interessante Aktionen für benachteiligte Kinder gestartet.

Mehr Informationen:


121218_PM_SOS-Kinderdorf_Lippe

Einrichtungspartnerring VME und MHK Group stärken ihre Mitglieder mit gemeinsamer Einkaufsgesellschaft

Die neue VME MHK Einkaufsgesellschaft ist die Nummer 1 in Europa

Dreieich/Bielefeld, 6. Dezember 2012: Zum 1. Januar 2013 entsteht mit der Gründung der VME MHK Einkaufsgesellschaft mbH die größte und zugleich leistungsstärkste europäische Einkaufsgesellschaft mittelständischer Küchen- und Möbelhandelsunternehmen.

Mit Einrichtungspartnerring VME und MHK Group bündeln jetzt zwei der führenden europäischen Verbundgruppen ihre Kräfte. Ziel des neuen Unternehmens ist es, die Gesellschafter der jeweiligen Verbände im In- und Ausland durch bestmögliche Einkaufskonditionen zu stärken. Ansonsten bleiben beide Verbände rechtlich selbstständig.

Logo_VME

Kernsortimentemesse in Bielefeld – Vorsprung am Markt durch frühzeitige Sortimentsentscheidung

Einführung von KAWOO – stylische neue Marke für junge Leute

Bielefeld 23.11.2012. Schnelligkeit ist Trumpf: Viele, gerade erst auf den Herbstmessen gezeigte, Innovationen haben schon jetzt einen festen Platz im Listungs- und Markensortiment des Einrichtungs-partnerring VME.

So konnten bereits am 21. und 22. November auf der diesjährigen Kernsortimentemesse Neuheiten in den Segmenten Konventionelles Wohnen, Mitnahme und SB präsentiert werden. „Durch diese frühzeitige Sortimentsentscheidung bieten wir unseren Gesellschaftern einen wichtigen Vorsprung am Markt. Und das honorieren unsere Einrichtungspartner. Eine nahezu vollständige Gesellschafterpräsenz mit mehr als 700 Besuchern aus dem In- und Ausland waren deshalb keine Überraschung. Dazu waren 122 Ausstellerfirmen mit mehr als 500 Personen an den zwei Messetagen bei uns im Ausstellungszentrum vertreten“, sagt Einkaufsgeschäftsführer Jens Westerwelle. Das aktuelle Neuheiten-Programm umfasst die erste Charge des 2013er Zuteilungssortimentes mit einer Vielzahl von Exklusivmodellen. Bereits im Dezember werden die ersten Neuheiten an die Partnerbetriebe ausgeliefert.

Mehr Informationen:


121123_PM_KS_Messe23112012

Dirk Höner neuer Hauptabteilungsleiter SB beim Einrichtungspartnerring

Neue Führungskraft verstärkt Einkaufsabteilung der Zentrale

Der Einrichtungspartnerring freut sich über die Verpflichtung von
Dirk Höner (43), der ab sofort als Hauptabteilungsleiter „SB“ die Einkaufsabteilung der
Bielefelder Zentrale verstärkt.


Dirk Höner verfügt über langjährige Einkaufserfahrung in der Branche und kann hervorragende
Fachkenntnisse in Sachen „SB“ vorweisen. Er war u.a. als selbständiger
Möbelhändler und als Einkäufer für namhafte Discount- Filialisten tätig, Verbandserfahrungen
sammelte er in seiner letzten Position als Schienenmanager SB. Der
neue Mann bringt damit beste Voraussetzungen für seine neue Aufgabe mit.

moebelverband_Dirk

222.222 Euro-Marke geknackt: Rekorderlös für SOS-Kinderdorf

Einrichtungspartnerring engagiert sich auch auf Facebook für den guten Zweck

Bielefeld 20.09.2012. Ein neuer Meilenstein ist geknackt.

Mehr als 222.222 Euro für einen guten Zweck haben die Mitglieder des Einrichtungspartnerrings bislang gesammelt und im Rahmen des Projekts www.damit-alle-schoener-wohnen.de an SOS-Kinderdorf e. V. gespendet. „Ich bin begeistert. Nie hätte ich mit einer so hohen Spendensumme gerechnet als wir mit dieser Aktion gestartet sind. Die große Hilfsbereitschaft unserer Einrichtungspartner kommt direkt benachteiligten Kindern und Jugendlichen in den deutschen SOS-Kinderdörfern zu Gute“, sagt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann.

moebel_verbandgruppe_20120815_Bild_Gutes

Mehr Informationen:


120920_PM_SOS-Kinderdorf

Einrichtungspartnerring startet mit neuem GPK- und Haushaltskonzept in den Herbst

Über 100 Vertragslieferanten auf Fachsortimentemesse in Bielefeld vom 12. bis 13. September 2012

Bielefeld 14.09.2012. Gerade bei Leuchten, GPK, Heimtextilien & Co. können die Einrichtungspartner ihre Geschäfte noch weiter ausbauen.

Um den Verkaufserfolg seiner Gesellschafter dabei noch besser zu unterstützen, hat der Einrichtungspartnerring diesen Sommer sein GPK- und Haushaltskonzept nachhaltig überarbeitet und modernisiert und zeigte dieses erstmals auf seiner Fachsortimentemesse am 12. und 13. September. Neue Marken bieten dem Gesellschafter zum Herbst hin weitere Möglichkeiten für mehr Umsatz.

einkaufsverband_1

Gewinnspiel „Wohnen in neuer Dimension“ – Einrichtungspartnerring ehrt Preisträger

Hauptgewinn geht nach Bocholt – zehn glückliche Gewinner aus ganz Deutschland


Bielefeld, 01.08.2012. Zehn Gewinnerinnen und Gewinner aus ganz Deutschland freuen sich über ihren Preis.

Von modernster 3D-Fernsehtechnik im Wert von ca. 6.200 Euro bis hin zu wertvollen Einkaufgutscheinen reichte die Bandbreite der Gewinne. „Wohnen in neuer Dimension“ war das Motto des vom Einrichtungspartnerring veranstalteten Gewinnspiels vom 16. Januar bis zum 30. Juni mit spannenden Gewinnen im Gesamtwert von über 13.000 Euro.

1

Ungebrochenes Wachstum – Einrichtungspartnerring VME legt positive Halbjahresbilanz vor

Fünf Prozent plus beim Auftragseingang

Mit 3,2 Prozent Wachstum beim zentralregulierten Umsatz legt der Einrichtungspartnerring VME eine positive Halbjahresbilanz 2012 vor.

Damit setzt sich die hervorragende Entwicklung des letzten Jahres fort. 2011 konnte der Einrichtungspartnerring schon den höchsten Gewinn der Verbandsgeschichte ausweisen. Das bereinigte Wachstum betrug für das erste Halbjahr 2012 sogar rund 6,0 Prozent. Beim Auftragseingang liegen die Zahlen per Ende Juni mit rund 5,0 Prozent plus ebenfalls auf einem sehr hohen Niveau.

Einrichtungspartnerring startet große Facebook-Aktion zugunsten SOS-Kinderdorf e.V.

Das Bauprojekt im „SOS-Kinderdorf Lippe“ braucht dringend Unterstützung. Deshalb startet der Einrichtungspartnerring eine besondere Aktion im Rahmen des Projekts www.damit-alle-schoener-wohnen.de. Die Aufgabe: Ein Familienhaus im westfälischen Schieder-Schwalenberg bei Detmold soll um mehrere Räume erweitert, modernisiert und familienfreundlich gestaltet werden. An erster Stelle stehen die Kinderzimmer sowie Küche, Bad und Wohnzimmer. „Hier geht es um schönes Wohnen und Einrichten – ein Projekt, das perfekt zum Einrichtungspartnerring passt. Wir wollen mit Facebook möglichst schnell viele Menschen erreichen. Ziel ist es, vor allem auch jüngere Facebooknutzer für SOS-Kinderdorf zu begeistern und damit zu helfen“, erklärt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. Ab dem 21. Mai spendet der Einrichtungspartnerring deshalb 1,- Euro für jeden neuen Facebook-Fan www.facebook.com/einrichtungspartnerring.

einkaufsgemeinschaft_20120815_Bild_Gutes

Mehr Informationen:


20120521_PM_SOS_Kinderdorf_Facebook

Einrichtungspartnerring mit Rekordergebnis

Höchster Jahresüberschuss in der Verbandsgeschichte



Dresden, 16.5. Die Gesellschafterversammlung der Einrichtungspartnerring 
VME GmbH & Co. KG stellte heute mit 13,007 Mio. Euro den höchsten 
Jahresüberschuss in der fast 50-jährigen Geschichte des Verbandes fest.

Die Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings legte den Gesellschaftern 
der Verbundgruppe das Rekordergebnis vor. Der Gewinn wird vollständig 
an die rund 200 Einrichtungspartner ausgeschüttet. 

Mehr Infos:

Mehr Informationen:


geschaeftsbericht_2011_final_neu

einrichtungspartnerring.com – Neues Design und zeitgemäße Features

einrichtungspartnerring.com präsentiert sich ab sofort in frischem neuem Design.

Die B-to-B-Homepage des Einrichtungspartnerrings überzeugt in der Hausfarbe des Bielefelder Möbelverbands, in einem leuchtenden orange. Auch in der Bildsprache wird das neue moderne Corporate Design konsequent umgesetzt.
Mit dieser stringenten Umsetzung in der Gestaltung seines Internetauftritts macht der Einrichtungspartnerring sein Selbstverständnis als starke serviceorientierte Verbundgruppe deutlich.

Großes Gemeinschaftsprojekt zugunsten SOS-Kinderdorf e.V.

Einrichtungspartnerring VME engagiert sich unter dem Motto „Sie sparen! Wir spenden!“


Mitglieder des Einrichtungspartnerrings haben bereits über 200.000 Euro für benachteiligte Kinder, Jugend- liche und Familien der SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in Deutschland gespendet. Seit September 2010 läuft die Aktion „Sie sparen! Wir spenden!“. Einer der größten deutschen Möbelverbände mit fast 350 angeschlossenen Möbelhäusern unterstützt damit die tägliche Arbeit der SOS-Kinderdorf-Einrichtungen.
In Deutschland gibt es neben den SOS-Kinderdörfern weitere pädagogische SOS-Einrichtungen, darunter SOS-Jugendhilfe- Einrichtungen, SOS-Beratungszentren, SOS-Mütterzentren, SOS-Ausbildungs- und Beschäftigungszentren für sozial benachteiligte Jugendliche sowie Einrichtungen für Menschen mit geistigen Behinderungen. Über 48.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene werden in den deutschen SOS-Kinderdorf-Einrichtungen dauerhaft oder zeitweise betreut, beraten oder ausgebildet.
Das Besondere der Aktion des Einrichtungspartnerrings: Nicht der Kunde spendet, sondern durch seinen Einkauf wird eine Händlerspende ausgelöst. Die Höhe der Beträge ist unterschiedlich, denn die Einrichtungspartner veranstalten die unterschiedlichsten Events vor Ort, um ihre Kunden auf die bundesweite Spendenaktion hinzuwei- sen. Einige der teilnehmenden Möbelhäuser leisten auch Sachspenden und statten SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in ihrer Nähe mit neuen Möbeln oder Küchen aus.
„Zunächst war unsere Aktion zugunsten SOS-Kinderdorf für ein Jahr angelegt und sollte Ende 2011 auslaufen.Aber der große Erfolg und die ungebrochene Spendenbereitschaft unserer Einrichtungspartner haben uns bewogen, „Sie sparen! Wir spenden!“ fortzusetzen“, sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings.
Die erfolgreichste Charity-Aktion seit Gründung der Verbundgruppe im Jahr 1964 wird deshalb zunächst bis Mitte des kommenden Jahres verlängert.

Mehr Informationen:


20120215_FTD_SozialeVerantwortung

WEKO-Unternehmensgruppe aus Bayern tritt Einrichtungspartnerring bei

Bielefeld 30.03.2012. Die WEKO-Unternehmensgruppe aus Bayern, ein traditionsreiches, familiengeführtes Einrichtungsunternehmen, ist bereits seit dem 1.1.2012 Gesellschafter bei Einrichtungspartnerring VME und verstärkt ab 1. April 2012, nachdem von beiden Seiten die organisatorischen Voraussetzungen geschaffen wurden, aktiv die Reihen der Bielefelder Einkaufskooperation. Nach knapp 8 Jahren ohne Mitgliedschaft in einem Möbelverband hat sich WEKO nun für eine der größten deutschen Verbundgruppen entschieden. 

Die Unternehmensgruppe verfügt über zwei Wohnkaufhäuser in Pfarrkirchen und Rosenheim, einen großen Küchenfachmarkt in Eching bei München und zwei Sonderpostenmärkte mit SB-Möbelsortiment in Linden und Rosenheim. 

„Uns hat das Paket aus erstklassigen Einkaufskonditionen und einem breiten Dienstleistungsangebot überzeugt“, äußert WEKO-Geschäftsführer Bernd Weber zu den Beweggründen für den Beitritt. „Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und sind fest davon überzeugt, dass dieser Schritt neue und interessante Impulse für alle Beteiligten mit sich bringt“, sagt Einrichtungspartnerring-Geschäftsführer Frank Stratmann. 

Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien Luxemburg, Belgien und den Niederlanden betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerring VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Mehr Informationen:


120330_EPR_Weko

Einrichtungspartnerring präsentierte als erster Möbelverband nach der imm 
seine Neuheitenmesse

Vier Prozent Plus im Auftragseingang per Ende Februar – Kernsortimentemesse vom 12. bis 13. März 2012

Bielefeld 16.03.2012.

Der Einrichtungspartnerring präsentierte in diesem Jahr als erster Möbelverband nach der imm cologne seine Neuheiten für konventionelles Wohnen, Junges Wohnen und SB. Noch in diesem Frühjahr wird die Ware in die Ausstellungen der Anschlusshäuser einfließen. 142 Aussteller zeigten hier die aktuellen Trends der nächsten Saison von Lack über „Eiche sägerauh“ bis hin zu Säulen- und Baumtischen. Mehr als 700 Besucher aus dem Kreis der Gesellschafter – nahezu alle Einrichtungspartner waren in Bielefeld – sind begeistert. 

„Die neuen Sortimente bringen uns jetzt einen weiteren Schub für die nächsten Wochen und Monate. Per Ende Februar liegen wir bislang bei einem Plus beim Auftragseingang von gut vier Prozent”, berichtete Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. 

Der Einrichtungspartnerring hatte diesmal mehr Exklusivitäten als je zuvor im Programm. „Wir sind der Möbelverband, der nach Köln als Erster aus den Startlöchern gekommen ist, um unseren Gesellschaftern eine große Vielfalt und Breite aktueller Modelle zu präsentieren”, sagt Einkaufsgeschäftsführer Jens Westerwelle. Dies war nur dank der guten Zusammenarbeit der Einkaufskommissionen des Einrichtungspartnerrings und der Industrie möglich. 

Polstermöbel 
Erstmalig präsentierte der Einrichtungspartnerring unter orthosedis premium eine neue Polstertechnik, die bisher nur bei hochwertigen Matratzen verwendet wurde. Der Einrichtungspartnerring realisiert sie nun erstmalig auch bei Polstermöbeln. Die Vorteile sind ein weiter verbessertes Sitzgefühl und eine optimale Druckentlastung. 
Unter comfortmaster Polster wurden weitere, neue Funktionen integriert. Topseller der Marke sind nach wie vor Medien-Sofas. 
Die Marke modulmaster wurde zur Messe um weitere exklusive Neuheiten ergänzt. Das umsatzstarke Flächenkonzept besteht mittlerweile aus einem Programm mit mehr als 100 Typen und bietet Individualität zum kleinen Preis. 
Die Partnerring Collection wurde bei Polstermöbeln um neue Modelle und Funktionen erweitert. Unter anderem bieten innovative Rücken- und Drehsitzverstellungen bei einigen Exklusivmodellen gute Argumente für das Verkaufsgespräch. 
Der Einrichtungspartnerring stellte erstmalig auf der Kernsortimentemesse ein neues, eigenständiges Konzept für die Ledervermarktung vor. Es bietet dem Gesellschafter maximale „Lederkompetenz” durch ein umfassendes Lederpolsterprogramm in herausragender handwerklicher Qualität und einem umfangreichen Merchandisingpaket. 

Wohnen und Speisen 
Das Programm der Partnerring Collection wurde auch im Bereich Wohnen und Speisen ausgebaut und um ein exklusives Wohn- und Speisezimmerprogramm erweitert, das vielfältige, moderne Wohnlösungen in den Ausführungen Hochglanz-Lack bzw. Lack-Matt inklusive Beleuchtungslösung bietet. Eine weitere Neuheit der Partnerring Collection im Bereich Speisen wurde in Lack/Magnolie mit Absetzung in Eiche sägerauh präsentiert. 

Die Konzeption von Woods & Trends wurde bereits zur Konzeptmesse überarbeitet und neu vorgestellt und passend zur Kernsortimentemesse um das neue und exklusive Wohn- und Speisenprogramm BOLANO erweitert. Dieses umfangreiche Typenprogramm bietet eine große Planungsvielfalt in den Hölzern Asteiche sowie Rotkernbuche und ergänzt die Grundidee von Woods & Trends, die emotionale Vermarktung von Naturholzmöbeln, optimal. 

Die Handelsmarke Combinessa zeichnet sich durch Design, Komfort und Planungsvielfalt aus. Die erfolgreiche Handelsmarke, erst im letzten Jahr eingeführt, wurde zur Kernsortimentemesse um drei zusätzliche Exklusivmodelle erweitert. Interessant für die Gesellschafter: das Flächenkonzept wird durch ein ausgefeiltes Marketingpaket des Einrichtungspartnerrings unterstützt. Mit diesem Konzept liegt der Einrichtungspartnerring im Kundentrend, denn die Umsatzzahlen wachsen weiterhin zweistellig. 

Schlafen 
Unter comfortmaster Schlafen wurde erstmalig eine neue, moderne Variante von Boxspringbettensystemen präsentiert, die durch interessante Funktionen und exklusive Vorteile punktet. comfortmaster Schlafen wurde darüberhinaus um ein weiteres Exklusivprogramm im oberen Segment erweitert, das sich bei exzellenter Verarbeitung durch höchsten Liegekomfort auszeichnet. 

Die Partnerring Collection wurde ebenfalls um einige neue, moderne Schlafzimmerprogramme erweitert. Im Trend liegen insbesondere die Modelle in Alpin Weiß mit Absetzung Struktur Havanna, Erle teilmassiv Lack Weiß mit Absetzung Eiche furnier sowie Lack-Weiß Hochglanz mit Absetzung Eiche. Das Programm der Partnerring Collection wurde ferner um ein neues, exklusives Babyzimmer erweitert. Im Bereich Matratzen wurde das aktuelle Thema „Gel” exklusiv unter dem neuen Namen Physiogel und einem exklusiven Bezug präsentiert. 

Junges Wohnen/SB 
Im Bereich Junges Wohnen/SB wurde das Lieferantenspektrum überarbeitet und neu aufgestellt. Vielfältige Neuheiten bereichern auch hier das aktuelle Listungssortiment. 
Kombinationen in MDF-Hochglanz, Glas und stilvolle Beleuchtung sind Trends der kommenden Saison. Beleuchtungslösungen mit LED tragen der gestiegenen Bedeutung des Lichts bei der Inneneinrichtung Rechnung. 
Großes Interesse riefen urig-moderne Wohn- und Speisezimmermöbel hervor. Die Kombination aus recycelter Ulme und Eiche mit Metallelementen in einer massiven Formensprache entwickelt ein völlig neues Wohngefühl, das der Einrichtungspartnerring auch in den neuen Woods & Trends Katalog transportiert. 

Das neue Büroprogramm Büroraumwunder setzt die erfolgreiche Konzeptidee von Kleiderschrankwunder weiter fort. Die flexible Planung in 5-cm-Schritten und die große Farbvielfalt ermöglicht eine Vielzahl individueller Lösungen. Bei Kleinmöbeln befinden sich Raumteiler und Regale stark im Aufwind. Dieses Segment wurde durch „konzeptionelle Darstellung” weiterentwickelt. U.a. liegen weiterhin Hochglanzregale voll im Trend, die starke Umsatzzuwächse aufweisen. Ergänzt werden diese aktuell durch die neue Oberfläche Eiche sägerauh. 

Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien Luxemburg, Belgien und den Niederlanden betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerring VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Gewinnspiel 2012 – Erste Gewinnerin eines innovativen 3D-TV-Sets steht fest

Preisübergabe bei Einrichtungspartner Möbel Rehmann in Velbert

Bielefeld 03.02.2012. 3D-Fernsehen der Extraklasse – für die erste Gewinnerin des Einrichtungspartnerring-Gewinnspiels 2012 wird ein Traum wahr. Dagmar H. aus dem Kreis Velbert ist die neue Besitzerin des innovativen TV-Sets im Wert von 6.200 Euro. Pünktlich zur imm cologne fiel der Startschuss für das neue Gewinnspiel „Wohnen in neuer Dimension“ desEinrichtungspartnerrings. Jetzt wurde der Gewinner der Messe-Sonderverlosung ermittelt. Die Aktion wird bis zum Sommer fortgesetzt. Dabei warten Gewinne im Wert von über 13.000 Euro sowie ein weiteres 3D TV Set bis zum 30. Juni 2012 auf glückliche Möbelfreunde.

Die feierliche Übergabe an die erste Gewinnerin fand nun bei Möbel Rehmann statt. Juniorchef Marc Rehmann war deshalb gern bereit, die Gewinnübergabe auf der Feier anlässlich des 125-jährigen Jubiläums seines Möbelhauses zu moderieren. Aus über 3.000 Teilnahmekarten von der imm Cologne 2012 hatte die „Einrichtungspartnerring-Glücksfee“ das Los von Dagmar H. gezogen. Die Gewinnerin ist nun doppelt glücklich: „Klasse, ich habe noch nie etwas Größeres gewonnen und ich bin stolz darauf, dass es in Velbert so ein schönes Möbelhaus gibt.“

Innovative Technik hat einen großen Stellenwert beim Einrichtungspartnerring. Eine hohe sechsstellige Summe wurde etwa in den weltweit einmaligen Online-Shop investiert. „Für uns war die Verlosung des technisch hochmodernen 3D-Gerätes nur folgerichtig, denn es steht für die innovative Ausrichtung des Einrichtungspartnerrings. Unsere Kunden haben deshalb auch noch bis Juni die Chance, nicht nur ein zweites TV-Set zu gewinnen, sondern auch Einkaufsgutscheine zum Einlösen bei ihrem Einrichtungspartner vor Ort“, sagt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann.

Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und den Benelux-Staaten betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Rund 140 Millionen Euro zentralregulierter Umsatz mit Fachsortimenten

Interesse an Fachsortimente-Messe belegt: Einrichtungspartnerring in diesem Bereich weiter auf Erfolgskurs

Bielefeld 23.01.2012. Ein zentralregulierter Umsatz von 136 Millionen Euro belegt die positive Entwicklung der Fachsortimente beim Einrichtungspartnerring. Um 2,3 Prozent konnte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden. Auf großes Interesse stieß die Fachsortimente-Messe im Ausstellungszentrum an der Bielefelder Wesebreede. Nach erfolgreichem Abschluss des Weihnachtsgeschäftes informierten sich nahezu alle Gesellschafter und über 400 Besucher aus dem In- und Ausland über die Trends der kommenden Monate. Rund 100 Aussteller stellten hochinteressante Neuheiten auf 8.000 m2 im Bielefelder Ausstellungszentrum vor. Die positive Stimmung, die sich bereits zur Heimtexmesse und zur Domotex andeutete, setzte sich auch zur Messe des Einrichtungspartnerrings am 19. und 20. Januar fort.

„Das große Interesse macht uns – gerade im Hinblick auf die parallel stattfindende imm in Köln – sehr stolz. Aber kein anderer Möbelverband in Deutschland bietet seinen Gesellschaftern auch ein vergleichbar facettenreiches Angebot an Fachsortimenten, das wir durch intensive Werbung unterstützen. Professionelle Beratung für die Belegung der individuellen Fläche vorort ist für uns selbstverständlich – egal ob für Leuchten, Heimtex, GPK, Haushalt, Garten oder andere Warengruppen”, erklärt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann.

Die Besucher konnten sich während der Messe über eine große Produktvielfalt und die wesentlichen Trends informieren.
Trends im Heimtexbereich:

Im Fokus liegt viel Natur (Beige/Braun/Stone) in Kombination mit Mauve und Taupe. Modefarben der Saison sind: Blau/Türkis/Grün und Orange/Rot. Neben grafischen Mustern bestimmen aber auch florale Elemente das Design. Neu sind Gardinenstangen mit Ambiente und LED-Beleuchtung.

Weihnachten 2012 – Crazy X-mas

Die traditionelle Weihnacht steht weiterhin im Vordergrund. Hier dominieren Karos und Herzen und als Farben Grau/Weiß und Rot/Weiß sowie Naturmaterialien.

Ganz stark kommt das Thema Strick, vor allem auf Keramik- und Porzellanartikeln. Schlichte Eleganz in Silber und Weiß mit glänzenden Oberflächen ist weiter sehr gefragt.
Als Ergänzung und Auffrischung des traditionellen Weihnachtsthemas sind frische Grüntöne im Trend. Neue Akzente setzt das Thema „Crazy Christmas” in den Farbkombinationen Orange, Pink, Rot und Gold.

Gedeckter Tisch im Landhauslook

In diesem Sortiment steht der Landhaus- oder auch Cottage-Look, weiterhin im Vordergrund. Rot-Weiße Vichy-Karos und Streublumen sind dabei unverzichtbar. Aber auch das vielzitierte „Colourblocking” – in der Hauptsache in allen Rot/Orange Variationen – kommt nicht zu kurz.

Haushaltswaren – Nachhaltigkeit im Fokus

Farbe steht auch in diesem Segment im Vordergrund. Es dominieren die Farben Rot, Orange, Grün, Türkis und alle Variationen von Flieder bis Purple – das Modebewusstsein der Kunden prägt auch diesen Bereich immer stärker. Dabei sind Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein für die Verbraucher wichtig. Energiesparen nimmt deshalb einen wichtigen Platz im Kundenbewusstsein ein. So werden keramische Antihaftversiegelungen, die schon in der Produktion umweltfreundlicher sind und weniger Energie beim Kochen vergeuden, verstärkt nachgefragt.

Beleuchtung – LED in allen Variationen

Die 2011 vorgestellte „Leuchtenwelt” wurde von den Gesellschaftern begeistert aufgenommen. Bereits zehn neue Abteilungen wurden gebaut bzw. befinden sich zurzeit in der Umsetzungsphase. Neben den Topsellern der Beleuchtung galt das Interesse der Besucher einer Vielzahl an LED-Leuchten der neuesten Generation in modernem und klassischem Design. Sowohl Leuchtmittel als auch Komplettleuchten in allen Variationen, mit zum Teil verbesserten Leuchtstärken und Lichtfarben, stehen dabei im Fokus. Die innovative und umweltbewusste LED-Technik ist ein fester Bestandteil in der Leuchtenlandschaft geworden und birgt das mit Abstand höchste Wachstumspotenzial.

Colonial Home

Unter Colonial Home wurden drei neue Warenpakete aufgelegt, die interessante Kalkulationsaufschläge durch Import ermöglichen. Werbeseiten und Platzierungsvorschläge für den POS gehören ebenfalls dazu, damit die Ware vorort aufmerksamkeitsstark inszeniert werden kann. Die attraktiven Themenpakete wurden sehr gut angenommen und können saisonal bzw. je nach Warenpaket auch saisonunabhängig eingesetzt werden:

1. Herbstspaziergang: Viel Naturmaterialien gemischt mit Accessoires in herbstlichen Farbtönen, wie Grün, Orange, Rot und Purple.
2. Stil ohne Grenzen: Wohnaccessoires für jeden Tag, saisonunabhängig, aber trotzdem edel – viel Silber und Alu, wie z.B. Laternen, Vasen und Schalen, Spiegel – etwas aufgepeppt mit der Farbe Flieder.
3. X-Mas-Freuden: Traditionelles Weihnachten in Rot/Weiß und Grau/Weiß gemixt und ergänzt mit Naturmaterialien – Norwegermuster und Karos, bzw. Herzen setzen stimmungsvolle Akzente.

Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien Luxemburg, Belgien und den Niederlanden betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Weltweit einmalig: Suchoptimierer eröffnet neue Wege der Online-Möbelsuche

Innovativer Online-Shop des Einrichtungspartnerrings macht intuitive Suche möglich

Bielefeld, 13.01.2012. Der Onlineshop des Einrichtungspartnerrings bietet ab sofort einen weltweit einmaligen Suchoptimierer. Diese neue Suchfunktion, die sog. Attributierung von Artikeln, gibt es so nicht einmal bei den ganz großen im Handel – weltweit. Die Konsumenten können erstmalig nach diversen Attributen (Materialien, Farben, Verwendungsbereich, Stil und vieles mehr) suchen. Damit wird die intuitive Suche deutlich verbessert. Denn das war bisher so noch nicht möglich. 

„Diese innovative Attributierung war eine große technische Herausforderung und wir haben viel Geld – einen hohen sechsstelligen Betrag – viel Manpower und viel Zeit in die Entwicklung dieses wirklich einmaligen Onlineshops investiert. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis, denn es ist uns gelungen, das Multichannel-Konzept weiter zu verfolgen und auszubauen“, sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings. 

Der neue Onlineshop schlägt die Brücke zwischen Online Präsenz (Shop) und stationärem Handel im Verband. Der Konsument kann sich sowohl online informieren, kaufen oder sich über den online ausgesuchten Artikel in einem Möbelhaus des Einrichtungspartnerrings beraten lassen. 

Umsatz verdoppelt – schon in der Testphase haben Verbraucher Möbel im Wert von über 3,5 Milliarden Euro angesehen 
In den Online-Shops des Einrichtungspartnerrings haben Internetbesucher einen Warenwert in Höhe von über 3.440.431.809,00 Euro angesehen und dies allein in der zwölfmonatigen Testphase. Mit dem kundenfreundlichen System konnte der Einrichtungspartnerring den Onlineshop-Umsatz von 2010 auf 2011 mehr als verdoppeln. „Diese aktuellen Zahlen belegen, dass wir genau den richtigen Weg eingeschlagen haben und unseren Mitbewerben im Online-Bereich weit voraus sind“, sagt Joachim Böttcher, „Projektleiter Shop“ beim Einrichtungspartnerring. 

Einrichtungspartnerring.de: Suchen war gestern 
Das einzigartige Shopsystem eröffnet völlig neue Möglichkeiten bei der Bedienbarkeit von Webseiten und Onlineshops. Mittelpunkt des Systems ist ein „Webcockpit“, in dem der Kunde alle Menüpunkte immer leicht, übersichtlich und an stets der gleichen Stelle findet. Die Navigation und das Menü verschwinden auch nicht beim Scrollen, wie bei anderen Shopsystemen oder Webseiten – das vereinfacht das Navigieren und Finden sehr. 

Über das Webcockpit kann der Verbraucher zudem die Artikel genau nach seinen Wünschen filtern. Während in den meisten gängigen Shops lange gesucht werden muss, kann der Kunde des Einrichtungspartnerrings seine Wünsche schon bei der Suche präzisieren: etwa Schlafsofa, unter 600 EUR, rot, Leder, modern, bis 378 cm breit, bis 90 cm hoch. Schon stehen nur die gesuchten Schlafsofas als Auswahl zur Verfügung. Kein langes Suchen mehr und keine unpassenden Suchergebnisse. Diese effiziente und kundenfreundliche Möglichkeit des erfolgreichen Findens erforderte im Vorfeld eine Überarbeitung der kompletten Artikelstruktur des Verbands. Mit der Konzeption, Umsetzung und Programmierung des Onlineshops wurde das internationale Network Huckleberry Friends AG, beauftragt. Das Unternehmen ist Marktführer im Bereich Verbund-Gruppen und Franchise-Shop-Systeme. 

Das Webcockpit lässt sich ein- und ausfahren. Das lässt mehr Raum für die Produktpräsentation. Damit haben Shopbesucher mit einer kleineren Bildschirmauflösung von 1024 x 768 Pixeln, die immer noch 23 Prozent aller Internetuser in Deutschland verwenden, über 15 Produkte im Überblick. Auf dem iPad sind sogar 20 Produkte auf einer Seite zu sehen. Andere bekannte Online-Shops, können ihren Kunden hingegen nur fünf Produkte pro Seite präsentieren. 

Nahtlose Integration in bestehende Partnerwebauftritte möglich 
Doch nicht nur im Bereich der Kundenansprache geht der Einrichtungspartnerring neue Wege, denn gerade das Backend enthält viele Funktionen, die so noch nicht eingesetzt wurden. Insbesondere diese Funktionen waren eine große Herausforderung für die Entwickler und es hat einige Zeit und viele Versuche gedauert, dafür eine Lösung zu finden. Doch jetzt bieten sie den Partnerunternehmen ungeahnte Möglichkeiten. So können sie die neuen Features des Onlineshops nahtlos in ihren eigenen Internetauftritt integrieren – unter Berücksichtigung optimaler SEO-Kriterien für eine umfassende Suchmaschinenoptimierung. Die Partnershops können ferner auf die zentral gepflegte Artikeldatenbank zugreifen. Das Besondere daran: Die Datenbasis ist von den Partnershops skalierbar. Das bedeutet, jeder Partner hat die Möglichkeit der individuellen Preisgestaltung – etwa bei Sonderverkaufsaktionen – und kann diese von der Datenbank anzeigen lassen. 


Auch der Bestellprozess wurde optimiert – jedes einzelne der teilnehmenden Partnerunternehmen kann zeitnah und zielgerichtet agieren. Für die Kunden bedeutet das eine schnelle und problemlose Abwicklung. Streckenartikel integriert Ganz neu ist auch die Integration von Streckenartikeln, also die direkte Lieferung von Waren ohne Umweg über das Möbelhaus. Die Streckenartikel werden nach der Online-Bestellung in einem automatisiertem Prozess von der Industrie direkt an den Kunden verschickt.



Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung der VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

1,4 Mrd. Euro zentralreguliertes Einkaufsvolumen – Einrichtungspartnerring liegt deutlich 
über dem Vorjahresergebnis

Bielefeld 11.01.2012. Die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG hat 2011 mit ihren rund 180 Gesellschafterunternehmen ein zentralreguliertes Einkaufsvolumen (ZR-Volumen) von 1,391 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,368 Mrd. Euro) erreicht. Die Steigerung um 1,7 Prozent belegt die Dynamik der Anschlusshäuser der Verbundgruppe.

„Zu Beginn des vergangenen Jahres war das Geschäft schwer zu kalkulieren. Doch mit einer Steigerung von fast zwei Prozent beim Einkaufsvolumen haben wir uns in einem schwierigen Marktumfeld behauptet und sind deshalb mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, erklärt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings eine Woche vor Beginn der wichtigen Möbelmesse „imm cologne 2012“.

Umsatzstärkste Warengruppen mit positivem Ergebnis

Küchen haben bei einem Umsatzanteil von 24,0 Prozent um 2,9 Prozent zugelegt. Auch die umsatzstärkste Warengruppe Polstermöbel liegt mit einem Anteil von 25,0 Prozent nach wie vor auf einem hohen Niveau.

Handelsmarken weiter auf Erfolgskurs

„Unsere Handelsmarken entwickeln sich nach wie vor außerordentlich gut. Die Zahl der Exklusivmodelle und die Marketing-Maßnahmen für die Inszenierung der Ware am POS wurden weiter ausgebaut und forciert“, erklärt Geschäftsführer Robert Schmandt. Unter den „Top 100“ der bestverkauften Polstermöbel befinden sich mittlerweile 60 Exklusivmodelle. Die Handelsmarkenkonzepte modulmaster und comfortmaster liegen nach wie vor deutlich im Plus, die Zuwächse liegen teilweise bei über 20 Prozent. „Shootingstar im Jahr 2011 war die neue Marke Combinessa, die sehr gut von den Kunden angenommen wurde“, sagt Einkaufsgeschäftsführer Jens Westerwelle.

Mehrheitsbeteiligung bei Brinkmeier Küchen erfolgreich

2011 stand die Weiterentwicklung der Sortimente und Handelsmarkenkonzepte im Vordergrund. Intensiv wurden die Dienstleistungen für die Gesellschafter ausgebaut, etwa Onlineshop, Bilddatenbank sowie Aktivitäten zur Netzwerkmarke. Die im Juli 2011 realisierte Mehrheitsbeteiligung beim Küchenhersteller Brinkmeier trägt erste Früchte: Die Umsatzentwicklung zeigt deutlich nach oben.

Fast 25 Millionen Seitenaufrufe im Internet 2011

Das starke Engagement des Einrichtungspartnerrings in Sachen Internet 2011 zeigt Wirkung. Die Besucherzahlen der Internetauftritte der Verbundgruppe haben merklich zugelegt. Insgesamt 24,5 Millionen Seitenaufrufe ergaben die Auswertungen. „Auch 2012 werden wir weiter einen starken Fokus auf das Internet und die damit verbundenen zukunftsträchtigen Möglichkeiten legen und sie weiter ausbauen“, sagt Frank Stratmann.

Fast 200.000 Euro für den SOS–Kinderdorf e.V.

Die seit September 2010 unter dem Motto „Sie sparen – wir spenden“ laufende Kooperation mit dem SOS–Kinderdorf e.V. wurde seit dem letzten Jahr verdreifacht und hat bereits fast 200.000 Euro für den guten Zweck eingebracht und wird auch 2012 fortgeführt.

Ziele des Einrichtungspartnerrings für 2012

Trotz einer gewissen Konjunkturabschwächung, von der für das Jahr 2012 auszugehen ist, rechnet der Einrichtungspartnerring in diesem Jahr mit einem moderaten Plus beim Umsatz. Dazu werden auch die erfolgreichen Akquisitionsbemühungen in den Niederlanden beitragen. Ende 2011 wurde die Firma Eijerkamp sowie 15 Unternehmen der niederländischen Trendhopper-Gruppe in den Verband aufgenommen. Darüber hinaus rechnet die Verbundgruppe mit einem starken inneren Wachstum der Gesellschafter.

Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung der VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Fast 200.000 Euro für SOS-Kinderdorf überwiesen – Einrichtungspartner helfen auch 2012

Erfolgreiche Spendenaktion für benachteiligte Kinder wird in diesem Jahr fortgesetzt


Bielefeld 10.01.2012. Mitglieder des Einrichtungspartnerrings haben die beeindruckende Summe von 184.719,51 EURO für die vom Schicksal benachteiligten Kinder des SOS-Kinderdorf e.V. gespendet. Mit der seit September 2010 laufenden Aktion „Sie sparen! Wir spenden!“ tragen die fast 200 Händler des Einrichtungspartnerrings ihren Teil zum Erfolg bei.
„Zunächst war unsere Aktion für SOS-Kinderdorf nur für ein Jahr angelegt und sollte Ende 2011 auslaufen. Aber der große Erfolg und die ungebrochene Spendenbereitschaft unserer engagierten Einrichtungspartner haben uns bewogen, ‚Sie sparen! Wir spenden!’ auch in diesem Jahr fortzusetzen“, sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings.
Das Besondere der Aktion: Nicht der Kunde spendet, sondern durch seinen Einkauf wird eine Händlerspende ausgelöst. Die Höhe der Beträge ist unterschiedlich, denn die Einrichtungspartner entwickeln in der Regel aufmerksamkeitsstarke Events vor Ort, um ihre Kunden auf die Spendenaktion hinzuweisen. Je mehr Kunden kaufen, desto höher ist der Gewinn für den SOS-Kinderdorf e. V.. Einige der teilnehmenden Möbelhäuser leisten auch Sachspenden und statten Kinderdorf-Einrichtungen in ihrer Nähe mit neuen Möbeln oder Küchen aus.
SOS-Kinderdorf macht sich seit fast 60 Jahren für die Bedürfnisse, Anliegen und Rechte von Kindern stark. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen alleingelassene oder vernachlässigte Mädchen und Jungen sowie benachteiligte Familien. Um optimale Alltags- und Lebensbedingungen für Kinder und Jugendliche zu gewährleisten, beschränkt sich das Angebot der SOS-Kinderdörfer in Deutschland längst nicht mehr nur auf die SOS-Kinderdorffamilien. Kinder und Jugendliche in Notsituationen erhalten in Kinder- und Jugendwohngruppen und Jugendtreffs Schutz, Beratung und Hilfe. Hier finden die Betroffenen kurz- und mittelfristig den Halt, der aufgrund schwieriger familiärer Umstände verloren gegangen ist. Deutschlandweit gehören 46 Gemeinschaften zum SOS-Kinderdorf e.V.
Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann, Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Mehr Informationen:


120110_PM_SOS_Kinderdorf_EPR

Eijerkamp verstärkt Einrichtungspartnerring 
niederländisches Möbelhaus wird Gesellschafter beim Möbelverband in Bielefeld

Bielefeld – 30.12.2011. Die niederländische Firma Eijerkamp wird zum 1.1.2012 Gesellschafter beim Einrichtungspartnerring. „Das ist ein großer Erfolg für uns“, betont Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. „Eijerkamp ist ein Vorzeigehaus, das für Qualität und ein mit Liebe gemachtes breites Sortiment steht. Ich freue mich außerdem auf zwei tolle Unternehmer an der Spitze des Möbelhauses.“
Eijerkamp, die nationale Wohninspiration, steht für mehr als 80 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet von Wohnen und Schlafen. Das Möbelhaus hat 2 Filialen, eine in Zutphen und eine in Veenendaal. In Zutphen präsentiert Eijerkamp die neusten Wohntrends und eine Kollektion Designmöbel auf gut 30.000 m2. In Veenendaal bietet Eijerkamp ein einzigartiges Shopping-Erlebnis mit einer Kollektion an Möbeln und Wohnassescoires auf 18.000 m2. Geführt wird das erfolgreiche Familienunternehmen durch Evert-Jan Eijerkamp und Hans-Jaap Eijerkamp in dritter Generation.

In diesem Jahr wurde Eijerkamp in den Niederlanden in der Kategorie „Möbelhaus 1 bis 5 Filialen“ zum besten Anbieter gewählt. Gründe waren vor allem ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und das Zuhausegefühl in den Läden.

Die Geschäftsführer von Eijerkamp, Evert-Jan und Hans-Jaap, freuen sich auf die Partnerschaft mit dem Einrichtungspartnerring. „Wir schätzen vor allem das moderne und dynamische Auftreten des Verbandes und natürlich seine Dienstleistungen, die wir künftig für unser Haus nutzen können – ein echter Mehrwert für Eijerkamp. Wir versprechen uns dadurch Impulse zur Weiterentwicklung unserer Konzepte.“

Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Mehr Informationen:


111230_PM_Eijerkamp

Trendhopper verstärkt Einrichtungspartnerring

Niederländischer Spezialist für Mitnahme und junges Wohnen wird Gesellschafter beim Möbelverband in Bielefeld

Bielefeld 28.12. 2011. Die niederländische Möbelkette Trendhopper wird zum 1.1.2012 Gesellschafter beim Einrichtungspartnerring. „Trendhopper ist eine anerkannte Marke in den Niederlanden, die für absolute Qualität und trendige Angebote steht,“ freut sich Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. „Trendhopper bietet unverwechselbare Kollektionen und ist damit ein echter Zugewinn.“ 

Das holländische Franchisekonzept für den Bereich Mitnahme/Junges Wohnen betreibt 21 Geschäfte in den Niederlanden und Belgien mit insgesamt 53.000 m² Verkaufsfläche. Trendhopper gehört zu den Top 5 der etablierten Wohnmarken in den Niederlanden. 

Das Management von Trendhopper Holding BV, Sander Vroone, und der Aufsichtsrat, die Herren P. Kapenga und M. van Gils, sind sehr erfreut über die strategische Zusammenarbeit. „Alle 15 Trendhopperunternehmen werden die Partnerschaft wahrnehmen. Wir versprechen uns davon einen echten Mehrwert und haben das Ziel in den kommenden Jahren weiter deutlich zu wachsen. Auch eine direkte Präsenz von Trendhopper in Deutschland wird angestrebt. Dabei soll die Zusammenarbeit mit dem Einrichtungspartnerring helfen. Wir schätzen, wie modern und aktiv der Verband auf dem Möbelmarkt präsent ist.“ 

Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Mehr Informationen:


111228_PM_Trendhopper

Einrichtungspartnerring komplettiert Messetermine für 2012

Bielefeld 21.12.2011. Der Einrichtungspartnerring organisiert mehrmals im Jahr Hausmessen im verbandseigenen Ausstellungszentrum in Bielefeld. Bereits im Sommer wurden die ersten drei Termine für 2012 bekannt gegeben – ab heute steht die vierte Veranstaltung fest:
Am 21. und 22. November findet eine zweite Kernsortiments-Messe statt – damit sind nun die Messetermine für das nächste Jahr komplett.


Die vier Messetermine des Einrichtungspartnerrings 2012 im Überblick:
 
> Fachsortiments-Messe
Donnerstag/Freitag  
19./20. Januar
> Kernsortiments-Messe
Dienstag/Mittwoch  
13./14. März
> Fachsortiments-Garten-Messe
Mittwoch/Donnerstag  
12./13. September
> Kernsortiments-Messe
Mittwoch/Donnerstag  
21./22. November


Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Brinkmeier heuert neuen technischen Geschäftsführer an

Küchenprofi Jörg Lührmann wechselt zu Traditionsunternehmen in Rödinghausen

Bielefeld 16.12.2011. Der erfahrene Küchenspezialist Jörg Lührmann (44) wechselt zum 1. Juli 2012 zu Brinkmeier Küchen nach Rödinghausen. Er verstärkt dort als technischer Geschäftsführer die Geschäftsleitung um Frank Stratmann sowie Anke und Ralph Eigenbrod.
Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit bei Brinkmeier werden in den Bereichen Betriebsleitung (Produktion), IT, Einkauf und Controlling liegen.
Jörg Lührmann ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seit gut zwanzig Jahren ist er in leitender Funktion in der Küchenindustrie tätig, etwa 16 Jahre in der Bielefelder Horstmann-Group für den Bereich Beckermann Küchen und zuletzt als technischer Geschäftsführer für Rotpunkt Küchen bei der Rabe & Meyer Küchen GmbH & Co.KG in Löhne.
„Wir sind froh, dass wir einen so erfahrenen technischen Geschäftsführer für Brinkmeier gewinnen konnten. So sind wir zukünftig noch besser aufgestellt und noch besser in der Lage, auf die Bedürfnisse unserer Gesellschafter zu reagieren. Damit setzen wir den guten eingeschlagenen Weg mit großen Schritten weiter fort“, sagt Einrichtungspartnerring-Geschäftsführer Frank Stratmann, seit dem Einstieg des Einrichtungspartnerrings bei Brinkmeier im Sommer auch dort in der Geschäftsleitung tätig.
Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

verband_moebelhandel_111216_Luehrmann_Foto.png

Mehr Informationen:


111216_PM_Luehrmann

Gut geplant für 2012 – Konzeptmesse in Bielefeld mit großer Resonanz

Erfolgreiche Hausmesse am 7./8. sowie 11. Dezember 2011 in Bielefeld
Bielefeld 09.12.2011. Seit Jahren legen die Handelsmarken des Einrichtungspartnerrings im Umsatz zu – stellenweise um über 20 Prozent pro Jahr. Das liegt nicht nur an den guten Konditionen und der Qualität der Ware. Die perfekte Inszenierung der Ware am POS gewinnt einen immer größeren Stellenwert. Im Fokus der diesjährigen Konzeptmesse mit rund 500 Besuchern am 7. und 8. Dezember an der Weesebrede stand deshalb neben neuen Vermarktungsideen auch die kundengerechte Präsentation der Möbel. Allein 127 Gesellschafter des Einrichtungspartnerrings aus dem In- und Ausland informierten sich in Bielefeld. „Die modernen Flächenkonzepte bringen den Einrichtungspartnern mehr Umsatz und schärfen ihr Profil am Markt – sie sind für das Marketing unserer Gesellschafter unverzichtbar geworden“, sagt Frank Stratmann.
Moderne Konzepte für alle Vertriebslinien
Die Konzepte des Einrichtungspartnerrings umfassen alle Vertriebslinien des Möbelhandels: vom Konventionellen Wohnen über die Mitnahme- bis hin zur SB-Vermarktung inklusive Matratzen. Der traditionsreiche Küchenhersteller Brinkmeier etwa stellte neue Ideen rund um das erfolgreiche Küchenprogramm Brion vor. Besonderer Clou: Es wird ausschließlich innerhalb der Verbundgruppe vermarktet.
Bekannte Marken mit neuen Ideen
Die Eigenmarke comfortmaster überzeugte mit einem Produktprogramm aus den Warengruppen Polstermöbel, Polsterbetten/Schlafen, bei denen der funktionale Sitzkomfort sowie die maximale Bequemlichkeit der Kunden im Vordergrund standen. Auf der Konzeptmesse wurde die exklusive Studiokonzeption comfortmaster Polster auf 160 m2 inszeniert. Die aufmerksamkeitsstarke Präsentation wurde durch neu gestaltete Marketingtools ergänzt: Flyer- und Displaymaterial sowie der Handelsmarkenfilm zur POS-Unterstützung der Studiokonzeption der Gesellschafter erfuhren einen Relaunch. Bewährte und neue Produktvorteile werden jetzt zeitgemäß in Szene gesetzt. „Wir haben das Programm ausgeweitet und werden unter dem Label comfortmaster ab sofort einen Teil der Polster- und Boxspringbetten vermarkten“, sagt Jens Westerwelle, Geschäftsführer Einkauf des Einrichtungspartnerrings.
Marketingmaßnahmen für Modulmaster zur Konzeptmesse relauncht
Das Flächenkonzept Modulmaster ist eine der erfolgreichsten Marken des Einrichtungspartnerrings und steht für Polstermöbel mit großer Typenvielfalt. Viele Produktvorteile und Exklusivitäten wurden im Laufe der Jahre mit in das Programm aufgenommen. Sitztiefenverstellung, spezielle Armteile und neue Typen, die dem Kunden bei einem hervorragendem Preis-/Leistungsverhältnis echte Mehrwerte bieten, sind die Merkmale dieser Erfolgsmarke. Das komplette Marketing-Paket wurde zur Konzeptmesse relauncht.
OrthoSedis –Gesundheitsmarketing Schwerpunkt für 2012
Das Gesundheitsmarketing gewinnt beim Einrichtungspartnerring immer mehr an Bedeutung. OrthoSedis bietet dem Einrichtungspartner eine optimale Basis für zielgruppenorientierte Vermarktung unter dem Gesundheitsaspekt. Diese Eigenmarke verbindet exklusives Gesundheits-marketing mit ergonomisch optimierten Sitz- und Schlafraummöbeln. Konventionelle und traditionelle Garnituren und Ruhesessel bieten dem Kunden vielfältige individuelle Lösungen unter ergonomischem Aspekt.
Woods & Trends – Naturholz und Emotion
Woods & Trends präsentierte sich zur Konzeptmesse auf 560 m2. Die emotionale Produktdarstellung von Naturholzmöbeln stand im Vordergrund des Marketingkonzeptes. Fachsortimente wie Lampen, Teppiche, Accessoires können optional ergänzt werden. Die Grundlage der Präsentation war das aktuelle Sortiment des neuen Katalogs, der im Juli erscheint. Die Gesellschafter können im Rahmen der Woods & Trends-Konzeption individuell Platzierungsvorschläge des Verbandes umsetzen und auf Kernlieferanten des Verbandes zurückgreifen.
Eigenmarken bieten Modellvielfalt und Produktnutzen
Unter Partnerring Collection werden Exklusivmodelle in allen Warengruppen des konventionellen Wohnens vermarktet. Das Basissortiment bietet eine nahezu einmalige Modellvielfalt in guter Qualität bei großer Variationsbreite und hohem Produktnutzen.
Die internationale Design-Kollektion Enzo Baresi umfasst Wohnmöbel in gehobener Qualität. Das Konzept kommt sehr gut bei den Kunden an. Insbesondere Menschen, die sich gern mit repräsen-tativen Möbeln einrichten, gehören zur Kernzielgruppe. Enzo Baresi wird zusammen mit Bildern, Teppichen und Deko-Artikeln im Rahmen eines integrierten Vermarktungskonzeptes angeboten.
Individuelles Planen nach Wunsch bietet die neue Exklusiv-Marke combinessa, die bereits vielfach in den Häusern platziert ist. Das neue Eckbank-Programm zeichnet sich durch große Vielfalt und individuelle Planbarkeit aus und ist eine echte Bereicherung für jede Speisezimmerabteilung.
Neue Matratzenkonzepte für SB, Mitnahme und konventionelles Wohnen
Zur Konzeptmesse wurde das Thema Matratzen völlig neu durchdacht. Den Gesellschaftern wurde u.a. ein exklusives Vermarktungskonzept für Matratzen durch „herstellerneutrale“ Darstellung in einem eigenen Ladenbaukonzept präsentiert. „Umsetzbar ist dieses Matratzenstudio für SB- und mit Abwandlungen für Mitnahmemärkte, selbstverständlich bei hervorragenden Einkaufsbedingungen für den Gesellschafter“, erklärt Ralf Kilper, Einkaufsleiter Mitnahme und SB.
Mit weiteren Markenmatratzenstudios für das konventionelle Wohnen können sich Gesellschafter vom übrigen Marktgeschehen absetzen. Hier überzeugt u.a. das innovative Matratzenkonzept „mit Messmattentechnik“. Nach der Analyse von Schlafverhalten, Größe, Gewicht und weiteren Parametern können die Einrichtungspartner dem Kunden einen konkreten Vorschlag für seine individuelle Matratze unterbreiten.
Neue Kojenkonzepte für mehr Umsatz
Auch auf dieser Konzeptmesse stellte der Einrichtungspartnerring wieder interessante Kojenkonzepte vor: Im Bereich der Mitnahme- und SB-Vermarktung ein spezielles Regal- und Raumteilerkonzept, daneben ein Büro- und Kleinmöbel-Konzept sowie Flächenkonzepte für Kleiderschränke und Futonbetten.
Frequenz und hohe Renditen für die Gesellschafter sind das Ziel der neuen Konzepte aus dem Bereich Fachsortimente. So wurden die Themen GPK und Haushalt, Bad-Textil, Bettwaren und die Leuchten-Erlebniswelt überarbeitet. Erstmalig wird ein neues Sitzsack-Konzept gezeigt, das durch eine eigenständige Vermarktungsidee und Präsentationslösung besticht.
Wir haben’s – neue Marketingmaßnahmen ab sofort bestellbar
Die im Sommer entwickelten Marketingmaßnamen rund um die Netzwerkmarke gehen an den Start. „Wir haben Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen von der Printwerbung bis hin zu Digitalen Medien und Sozialen Netzwerken, mit anderen Worten: für alle relevanten Kanäle erarbeitet. Dieses Marketing kann der Einrichtungspartner vorort in aller Breite einsetzen. Wir wollen den Gesellschaftern schlagkräftige Vermarktungstools an die Hand geben und sind auch damit den Mitbewerbern um mindestens eine Nasenlänge voraus“ – so Frank Stratmann.
Neben 92 Vertragslieferanten der Industrie präsentieren 33 Partnerunternehmen aus dem Dienstleistungssektor rund um die Themen Ladenbau, Werbung, EDV, Finanzdienstleistung, Consulting und Personalentwicklung Ihr umfangreiches Leistungsspektrum.
Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Mehr Informationen:


111212_Konzept-Messe_Einrichtungspartnerring

Einrichtungspartnerring und Peter Böhne gehen getrennte Wege

Bielefeld, 29.11.2011. Zum 1. Juni diesen Jahres wechselte Peter Böhne von Möbel Boss zum Einrichtungspartnerring, um dort die neu geschaffene Position des Hauptabteilungsleiters SB zu besetzen.
Peter Böhne und der Einrichtungspartnerring VME gehen ab sofort getrennte Wege. Die SB-Abteilung wird kommissarisch von Ralf Kilper, der seit Jahren den Bereich Mitnahme-Möbel beim Verband betreut, weitergeführt, bis die vakante Position des Hauptabteilungsleiters Discount-Möbel wieder neu beim Einrichtungspartnerring VME besetzt werden wird.
Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Mehr Informationen:


291111_PM_Peter_Boehne

Einkauf beim Einrichtungspartnerring neu aufgestellt

Versierte neue Einkäufer in den Bereichen „Polster“ und „Schlafen“
Bielefeld 16.11.2011. Der Einrichtungspartnerring hat sich in seiner Kernkompetenz weiter verstärkt, denn mit rund 1,4 Mrd. Euro zentralreguliertem Einkaufsvolumen gehört er zu den größten Möbelverbänden Deutschlands.
Am 14. November haben mit Konrad Baumhus (49) und Detlev Wiesner (49) zwei erfahrene Fachleute ihren Dienst beim Einrichtungspartnerring angetreten. Die Berufung Detlev Wiesners als Einkäufer für den wichtigen Bereich „Schlafen“ stand schon seit dem Sommer fest. Allein in diesem Segment beträgt das Einkaufsvolumen des Möbelverbands über 200 Millionen Euro. Die Position des Einkäufers „Schlafen“ war seit Ende letzten Jahres vakant. Wiesner verfügt über langjährige Erfahrungen im Einkauf „Schlafen“ und war zuletzt Mitarbeiter der Firma Ostermann in Witten.
Konrad Baumhus arbeitete bislang als Prokurist bei der Corona Living Company in Ahlen mit dem Schwerpunkt Modellentwicklung. Der Bereich „Polster“ ist einer der zentralen Bereiche beim Einrichtungspartnerring mit einem Einkaufsvolumen von deutlich mehr als 300 Millionen Euro allein im Jahr 2011. „Wir freuen uns, dass wir Konrad Baumhus für unser Team in Bielefeld gewinnen konnten. Bislang hat er Einkaufsgespräche von der anderen Seite des Tisches mit Verbänden und Großkunden geführt, jetzt bringt er seine Herstellerkenntnisse in den Einkauf ein. Seine Vertriebserfahrung wird uns bei der Verbandsarbeit zugutekommen“, erklärt Jens Westerwelle, Geschäftsführer Einkauf beim Einrichtungspartnerring.
Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Mehr Informationen:


111116_Baumhus_Wiesner_Einrichtungspartnerring

Einrichtungspartnerring – Trends 2012 im Fokus

Fachmesse für Leuchten, Frühbezug, Garten und Heimtex am 14./15. September 2011
Bielefeld 16.09.2011. Die Trends und Highlights für das Frühjahr 2012, aber auch neue Konzepte für die Präsentation der Ware standen im Fokus der diesjährigen Herbstmesse des Einrichtungs- partnerrings. „Gerade mit unserem Fachsortimente-Angebot bieten wir unseren Einrichtungs- partnern starke Vorteile. Kaum ein anderer Möbelverband kann seinen Gesellschaftern sonst ein so konzentriertes Fachsortimente-Angebot bieten – zu Top-Konditionen und mit nachhaltiger Werbe- und Marketingunterstützung sowie eigenen Shopkonzepten“, erklärt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. Rund 120 Aussteller stellten auf gut 8.000 m2 Ausstellungsfläche ihre Neuheiten aus dem aktuellen Sortiment vor. Fast 500 Besucher aus rund 100 Anschlusshäusern besuchten das Messegelände an der Wesebreede. Insbesondere die vorgestellten Themenwelten und die damit verbundenen flankierenden Marketingmaßnahmen wurden von den Einrichtungspartnern gern angenommen und gebucht.

Acht Schwerpunktthemen auf der Fachsortimente-Messe des Einrichtungspartnerrings
1. Lichtwelt
Der Einrichtungspartnerring hat sein Leuchtenkonzept überarbeitet. Das Besondere sind die herausgearbeiteten „Themenwelten“ Hochwert, Kinderleuchten, Outdoor, Bad und LED. Durch diese themenorientierte Darstellung können sich die Endverbraucher noch viel besser vorstellen, wie ihre Wunschleuchten in realistischer Wohnumgebung wirken. Ein deutlicher Vorteil für den Abverkauf. Die Themenwelten sind so konzipiert, dass sie von den Einrichtungspartnern ohne Probleme für ihr Haus adaptiert werden können. Ladenbaukonzepte für Ausstellungsflächen von 200 bis 1.000 m2 wurden vom Einrichtungspartnerring bereits für die Gesellschafter vorbereitet und können zeitnah in den Anschlusshäusern umgesetzt werden.
2. Gartenmöbel
Geflecht und Alu sind auch der Trend für das Frühjahr 2012, Teak eher rückläufig. Die Nachfrage insbesondere nach wertigen Outdoormöbeln hat sich in dieser Saison weiter herauskristallisiert und setzt sich auch im kommenden Jahr fort. Premiere in Bielefeld haben die Lieferanten Actona und Scancom, die ihr Geflechtangebot das erste Mal ausstellen.
3. Teppiche
Teppich nehmen auch in Zukunft einen wichtigen Raum unter den Fachsortimenten aus. Ob Handtuft, Hochfloor, Orient- oder moderner Teppich – neun renommierte Teppichlieferanten sind auf der Messe mit ihren Marken vertreten.
4. Geschenke
Grüne und blaue Pastelltöne, Aqua-Farben, maritime Farbtöne und Flieder sind die Vorboten des Frühlings 2012. Diese Farben liegen ebenso im Trend wie Orange und Pink oder auch Schwarz kombiniert mit Grün. „Feeling Spring“, „Seaside oder „Exotic Summer“ heißen dann etwa auch die Frühbezugsangebote des Lieferanten Boltze.
5. Colonial Home
Auch in diesem Bereich gab es nach Themen gegliederte Warenpakete, die von den Gesellschaftern schnell und unkompliziert 1:1 in den Anschlusshäusern übernommen werden können. Das Besondere an Paketen wie „Frühlingsgefühle“ oder „Modern Romance“ sind der attraktive Preis durch Direktimport, die möglichen interessanten Kalkulationsaufschläge sowie die überschaubaren Bestellwerte von durchschnittlich unter 2.000 Euro. Auch in diesem Bereich konnten die Einrichtungspartner auf ausgearbeitete Dekorations- und Präsentationskonzepte zurückgreifen.
6. Badkonzept
Im Badbereich erfordert die Ausschöpfung von Kundenpotenzial eine emotionale Darstellung der Ware. Auf der Messe bündelte der Einrichtungspartnerring mit seinem Ladenbaukonzept bekannte Marken wie S. Oliver, Vossen, Cawö, Kleine Wolke, Klöckner etc. zu einem einheitlichen Vermark- tungskonzept. Das Besondere auch an dieser Konzeption: Flächen von 70 bis 150 m2 Fläche sind flexibel umsetzbar. Das bedeutet, dass diese Konzepte für einen Großteil der Gesellschafter un- kompliziert umzusetzen sind. Die Trendfarben für das Frühjahr bei Handtüchern sind Petrol, Rot und Lila, aber auch Naturtöne.
7. Bettwaren
Eine Neuheit in diesem Herbst war das Bettwaren-Eigenkonzept des Einrichtungspartnerrings. In den mittleren und oberen Preislagen wurden die exklusive Daunen- und Faserprogramme Classic, Medium, Premium und Exklusiv mit eigenen Verpackungen präsentiert. Auch in diesem Bereich ist es das Ziel des Einrichtungspartnerrings, dem Gesellschafter eine Alleinstellung am Markt zu bieten.
8. Haushalt und GPK
Die eigenen, bewährten GPK- und Haushaltskonzepte des Einrichtungspartnerrings wurden in einem besonderen Bereich vorgestellt. Hier fanden sich die bekannten Herstellermarken wie Emsa, Fissler, Kaiser und andere konzentriert in einer Vermarktungskonzeption wieder. Beim GPK- Konzept wurden Seltmann, Ritzenhoff + Breker, Creatable und Schott-Zwiesel direkt umsetzbar für den Händler präsentiert.
Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Mehr Informationen:


110916_Fachsortimente_Messe_Herbst_Rueckblick

Trauer um Günther Böhme

Bielefeld, 03.08.2011.
In der Nacht zum Dienstag verstarb plötzlich und unerwartet Günther Böhme (65), der langjährige Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings. Von 1993 bis zu seinem Ausscheiden 2010 war zunächst als Geschäftsführer und zuletzt als Hauptgeschäftsführer für den Möbelverband tätig. In der gesamten Branche war Böhme als ausgewiesener Möbelfachmann bekannt und respektiert.
„Wir sind tief erschüttert und verlieren mit Günther Böhme einen Mann, der viel für die Möbelwirtschaft und vor allem für den Einrichtungspartnerring getan hat. Ohne ihn wären wir heute nicht da, wo wir jetzt sind. Unsere Gedanken sind nun bei seiner Familie, mit der wir in engem Kontakt stehen“, erklärt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann.
Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Mehr Informationen:


110803_PM_Guenther_Boehme

Knapp zwei Prozent Wachstum – Einrichtungspartnerring legt positive Halbjahresbilanz vor

29.07.2011. Eine Steigerung um knapp zwei Prozent beim zentralregulierten Umsatz (Einkaufsvolumen plus Mehrwertsteuer) per 30. Juni bestätigen die Planungen des Einrichtungspartnerrings für 2011. 

„Aufgrund der vorliegenden überdurchschnittlichen Zahlen sehen wir uns in unseren Aktivitäten für unsere Gesellschafter absolut bestätigt“, erklärt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. Zu Jahresbeginn – beim Einrichtungspartnerring entspricht das Kalender- dem Geschäftsjahr – hatte die Geschäftsleitung in der Bielefelder Zentrale mit einer „schwarzen Null“ für die Verbundgruppe für 2011 gerechnet. 

Dynamik in den Anschlusshäusern ist ungebrochen 
Die Zahlen des Umsatzvergleichs, in dem die Gesellschafter ihre Auftragseingänge melden, bestätigen mit einem Plus von 2,6 Prozent die Prognosen für das erste Halbjahr 2011. Der Wert liegt damit deutlich über den gemessenen 0,7 Prozent Wachstum des „BBE-Möbel-Index Juni 2011“. Auch ein Faktor für die positive Entwicklung bei einem der umsatzstärksten Möbelverbände Deutschlands sind die zweistelligen Wachstumsraten der Einrichtungspartner in den europäischen Nachbarländern. 

„Die Dynamik bei unseren Häusern ist nach wie vor ungebrochen. Auch in diesem Jahr werden wieder eine Reihe von Umbauten und Geschäftserweiterungen geplant und umgesetzt. Ebenfalls haben die auf der Hausmesse am 1. Juli vorgestellten neuen oder überarbeiteten Flächenkonzepte große Resonanz bei den Gesellschaftern gefunden und werden häufig 1:1 in vielen Anschlusshäusern umgesetzt. Mit neuen Modellen in allen Bereichen gehen wir insgesamt gut gerüstet in die zweite Jahreshälfte“, sagt Frank Stratmann. 

Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Mehr Informationen:


110729_PM_Halbjahresbilanz

Einrichtungspartnerring: Übersicht über die Messetermine 2012

Bielefeld, 27.07.2011. Die vier Hausmessen des Einrichtungspartnerrings sind Besuchermagneten. Auf den 12.000 qm im eigenen Ausstellungszentrum An der Wesebreede in Bielefeld stellen über 100 Hersteller ihre Neuheiten vor, und können sich die fast 200 Gesellschafter des Möbelverbands über die Highlights der Handelsmarken informieren. 

Drei Termine stehen jetzt schon fest, der Termin für das 4. Quartal ist noch abhängig von den Planungen der Industrie für den Herbst 2012. 

Die Termine 2012
• Fachsortiments-Messe Donnerstag/Freitag 19./20. Januar 2012
• Kernsortiments-Messe Dienstag/Mittwoch 13./14. März 2012
• Fachsortiments-/Garten-Messe Mittwoch/Donnerstag 12./13. September 2012

Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Mehr Informationen:


27711_Verbandsmessetermine_2012

Möbel mit Herzblut – Jens Westerwelle wird neuer Geschäftsführer Einkauf 
Führungstroika beim Einrichtungspartnerring wieder komplett

Bielefeld, 22.07.2011. Jens Westerwelle (39) wird mit sofortiger Wirkung Geschäftsführer Einkauf beim Möbelverband Einrichtungspartnerring VME. Damit ist die Führungstroika mit Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann und Robert Schmandt wieder komplett. Der gebürtige Bielefelder tritt offiziell zum 1. August die Nachfolge von Reiner Stühl an. Westerwelle ist seit 1991 beim Einrichtungspartnerring in verschiedenen Positionen tätig, zuletzt als Hauptabteilungsleiter „Konventionelle Möbel“. 

„Wir freuen uns, mit Jens Westerwelle nicht nur ein junges und dynamisches Eigengewächs berufen zu haben, sondern auch einen praxisnahen Möbelkenner“, erklärt Frank Stratmann. Westerwelle hat in den 19 Jahren beim Möbelverband alle Facetten des Möbelhandels kennen gelernt und in vielen Bereichen Erfahrung sammeln können. Er war erfolgreich für den Einkauf in verschiedenen Warengruppen tätig. Darüber hinaus war Westerwelle auch für die Betreuung der unterschiedlichen Leistungsgruppen der Gesellschafter zuständig. „Herr Westerwelle konnte so ein tiefes Verständnis für die Wünsche und Bedürfnisse der Einrichtungspartner entwickeln – ein wichtiges Moment in einem so komplexen Möbelverband wie dem Einrichtungspartnerring“, so Frank Stratmann weiter. 

1994 wechselte der Handelsfachwirt auf Gesellschafterseite und war im Einkauf für das Verbandsmitglied Rundel, tätig. Nach knapp einem Jahr zog es ihn allerdings wieder in die Zentrale nach Bielefeld. Hier war Westerwelle maßgeblich an der Entwicklung und Etablierung des Handelsmarkenkonzeptes beteiligt. „Der Erfolg von Marken wie Comfortmaster, Modulmaster oder Orthosedis ist auch seinem großen Engagement geschuldet“, sagt Robert Schmandt. Dieses Handelsmarkenverständnis, die Einkaufserfahrung und nicht zuletzt die tiefen Einblicke in die Welt der Gesellschafter gaben den Ausschlag bei der Berufung Westerwelles zum Geschäftsführer Einkauf. „Ich freue mich auf die Herausforderungen, die neuen Gestaltungsmöglichkeiten und darauf, den Einrichtungspartnerring weiter voranzubringen“, erklärt Westerwelle. 
Jens Westerwelle ist verheiratet und hat zwei Kinder. 

Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Jens Westerwelle.

Mehr Informationen:


110722_PM_Jens_Westerwelle

Reiner Stühl verlässt Einrichtungspartnerring – Aufsichtsrat verlängert Vertrag nicht

Bielefeld, 15.07.2011. Der Einrichtungspartnerring VME und der langjährige Geschäftsführer Reiner Stühl (59) gehen getrennte Wege. Der Aufsichtsrat hat der anstehenden Verlängerung des Geschäftsführervertrages nicht mehr zugestimmt. Unterschiedliche Auffassungen über die Zukunft des Unternehmens führten zu dieser Entscheidung. Reiner Stühl war seit Januar 2002 beim Einrichtungspartnerring VME und zuständig für den Einkauf. Er wurde seiner Position entsprechend mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben freigestellt. „Einen Nachfolger werden wir kurzfristig präsentieren“, kündigt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann an. 

Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen.

Mehr Informationen:


110715_PM_Stuehl

Einrichtungspartnerring mit eigener Küchenproduktion – 
Strategische Entscheidung pro Küche in Bielefeld

Bielefeld, 07.07.2011. Der Einrichtungspartnerring VME hat die Mehrheit bei Brinkmeier-Küchen in Rödinghausen übernommen. Mit einem Anteil von mehr als 50 Prozent an GmbH und KG steigt ein Möbelverband zum ersten Mal in Deutschland auch in ein Produktionsunternehmen ein. Neben der Familie Eigenbrod gibt es keine weiteren Gesellschafter. „Das war für uns eine strategische Entscheidung. Brinkmeier ist schon jetzt einer unserer größten Lieferanten im Bereich Küchen – mit sehr guten Konditionen. Die Zusammenarbeit ist künftig noch enger und vor allem dynamischer, was sich positiv auf unsere Gesellschafter auswirken wird“, erklärt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. Das Engagement des Einrichtungspartnerrings bei Brinkmeier-Küchen schafft den Gesellschaftern eine optimale Marktbearbeitung durch eigene Modellpolitik und sichert ein gesundes Maß an Unabhängigkeit im Umgang mit den großen Herstellern. Allein in den letzten sechs Monaten stieg der Absatz von Brinkmeier-Küchen wieder deutlich. „Die Signale sind positiv und wir erwarten mit einer ‚eigenen‘ Küche gute Renditechancen für den Verband“, erklärt Frank Stratmann.
Mit seinem Engagement bei Brinkmeier-Küchen in Ostwestfalen sichert sich der Einrichtungspartnerring fast hundert Jahre Küchenkompetenz. Das 1915 gegründete Unternehmen steht mit seinen 120 Mitarbeitern für moderne und individuelle Einbauküchen von hohem Qualitätsstandard. Das Familienunternehmen ist in der Branche bekannt dafür, schnell und flexibel auf Marktveränderungen und Verbraucherwünsche zu reagieren. Dabei umfasst die breite Modellpalette alle Küchendesigns von klassisch bis modern.
„Mit diesem Engagement kommen wir unserem Ziel, unseren Anteil an wirklichen Exklusivitäten auf über 60 Prozent auszubauen, einen großen Schritt näher“, so Frank Stratmann. „Die Position unserer Gesellschafter wird sich im Markt damit weiter festigen. Im Idealfall ist sogar ein Ausbau des Marktanteils denkbar. Denn mit unserem aktiven Einstieg bei Brinkmeier wird diese bewährte Partnerschaft noch viel direkter und schneller funktionieren!“
Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Reiner Stühl.
Kontakt:
Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG
Frank Stratmann
Hauptgeschäftsführer
An der Wesebreede 2, 33699 Bielefeld
Telefon (0521) 20 88 523 Sekretariat
Telefax (0521) 20 88 511 Geschäftsführung
e-mail frank.stratmann@einrichtungspartnerring.com
Weitere Informationen unter www.einrichtungspartnerring.de oder www.einrichtungspartnerring.com

Mehr Informationen:


110707_Brinkmeier_FACH

Einrichtungspartnerring mit eigener Küchenproduktion – 
Strategische Entscheidung pro Küche in Bielefeld

Bielefeld, 07.07.2011. Der Einrichtungspartnerring VME hat die Mehrheit bei Brinkmeier-Küchen in Rödinghausen übernommen. Mit einem Anteil von mehr als 50 Prozent an GmbH und KG steigt ein Möbelverband zum ersten Mal in Deutschland auch in ein Produktionsunternehmen ein. Neben der Familie Eigenbrod gibt es keine weiteren Gesellschafter. „Das war für uns eine strategische Entscheidung. Brinkmeier ist schon jetzt einer unserer größten Lieferanten im Bereich Küchen – mit sehr guten Konditionen. Die Zusammenarbeit ist künftig noch enger und vor allem dynamischer, was sich positiv auf unsere Gesellschafter auswirken wird“, erklärt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. Das Engagement des Einrichtungspartnerrings bei Brinkmeier-Küchen schafft den Gesellschaftern eine optimale Marktbearbeitung durch eigene Modellpolitik und sichert ein gesundes Maß an Unabhängigkeit im Umgang mit den großen Herstellern. Allein in den letzten sechs Monaten stieg der Absatz von Brinkmeier-Küchen wieder deutlich. „Die Signale sind positiv und wir erwarten mit einer ‚eigenen‘ Küche gute Renditechancen für den Verband“, erklärt Frank Stratmann.
Mit seinem Engagement bei Brinkmeier-Küchen in Ostwestfalen sichert sich der Einrichtungspartnerring fast hundert Jahre Küchenkompetenz. Das 1915 gegründete Unternehmen steht mit seinen 120 Mitarbeitern für moderne und individuelle Einbauküchen von hohem Qualitätsstandard. Das Familienunternehmen ist in der Branche bekannt dafür, schnell und flexibel auf Marktveränderungen und Verbraucherwünsche zu reagieren. Dabei umfasst die breite Modellpalette alle Küchendesigns von klassisch bis modern.
„Mit diesem Engagement kommen wir unserem Ziel, unseren Anteil an wirklichen Exklusivitäten auf über 60 Prozent auszubauen, einen großen Schritt näher“, so Frank Stratmann. „Die Position unserer Gesellschafter wird sich im Markt damit weiter festigen. Im Idealfall ist sogar ein Ausbau des Marktanteils denkbar. Denn mit unserem aktiven Einstieg bei Brinkmeier wird diese bewährte Partnerschaft noch viel direkter und schneller funktionieren!“
Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Reiner Stühl.

Kontakt:

Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG

Frank Stratmann
 – Hauptgeschäftsführer

An der Wesebreede 2
33699 Bielefeld

Telefon (0521) 20 88 523 Sekretariat

Telefax (0521) 20 88 511 Geschäftsführung
e-mail frank.stratmann@einrichtungspartnerring.com
Weitere Informationen unter www.einrichtungspartnerring.de oder www.einrichtungspartnerring.com

Mehr Informationen:


110707_Brinkmeier_FACH

12.000 m2 Neuheiten – Kernsortimente-Messe vom 30. Juni bis 2. Juli in Bielefeld 
Einrichtungspartnerring VME stellt neue Handelsmarke „Combinessa“ vor

Bielefeld, 05.07.2011. Die Neuigkeiten und Trends der nächsten Saison zeigte der Einrichtungspartnerring auf der Hausmesse im verbandseigenen Ausstellungszentrum in Bielefeld. Erstmalig vorgestellt: Die Eigenmarke „Combinessa“ mit modernen, planbaren Polsterbänken. „Planen nach Wunsch“ wird Realität, denn nahezu unbegrenzte Kombinationen aus Holz, Stoff, Leder und Kunstleder sind möglich. Ab Oktober wird „Combinessa“ bei den Einrichtungspartnern im Handel sein. 

Mehrere hundert Besucher aus 139 Partnerunternehmen konnten sich auch in diesem Jahr auf 12.000 m2 Fläche von der Leistungsfähigkeit der 105 Aussteller bei zahlreichen Modellen der Vertriebslinien Konventionell, Junges Wohnen, Mitnahme, SB und Kleinmöbel überzeugen. 

Exklusivmodelle waren ein Messeschwerpunkt, denn deren Anteil liegt in Teilbereichen bereits bei weit über 50 Prozent des Umsatzes und wird weiter steigen. Auch die Präsentation der Handelsmarken nimmt einen breiten Raum ein. „Sowohl bei der Partnerring Collection als auch bei Enzo Baresi, Comfortmaster, Woods & Trends, OrthoSedis, modulmaster und präsentierten wir Neuheiten, die es ausschließlich innerhalb der Verbundgruppe gibt und mit denen wir für neue Vertriebsansätze sorgen werden“, erklärt Frank Stratmann das Konzept der Forcierung von Handelsmarken. Ein Trend, der sich in den letzten Jahren deutlich abgezeichnet und zu deutlichen Umsatzsteigerungen geführt hat. 

Zuschauermagnet auf der Messe waren die Hitmodelle des Anbieters Koinor. Den Markttrend „Brückenoptik“ interpretiert dieser Anbieter mit moderner, avantgardistischer Formensprache und mit ungewöhnlichen, zukunftsweisenden Farben. „Die Weiterentwicklung kubischer Konturen ist ebenso im Trend, wie die Sitztiefenverstellung, die sich nun durch den gesamten Markt zieht“, erklärt Hauptabteilungsleiter Jens Westerwelle. 

Thermisch geprägte Mikrofasern sind im Kommen, besonders in Nubuklederoptik. Rundsofas werden auch immer beliebter. Hier setzt die modern geschwungene Comfortmaster-Garnitur mit Skandinavienoptik ebenso neue Maßstäbe wie in der exklusiven Mediensofa-Verkettung. Ebenfalls in der Gunst der Einkäufer ganz vorn sind die, erst im letzten Jahr eingeführten, Exklusivmodelle von Enzo Baresi. Die Kunden bestätigen: Lack weiß setzt auch in diesem Jahr seinen Siegeszug weiter fort – gern auch beleuchtet, wie etwa beim Studiokonzept Varedo von Enzo Baresi. Doch auch die Kombination weiß/sand steigt in der Gunst der Einkäufer. 

„Highlights im Bereich ‚Mitnahme‘ sind die Kleiderschrankwunder von Wellemöbel und Meise Polsterbetten“, sagt Hauptabteilungsleiter Ralf Kilper. Der Problemlöser im Schlafzimmer von Wellemöbel – für jeden Raum die passenden Schlafzimmermöbel. Das Besondere: Die Breite ist in 5-cm-Schritten planbar – ideal für problematische Dachschrägen. Außerdem gibt es zehn topmoderne Hochglanz-Farbtöne zur Auswahl. Im Segment Betten geht die Entwicklung in der nächsten Saison hin zu organische Formen bei Polsterbettgestellen: Keine Ecken und Kanten mehr, sondern softiges Wohlfühlen nicht nur der üppigen Polsterung wegen, sondern auch aufgrund der formschönen Rundungen. Büromöbel gehen auf die veränderten Nutzungsbedingungen gerade auch von Jugendlichen ein. Etwa der Jahnke PCL 500, ein topmoderner Schreibtisch in neuer Optik, schlank und platzsparend, doch ausgefallen im Design – inklusive Anschlussmöglichkeiten für iPod und Laptop. Ebenfalls für die junge Zielgruppe: Polstersofas Boom von Gutmann: Diese Polstermöbel bestechen durch eine ausgefallene Formensprache: einfach und doch etwas ganz besonderes, mit Keder und in zehn verschiedenen Farben erhältlich, mit Metallfüßen. Das ist Design für einen attraktiven Preis. 

Im Sinne seiner Gesellschafter setzt der Einrichtungspartnerring auf die Präsentation von Themenwelten, die sich leicht 1:1 in den Anschlusshäusern umsetzen lassen. Das gilt für die Medienmöbel, die in diesem Jahr gute Zuwachsraten verzeichnen, ebenso, wie für die Leuchtenwelt. „Wir haben nach fünf Jahren das Konzept weiterentwickelt. Mit speziellen Kojen und Themenwelten schaffen wir ein einmaliges Kundenerlebnis, das sich erfolgreich auf den Umsatz in den Möbelhäusern auswirkt. In diesem Jahr haben einige Gesellschafter die Leuchtenwelt komplett geordert und werden sie bei sich umsetzen“, erklärt Hauptabteilungsleiter Thomas Kühnau. 

Nicht nur die hochwertigen Exklusivmodelle der Handelsmarken sind für die Einrichtungspartner aus ganz Europa interessant, sondern auch der damit verbundene Service: „Bei unseren Handelsmarken liefern wir die komplette POS-Kommunikation mit dazu – von der Beilage bis hin zum Werbemittel an der Ware. Das ist ein gern gesehener Mehrwert bei unseren Gesellschaftern“, sagt Frank Stratmann.

einkaufsverband_moebel_Kernsortimentemesse2011

Mehr Informationen:


110705_Kernsortimentemesse_Einrichtungspartnerring

Neue Führungskräfte im Einkauf beim Einrichtungspartnerring

Zukünftig fünf Hauptabteilungsleiter als Antwort auf die Erfordernisse des Marktes 

Bielefeld, 16.06.2011. Der Einkauf ist eine der tragenden Säulen des Einrichtungspartnerrings. Nach einer intensiven Phase des Suchens nach geeigneten Fachleuten sind nun die Schlüsselpositionen im Einkauf komplett: 

Peter Böhne (44) tritt in diesen Tagen die neu geschaffene Position des Hauptabteilungsleiters SB an. Er ist für die Weiterentwicklung der Discountschiene verantwortlich. 

Mit Jan-Hendrik Hoops (41) kommt ein ausgewiesener Küchen-Fachmann nach Bielefeld in die Einrichtungspartnerring-Zentrale. Hoops führt in der Position des Hauptabteilungsleiters den Kücheneinkauf beim Verband und wird in der zweiten Jahreshälfte anfangen. Hoops war in verantwortlichen Positionen bei Möbel Kraft, Bad Segeberg und bei Förde-Küchen, Flensburg. Ferner betreute er die KKM–Gruppe, die heute beim Musterhausküchen-Verband ist. 

Die Position des Einkäufers ”Schlafen”, die seit Ende letzten Jahres vakant ist, wird nun von Detlev Wiesner (50) bekleidet. Am 1.11.2011 tritt er seine neue Position als Abteilungsleiter in Bielefeld an. Wiesner verfügt über langjährige Erfahrungen im Einkauf Schlafen und war zuletzt Mitarbeiter der Firma Ostermann in Witten. 

”Wir haben ausgewiesene Fachleute für den Einkauf gewinnen können. Es kommt heute mehr denn je darauf an, dass die Sortimente wirksam am POS, also in den Häusern, kommuniziert werden. Statt mit bisher drei Hauptabteilungsleitern sind wir jetzt mit fünf Hauptabteilungsleitern für diese Aufgabe bestens aufgestellt und werden damit in allen Vertriebslinien noch attraktiver für neue Gesellschafter”, so Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. 

Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungsund Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung des Einrichtungspartnerrings VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Reiner Stühl.

Mehr Informationen:


110606_Fuehrungskraefte

Social-Media-Aktion „Volksentscheid 2011“ geht ab 1. Mai in die zweite Runde

Bielefeld, 02/05/2011. Über 600 Facebook-Fans warten gespannt auf den 1. Mai 2011, denn dann ist der „Volksentscheid II“ online. Zum zweiten Mal startet der Möbelverband Einrichtungspartnerring VME diese große Aktion im Social Media. Dort können die Nutzer den Preis von drei ausgewählten Möbelstücken erheblich senken, in dem sie den „Gefällt mir“-Button anklicken. 

Wie funktioniert der „Volksentscheid 2011“? Durch jeden Teilnehmer können die Preise der ausgewählten Artikel schrittweise gesenkt werden. Je mehr Personen mitmachen, desto günstiger werden die Möbel. Die „Preissenkungs“-Phase läuft bis zum 30. Mai 2011. Danach sind die Möbelstücke zu dem bis dahin erreichten Preis für eine Woche im Onlineshop unter www.einrichtungspartnerring.de bestellbar.

„Mit dieser Aktion liegen wir im Trend. Seit dem Start der ersten Volksentscheid-Aktion am 1. März 2011 haben wir mittlerweile über 600 Fans gewonnen – eine respektable Leistung. Das zeigt, wie wichtig dieses Medium heute schon ist und wie wichtig Online-Medien in Zukunft auch für unsere Branche sein werden.“, sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings. 

Die drei Artikel des „Volksentscheids II“ sind der Zielgruppe angepasst und gehören zu den Topsellern des Einrichtungspartnerrings in diesem Bereich:

• Farbenfroher Sitzsack Malibu XL im Retro Look, gute Körperanpassung durch die hochwertige Markenfüllung, in 5 verschiedenen Farben, Startpreis 55 Euro
• Topmoderner Drehstuhl mit Hocker aus weißem oder schwarzem Kunstleder, mit verchromtem Fußgestell, Startpreis 129 Euro.
• Kommode mit Glasrahmentür und Schubladen, in 3 Farbausführungen, Startpreis 129 Euro.


Mehr Informationen unter: 
https://www.volksentscheid-2011.de/ 
https://www.facebook.com/einrichtungspartnerring

Mehr Informationen:


Volksentscheid-NEU

Superwetter zu Jahresbeginn bringt 25 Prozent mehr Umsatz bei Gartenmöbeln

Bielefeld, 19.05.2011. Sommerliche Temperaturen bereits im April und Mai haben zu einer zweistelligen Steigerung des Außenumsatzes in dieser Warengruppe geführt. Bis zu 25 Prozent mehr Umsatz als im vergangenen Jahr konnte der Möbelverband verzeichnen. Dank des wirtschaftlichen Aufschwungs wird auch eine Trendwende deutlich: Die Möbelkunden sind anspruchsvoller geworden. „Unsere Kunden achten nicht mehr nur auf den billigsten Preis, sondern gehobene Qualität ist gefragt. Außerdem erwarten sie vom Fachhandel eine umfassende Beratung. Und die bekommen sie in unseren Anschlusshäusern natürlich jederzeit“, sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings. 

Alu-Textilen-Möbel Spitzenreiter in der Kundengunst 
In dieser Saison liegt der Augenmerk im Bereich Gartenmöbel auf qualitativ sehr anspruchsvollen und hochpreisigen Artikeln. Moderne Alu-Textilen-Tischgruppen sind in der Gunst der Verbraucher ganz weit oben. Spitzenreiter im Frühjahr 2011 ist der Klappsessel Basic Plus in silber/anthrazit von Kettler mit fast 6.000 verkauften Exemplaren. Zeitlose Lounge- und Essgruppen aus Geflecht sowie bequeme Auflagen jeglicher Art und große Sonnenschirme dürfen in diesem Sommer ebenfalls nicht fehlen – wenn man die Verkaufszahlen betrachtet. 

Teak-Gartenmöbel, die Quotenkönige der letzen Jahre, stoßen in dieser Saison bei den Endverbrauchern eher auf Zurückhaltung. Die Kunden bevorzugen das einfache Handling der Alu- Textilen-Möbel gegenüber der „eher schweren Ware“. 

Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute rund 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 350 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachigen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung der VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Reiner Stühl.

Mehr Informationen:


PM-Einrichtungspartnerring-Gartenmoebel

Steigerung des zentralregulierten Einkaufsvolumens auf 1,368 Mrd. Euro und 
Jahresüberschuss in Höhe von 11,555 Mio. Euro belegen gutes Geschäftsjahr

Einrichtungspartnerring legt Geschäftsbericht 2010 vor 

Bielefeld 18.04.2011. Die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG hat 2010 mit ihren 176 Gesellschafterunternehmen ein zentralreguliertes Einkaufsvolumen (ZR-Volumen) von 1,368 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,361 Mrd. Euro) erreicht – wie der jetzt vorgelegte Geschäftsbericht 2010 belegt. Damit liegt das ZR-Volumen nominal um 0,4 Prozent über dem Vorjahreswert. Bereinigt betrug das Wachstum sogar rund 3 Prozent. Der ausgewiesene Jahresüberschuss in Höhe von 11,555 Mio. Euro setzt die hervorragenden Ergebnisse der Vorjahre kontinuierlich fort. 

Jahresabschluss 2010 
„Mit einem Jahresüberschuss von 11,555 Mio. Euro ist es uns gelungen, die betrieblichen Erträge gegenüber dem Vorjahr zu steigern. Gleichzeitig haben wir die Kosten der Geschäftsstelle reduziert. Leider sind die Zinserträge 2010 deutlich niedriger ausgefallen als im Vorjahr. Dennoch wir liegen mit einer Ausschüttungsquote von 1,005 Prozent für die Gesellschafter auf dem hohen Niveau des Vorjahres. Dieses Ergebnis, mit dem wir sehr zufrieden sind, werden wir unseren Gesellschaftern zur diesjährigen Hauptversammlung am 25. Mai in Hamburg vorlegen“, so der Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings Frank Stratmann. 

Einkaufsstrukturen – Küchen, Polstermöbel und Fachsortimente mit positivem Ergebnis 
Die Warengruppe Fachsortimente hat dieses Jahr mit einem Plus von 2,2 Prozent am stärksten zugelegt. Bei den Warengruppen sind Polstermöbel und Küchen nach wie vor die Hauptumsatzträger. Sowohl der Einkaufsumsatz bei Polstermöbeln mit einem Anteil von 25,6 Prozent am ZR-Volumen konnte um 1,9 Prozent gesteigert werden als auch der Einkaufsumsatz mit Küchen mit einem Zuwachs um 1,3 Prozent bei einem Anteil von 23,7 Prozent des ZR-Volumens. 

Lieferantenkonzentration 
Eine hohe Konzentration auf wichtige Lieferanten sichert dem Gesellschafter langfristig optimale Konditionen. Die Zahl der Vertragslieferanten ist gegenüber dem Vorjahr gesunken. In allen Warengruppen konnte der Einrichtungspartnerring die Umsätze stärker auf seine Stammlieferanten konzentrieren. 20 Lieferanten decken mittlerweile 37,7 Prozent des Einkaufsvolumens ab. Mit 150 Lieferanten werden inzwischen 84,6 Prozent des Einkaufsumsatzes erreicht. 

Umsatzanteil im Ausland steigend 
Die Gesellschafter im Ausland betreiben Möbelhandelsbetriebe in sieben europäischen Ländern: in den Niederlanden, der Schweiz, Österreich, Belgien, Luxemburg, Italien und der Slowakei. Die Umsätze im Ausland weisen eine stark steigende Tendenz auf – der Umsatzanteil liegt mittlerweile bei ca. 11 Prozent. 

Positive Entwicklung bei Handelsmarken 
„Die in unserem Verband geführten Handelsmarken sind zu einem wichtigen Baustein im Leistungsangebot unserer Verbundgruppe geworden. Wir haben intensiv an der Weiterentwicklung unserer Marken modulmaster, Woods & Trends, comfortmaster, orthoSedis, ATRIUM-Küchen, Enzo Baresi, young citizen, Partnerring Collection und colonial home gearbeitet – mit außerordentlich guter Akzeptanz bei unseren Gesellschaftern“, erklärt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. 

Mit der Handelsmarkenkonzeption gibt die Verbundgruppe den Partnerbetrieben ertragsstarke Sortimente und Wettbewerbsvorteile im hart umkämpften Möbelhandel an die Hand. „Die Exklusivität der jeweiligen Marken-Sortimente hat für uns eine sehr große Bedeutung, ebenso wie die Kommunikation echter Produktvorteile am Point of Sale. Die Zahl der im Verband geführten Exklusivmodelle ist höher als je zuvor“, sagt Frank Stratmann. 

Corporate Social Responsibility 
Im September 2010 hat der Einrichtungspartnerring eine Kooperation mit der SOS-Kinderdorf e.V. gestartet, die sehr gut von den Anschlusshäusern aufgenommen wurde. Unter dem Motto „Sie sparen – wir spenden“ sind bereits Spendengelder in Höhe von über 100.000 Euro für einen guten Zweck zusammen gekommen. 

Ziele des Einrichtungspartnerrings für 2011 
„Der Möbelhandel hat in den letzten beiden Jahren eine gute Entwicklung gehabt. Auch in den ersten Monaten des neuen Jahres ist ein gutes Konsumklima festzustellen. Für den Möbel-Handel erwarten wir ein wiederholt gutes Jahr und rechnen mit einem Umsatzplus von ein bis zwei Prozent“, sagt Frank Stratmann. 

Auf der Agenda des Einrichtungspartnerrings stehen für 2011 die gezielte personelle Verstärkung des Einkaufs und damit auch der Ausbau der Kommunikation am POS. Die Handelsmarkenstrategie wird weiter ausgebaut und das Internetangebot weiter optimiert. Ebenfalls wird das Dachmarkenkonzept rund um die Marke Einrichtungspartnerring verfeinert.

Mehr Informationen:


Presseinfo_Geschaeftsbericht2010

Peter Böhne neuer Hauptabteilungsleiter SB beim Einrichtungspartnerring 
– erste von zwei neu geschaffenen Führungspositionen besetzt

Bielefeld, 13.04.2011. Bereits vor einigen Monaten wurde im Einrichtungspartnerring VME beschlossen, die Einkaufsabteilung von bisher drei auf fünf „Säulen“ zu erweitern. Nun ist die erste Führungsposition von insgesamt zwei neuen Positionen vergeben. 

„Wir freuen uns mitteilen zu können, dass Peter Böhne voraussichtlich zum 01.06. den Bereich SB übernehmen wird“ – so Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. Herr Böhne war lange Zeit bei der Firma Roller und zuletzt im Einkauf von Boss beschäftigt. 

„Herr Böhne wird sich ausschließlich um SB kümmern, und wir sind überzeugt, dass wir mit der Konzentration auf diese Warengruppe zukünftig noch bessere Ergebnisse erzielen können. Auch bei den übrigen Vakanzen verfügen wir aktuell über erfolgversprechende Kandidaten, aber hier wäre eine Kommunikation noch verfrüht“ – so Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann.

Mehr Informationen:


PM-Neuer-Hauptabteilungsleiter-SB

Spitzentraining für das Management der Zukunft 
Einrichtungspartnerring fördert Unternehmensnachfolger in der Verbundgruppe

Bielefeld, 29.03.2011. Die Nachfolgeregelung im Mittelstand ist eine der dringendsten Fragen in Deutschland. Auch bei etwa 15 bis 20 Prozent der rund 180 Gesellschafterunternehmen stehen in den kommenden Jahren Führungswechsel an. Umfragen belegen seit langem einen deutschlandweiten Trend: Der Nachwuchs lässt sich häufig auszahlen, hat keine Lust in die Fußstapfen der Familie zu treten. „Wir wollen diesem Trend entgegenwirken und bieten Schulungen und den Austausch von Erfahrungen an – gerade für den jungen Unternehmensnachwuchs. Wir zeigen Chancen und Möglichkeiten der Branche auf und geben den jungen Leuten Gelegenheit, sich über den eigenen Betrieb hinaus kennen zu lernen und auszutauschen“, erklärt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. So veranstaltet der Einrichtungspartnerring regelmäßig „Junioren-Erfas“ ( Erfahrungsaustausch ) zu jeweils einem spezifischen Thema: Unternehmens- und Personalführung, Jahresabschluss und Bilanz, Werbung sowie Social Media waren bereits Schwerpunkte gemeinsamer Meetings und wurden intensiv diskutiert. Im März stand in Berlin das Thema Markenkern und Markenwesen auf dem Programm. Die jungen Teilnehmer lernten, wie sie die eigene Unternehmens-Marke im Rahmen der Verbundgruppe und mit Hilfe der Dachmarke optimal positionieren können. „Viele von den jungen Leuten tragen bereits Verantwortung im Familienunternehmen oder werden diese bald übernehmen und dann vielleicht ihre im Workshop gemachten Erfahrungen umsetzen“, sagt Geschäftsführer Robert Schmandt, beim Einrichtungspartnerring verantwortlich für diesen Bereich. 

Neben den „Erfas“ bietet die Verbundgruppe allen Gesellschaftern ein umfassendes Seminarprogramm mit über 20 Schulungen pro Jahr. Dabei werden Workshops zu unterschiedlichsten Themen wie Verkäuferschulung, Führungstraining oder Warenkunde angeboten. Weiterhin bietet der Verband kombinierte Exkursionen ins Ausland an. Bei den Studienreisen steht das Kennenlernen und der Austausch untereinander im Vordergrund. 

So wurde beispielsweise eine Studienreise nach New York organisiert, wo sich die Junioren etwa über amerikanische „Markenstores“ informieren konnten. Bei einer Tour ins Südtiroler Brixen im vergangenen Jahr bekamen 20 Jugendliche aus vier Ländern eine Einführung zum Thema „Management in turbulenten Zeiten – Konsequenzen für Unternehmens- und Unternehmer-Strategien“.

einkaufsgemeinschaft_moebel_NewYork1

Mehr Informationen:


PM-Nachfolger

Social-Media-Aktion „Volksentscheid 2011“: Kunden drücken Preise via Facebook

Bielefeld, 28/02/2011. Ab dem 1. März 2011 ist über Facebook die Seite des „Volksentscheids 2011“ zu erreichen. Zum ersten Mal startet der Möbelverband Einrichtungspartnerring eine große Aktion in den Social Media. Dort können die Nutzer den Preis von drei ausgewählten Möbelstücken erheblich senken – in dem sie den „Gefällt mir“-Button anklicken. 

Wie funktioniert der „Volksentscheid 2011“? Ab einer bestimmten Anzahl von Nutzern, denen die Aktion gefällt, wird der Preis schrittweise gesenkt. Je mehr Personen mitmachen, desto günstiger wird das Möbel. Die „Preissenkungs“-Phase läuft bis zum 29. März 2011. Danach sind die Möbelstücke zu dem bis dahin erreichten Preis für eine Woche im Onlineshop unter www.einrichtungspartnerring.de bestellbar. 

„Mit dieser Aktion werden wir modernen Trends im Handel gerecht. Neue Medien können auch im Möbelhandel ganz neue Perspektiven eröffnen. Und wir wollen unseren Gesellschaftern diese Perspektiven öffnen“, sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings. 

Das Highlight der Aktion ist ein Gamesessel, der bei jedem leidenschaftlichen Spieler den Puls beschleunigt. Denn der Sessel verfügt über einen eigenen Cinch-Eingang für MP3-Player, Spielekonsole oder DVD-Player. Ein Subwoofer und ein eigenes Soundsystem mit zwei Lautsprechern und Lautstärkeregler sind in dem Sessel integriert. Damit wird man Teil des Spiels und Gaming auf der Konsole zu einem ganz neuen Erlebnis. 

Bei den weiteren Angeboten handelt es sich um ein modernes Gartenmöbelset, bestehend aus einem Tisch und zwei Stühlen, und aparte Designstühle im angesagten 50er Jahre Design.



https://www.volksentscheid-2011.de/

https://www.facebook.com/pages/Einrichtungspartnerring/145588858834940

Mehr Informationen:


Volksentscheid

Einrichtungspartnerring: 133 Mio. Euro zentralregulierter Umsatz mit Fachsortimenten

Fachsortimentemesse mit Leuchten, Heimtextilien und Geschenkartikeln in Bielefeld am 21./22. Januar 2011 großer Erfolg 

Bielefeld 24.01.2011. 103 Aussteller stellten auf der Fachsortimentemesse des Einrichtungspartnerrings auf rund 8.000 m2 Ausstellungsfläche ihre Neuheiten aus dem aktuellen Sortiment vor. Rund 133 Mio. Euro im Jahr beträgt der zentralregulierte Umsatz in diesem Segment. Die Ware, die jetzt für das Herbst- und Weihnachtsgeschäft geordert werden muss, ist so zu einer tragenden Säule des Gesamtumsatzes geworden. 

Um 1,8% hat die Verbundgruppe im letzten Jahr beim zentralregulierten Einkaufsvolumen für Fachsortimente zugelegt – die Nachfrage bei Partnern und Kunden ist weiter ungebrochen groß. Fachsortimente haben sich zu einem wichtigen Umsatzfaktor im gesamten Möbelhandel entwickelt. 

Auf der Messe übertraf deshalb auch die Ordertätigkeit im Ausstellungszentrum des Einrichtungspartnerrings in Bielefeld die Erwartungen der Zentrale. Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Fachsortimentemesse: „Trotz der zeitlichen Überschneidung mit den Messen Domotex, Heimtex und imm cologne, haben fast alle relevanten Gesellschafterunternehmen den Weg zu uns gefunden – eine Besucherquote, die auf dem Niveau des Vorjahres liegt. 

In der Einrichtungspartnerring-Zentrale organisieren drei Einkaufs-Fachabteilungen ein umfangreiches Listungssortiment. Das Fachsortiment der Verbundgruppe besteht aus Leuchten, Heimtextilien, Geschenkartikeln, Glas, Porzellan, Bilder, Teppichen, Haushaltswaren und Gartenmöbeln. 

„Seit vielen Jahren schon sorgt dieses Sortiment nicht nur für Frequenz in den Häusern, sondern trägt auch nachhaltig zur Stärkung der Renditen bei“, erklärt Frank Stratmann. „Wir versuchen unseren Partnern ein auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Fachsortimente-Angebot zusammenzutragen – um sie im Tagesgeschäft zu unterstützen und nicht zuletzt dem Verbraucher das zu bieten, was er im gut sortierten Möbelhandel erwarten kann.“

Mehr Informationen:


Fachsortimente-MesseEinrichtungspartnerring

Innovative Konzepte – Herbstmesse des Einrichtungspartnerrings großer Erfolg

Bielefeld, 29.10.2010. Innovative Trends, neue Flächenkonzepte sowie viele Anregungen für neue verkaufsstarke Sortimente erwarteten die Besucher der diesjährigen Herbst-messe am 27. und 28. Oktober im eigenen Bielefelder Ausstellungszentrum. 

Neben Fachtagungen zum Thema Küchen stand die Messe ganz im Zeichen innovativer Präsentationsformen. Die Messe eröffnete den 132 anwesenden Gesellschaftern auch neue Wege, wie etwa die erfolgreichen Handelsmarken des Einrichtungspartnerrings den Kunden am POS noch eindrucksvoller präsentiert werden können. Im engen Schulterschluss mit Innenarchitekten, Designern und Marketingexperten wurde das Handelsmarkenkonzept „Enzo Baresi“ vorgestellt. Hier wurden Wohn- und Schlafraummöbel zusammen mit Leuchten, Bildern, Teppichen und Deko-Artikeln im Rahmen einer internationalen Design-Kollektion präsentiert. Dieses integrierte Vermarktungskonzept kann von den Partnern sofort in die eigenen Häuser übernommen werden und wurde von den Messebesuchern begeistert angenommen.

„Wir wollen nicht nur die neusten und innovativsten Einrichtungstrends zeigen, sondern unseren Partnern darüber hinaus noch einiges mehr bieten,“ erklärt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. Deshalb waren auf der Hausmesse auch 31 Dienstleister in Bielefeld. Von Marketing- und IT-Spezialisten bis hin zu Energiefachleuten oder Versicherern war alles vertreten, was den Partnern des Einrichtungspartnerring VME im täglichen Geschäft einen Mehrwert bringt. 

Weitere Schwerpunkte der Messe waren Küchen auf 2.000 m2 und Badezimmer sowie neue Vermarktungsideen für Produktlinien etwa aus dem Phonobereich oder „Halo“ auf über 1.000 m2 Ausstellungsfläche. Mit diesen ganzheitlichen Präsentationsformen können im Tagesgeschäft dem Endverbraucher ganz individuelle Wohnwelten vermittelt werden und sich so positiv auf den Vertrieb auswirken.

Mehr Informationen:


Einrichtungspartnerring-Herbstmesse

„Ausbildung muss Chefsache sein!“ fordert Frank Stratmann 
Einrichtungspartnerring bildet über 500 Azubis aus

Bielefeld, 04.10.2010. Mittlerweile 221 Auszubildende haben seit dem 1. August 2010 ihre Ausbildung bei einem Partnerunternehmen des Einrichtungspartnerrings begonnen. Über 500 Azubis bilden damit die Betriebe eines der größten Möbelverbände Deutschlands jedes Jahr aus. Das sind bald drei Prozent der Mitarbeiter. 

„Im mittelständischen Einzelhandel kommt es auf Menschen an. Sie müssen nicht nur sympathisch, sondern auch hervorragend ausgebildet sein, um den Kunden optimal beraten zu können. Deshalb setzen wir auf fundierte Ausbildung, deshalb ist bei allen Partnern Ausbildung Chefsache“, sagt Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. Gerade im inhabergeführten Möbeleinzelhandel ist die Bandbreite des geforderten Wissens ungeheuer groß – denn auch die Bandbreite der Produktgruppen reicht von der Polstergarnitur über die Schrankwand bis hin zur Einbauküche. Beim Einrichtungspartnerring werden nicht nur Einzelhandelskaufleute ausgebildet, sondern auch handwerkliche Berufe wie Tischler, Logistikfachkräfte, Gestalter für visuelles Marketing sowie Bürokaufleute. 

Somit bilden die 178 Gesellschafter des Einrichtungspartnerrings durchschnittlich zwei bis drei Azubis aus. Der Vorteil von mittelständischen Unternehmen wie die des Einrichtungspartnerrings ist es, dass hier der „Chef“ selbst noch ein Auge auf den Nachwuchs hat. Die Auszubildenden be-flügelt das. Azubis wie Marina Pretschker (21) absolvieren mit dieser Unterstützung nach dem Abitur ihre Ausbildung zur Bürokauffrau in nur zwei statt drei Jahren. Der Großteil der Auszubilden-den wird von den Partnern der Verbundgruppe auch übernommen. Ein zusätzlicher Motivationsan-reiz. 

Der Einrichtungspartnerring verfügt zusätzlich über ein breites Weiterbildungsangebot, an dem auch die Auszubildenden teilnehmen. Denn auch die betriebliche Fortbildung hat einen großen Stellenwert in der Verbundgruppe. Etwa die zahlreichen spezialisierten Schulungen zu Waren-kunde und Verkauf. Dazu kommen Bildungsmaßnahmen, die die Häuser aus eigener Kraft ihren Mitarbeitern anbieten. 

„Wir laden junge Menschen, die Spaß an einem interessanten Beruf und dem Umgang mit anderen Menschen haben, herzlich ein, sich beim Einrichtungspartnerring – auch jetzt noch – zu bewerben“, sagt Frank Stratmann.

Mehr Informationen:


Azubis-Einrichtungspartnerring

Über eine halbe Milliarde Euro Umsatz mit Küchen Einrichtungspartnerring zieht 
positive Herbstbilanz zur Küchenmeile 2010

Bielefeld, 23. September 2010. Die wichtigste Küchenregion hat zur Herbstoffensive gerüstet. Rund um Bielefeld haben die Fachbesucher aus ganz Europa die Möglichkeit, in mehr als 30 Ausstellungshallen die neuesten Trends kennen zu lernen und zu ordern. 

„Wir gehören als einer der größten Kücheneinrichter zu den Vorreitern. Unser Ziel ist es, die neuesten Trends vor anderen im Verkauf zu haben. Deshalb können wir schon jetzt im Bereich Küchen positive Bilanz ziehen – gut gerüstet für das Herbst- und Weihnachtsgeschäft peilen wir dieses Jahr ein Umsatzvolumen von deutlich mehr als einer halben Milliarde Euro an“, sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings anlässlich der Küchenmeile. „Besonders die Trends, die sich schon auf der Internationalen Funkausstellung herauskristallisiert haben – sind auch hier auf der Küchenmeile sehr beliebt und werden das Jahresendgeschäft dominieren.“ 

So stehen im Zeichen des gestiegenen Umweltschutzbewusstseins auch in diesem Herbst besonders energiesparende Modelle im Fokus, denn nach wie vor ist der Energieverbrauch ein wesentliches Kriterium für die Kaufentscheidung der Endverbraucher. Dabei ist der Trend zu weißen Küchengeräten und Küchen nach wie vor ungebrochen. 

Auch technische Neuerungen wie i-Dos von Siemens oder AutoDOS von Miele ziehen das Interesse der Fachbesucher an. Die Begriffe scheinen eher aus der Welt der Computer zu stammen als aus dem Umfeld von Küchen, doch ist Dank modernster Technik eine präzise Dosierung von Waschmittel und Weichspüler möglich – abhängig von Textilart, Beladungsmenge oder Wasserhärte.

Mehr Informationen:


Presseinfo-Kuechenmeile-231010

Der Einrichtungspartnerring startet bundesweite Spendenaktion 
zugunsten SOS-Kinderdorf e.V.

Bielefeld, 24. August 2010. Der Einrichtungspartnerring, eine der größten Einkaufsgemeinschaften für den mittelständischen Möbelfachhandel in Europa, ruft eine deutschlandweite Spendenaktion zugunsten SOS-Kinderdorf e.V. ins Leben. Die Kampagne startet Mitte September 2010 und läuft bis Dezember 2011. Ziel der 16-monatigen Kampagne ist es, die unterschiedlichen Einrichtungen von SOSKinderdorf in ganz Deutschland mit neuem Mobiliar, Geld- und Sachspenden im Wert einer 6-stelligen Gesamtsumme zu unterstützen. 

„…damit alle schöner wohnen.“ 

Die Spenden sollen Kindern, Jugendlichen und Familien in Notsituationen helfen. Die SOS-Kinderdörfer erhalten neues Mobiliar oder zum Beispiel eine neue Küche, es werden Spielsachen, Bücher und Bastelutensilien gekauft, eine neue Rutsche oder ein Planschbecken für den Garten und natürlich Schulbücher und Lernutensilien. „Es ist mir eine Herzensangelegenheit, Kinder und Jugendliche zu unterstützen“ sagt Frank Stratmann, Hauptgeschäftsführer des Einrichtungspartnerrings und selbst Vater eines Sohnes, über die Aktion. „Wir möchten mit diesem Spendenprojekt gesellschaftliche Verantwortung für die schwächsten Glieder unserer Gesellschaft übernehmen.“ 

„Sie sparen! Wir spenden!“ 

Die Kampagne mit der Devise „Sie sparen! Wir spenden“ erstreckt sich auf alle 300 Anschlusshäuser des Einrichtungspartnerrings in Deutschland. Der Kunde wird nicht direkt um eine Spende gebeten, sondern der Möbelhändler selbst wird aktiv: Für jeden getätigten Einkauf, fließt eine Summe in den großen Spendentopf. Besondere Aktionen und Vorteilsangebote sollen zum Kauf anregen und somit jeden Kunden zum aktiven Unterstützer des Projekts machen – denn jeder Kauf bewirkt eine Spende. „Wir sind vom Ziel unserer gemeinsamen karitativen Kampagne überzeugt und rechnen mit großer Sympathie und Akzeptanz in der Bevölkerung“ so Frank Stratmann. Elke Tesarczyk, Abteilungsleiterin Marketing von SOS-Kinderdorf e.V: „Wir freuen uns über das soziale Engagement vom Einrichtungspartnerring und den angeschlossenen Möbelhäusern. Wir sind davon überzeugt, dass die Kampagne ein großartiges Spendenergebnis zugunsten SOS-Kinderdorf e.V. erzielen wird.“ In den nächsten 16 Monaten werden sich Möbelhäuser, Küchen- und Polstermöbel- Spezialisten sowie Mitnahme- und Discountmärkte im gesamten Bundesgebiet für die Kinder und Jugendlichen der SOS-Kinderdörfer einsetzen. 


Kontakt:
Jenny Achtermann 
Achtermann PR

Tel.: 089-35 85 33 85

Mobil: 0179-51 91 906

Email: ja@achtermann-pr.de



Über den Einrichtungspartnerring:
Die Verbundgruppe Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG, vertritt die Interessen von rund 200 Möbelhandelsunternehmen und etwa 350 Verkaufsstellen in Deutschland und Europa. Sie ist eine bundesweite Einkaufsgemeinschaft für Möbel und Küchen und zählt mit den rund 350 angeschlossenen Häusern und einem Gesamteinkaufsvolumen von ca. 1,3 Milliarden Euro zu den größten Einkaufsverbänden Europas. Gemeinsamer Einkauf, gemeinsame Werbung, Handelsmarken, Beratungsleistungen und vielfältige Informationen stärken den einzelnen Möbelhändler. Die Mitglieder des Einkaufspartnerrings repräsentieren unterschiedliche Betriebstypen im Möbelhandel: Einrichtungshäuser, Küchen- oder Polsterspezialisten, Mitnahme- oder SB-Abholmärkte oder Massivholzgeschäfte. Weitere Informationen zur Verbundgruppe erhalten Sie unter www.einrichtungspartnerring.com, weitere Informationen zu den angeschlossenen Händlern, zur Produktpalette und zu aktuellen Aktionen unter www.einrichtungspartnerring.de. Die Website www.damit-alle-schoener-wohnen.de stellt die Spendenkampagne vor und informiert über den Verlauf des Projekts. 

Über SOS-Kinderdorf e.V.: 
SOS-Kinderdorf macht sich seit fast 60 Jahren für die Bedürfnisse, Anliegen und Rechte von Kindern stark. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen alleingelassene oder vernachlässigte Mädchen und Jungen sowie benachteiligte Familien. Um optimale Alltags- und Lebensbedingungen für Kinder und Jugendliche zu gewährleisten, beschränkt sich das Angebot der SOS-Kinderdörfer in Deutschland längst nicht mehr nur auf die SOSKinderdorffamilien. Kinder und Jugendliche in Notsituationen erhalten in Kinder- und Jugendwohngruppen und Jugendtreffs Schutz, Beratung und Hilfe. Hier finden die Betroffenen kurz- und mittelfristig den Halt, der aufgrund schwieriger familiärer Umstände verloren gegangen ist. Deutschlandweit gehören 46 Gemeinschaften zum SOS-Kinderdorf e.V. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.sos-kinderdorf.de.

Mehr Informationen:


Basispressetext-Spendenaktion

Messetermine 2011 der Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG

Bielefeld, 02. August 2010. Die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG hat ihre Messetermine für das nächste Jahr festgelegt. „Wie bisher öffnen wir auch im Jahr 2011 vier Mal die Pforten unseres hauseigenen Messezentrums an der Alten Detmolder Straße in Bielefeld. Zu unseren Fachmessen präsentieren wir Gesellschaftern und interessierten Fachbesuchern aktuelle Sortimente, Produktneuheiten und frische Konzepte rund um Möbel, Küchen und Fachsortimente“ – so Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. Die Messetermine 2011 wurden wie folgt festgelegt: 


20./21. Januar: Fachsortimente-Messe


30. Juni – 03. Juli: Kernsortimente-Messe 

14./15. September: Fachsortimente-Messe 

26./27. Oktober: Konzept-Messe

In diesem Jahr finden noch zwei Messeveranstaltungen im Bielefelder Ausstellungszentrum statt: am 15./16. September die Gartenmöbel- und Fachsortimente- Frühbezugsmesse sowie am 27./28. Oktober die Küchen- und Bad-Messe inklusive Dienstleister-Ausstellung.

Mehr Informationen:


Messetermine-2011

Bundesweite Spendenaktion des Einrichtungspartnerrings zugunsten 
SOS-Kinderdorf e.V.

Spender/Initiator:

Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG (Bielefeld) und die 300 angeschlossenen Möbelhäuser in ganz Deutschland



Geschäftsführer:

Frank Stratmann



Begünstigter:

SOS-Kinderdorf e.V. (München) und alle Einrichtungen im gesamten Bundesgebiet 

Spendensumme: 
Es sollen Geld-, Möbel-, Küchen- und Sachspenden in 6-stelliger Höhe erzielt werden.



Ziel der Aktion:

Sachspenden statten die SOS-Kinderdörfer mit neuem Mobiliar oder neuen Küchen aus. Von den Geldspenden werden bundesweit SOS-Kinderdorf Einrichtungen unterstützt. 

Motto der Aktion:
„…damit alle schöner wohnen.“ 

Mechanik: 
Der einzelne Möbelhändler spendet pro erzielten Verkauf eine Summe in den Spendentopf. Jeder Kunde wird so zum Unterstützer der Aktion, denn jeder Kauf generiert eine Spende. 


Aktionszeitraum: 
September 2010 bis Dezember 2011

Website:

www.damit-alle-schoener-wohnen.de stellt die Spendenkampagne vor, dokumentiert die Entwicklung des Projekts und den Spendenfluss zugunsten SOS-Kinderdorf.



Kontakt:

Jenny Achtermann
Achtermann PR

Tel.: 089-35 85 33 85

Mobil: 0179-51 91 906

Email: ja@achtermann-pr.de

Mehr Informationen:


Factsheet

Der Einrichtungspartnerring startet bundesweite 
Spendenaktion mit SOS-Kinderdorf

Bielefeld, 07. Juli 2010. Als eine der größten Einkaufsgemeinschaften für den mittel-ständischen Möbelfachhandel in Deutschland und Europa hat der Einrichtungspartnerring eine bundesweite Spendenaktion zu Gunsten von SOS-Kinderdorf ins Leben gerufen. Die Kampagne beginnt Mitte September und läuft bis Dezember 2011. Das Ziel des Projektes ist es, die Einrichtungen von SOS-Kinderdorf in Deutschland zu unterstützen – und das nicht nur für wenige Wochen, sondern für ganze 16 Monate ! 

Die Kampagne erstreckt sich auf sämtliche Anschlusshäuser der Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG, die die Interessen von rund 200 Möbelhandelsunternehmen, die mehr als 300 Verkaufsstellen in Deutschland und Europa betreiben, vertritt. 

Anlässlich der verbandsinternen Neuheitenmesse, die vom 24. bis 27.06.2010 in den Aus-stellungshallen der Verbandszentrale in Bielefeld stattfand, wurden neben den neuesten Einrichtungstrends auch die Spendenkampagne in Kooperation mit SOS-Kinderdorf den Anschlusshäusern erstmals in ihrer ganzen Komplexität präsentiert. Somit sind die Weichen für eine erfolgreiche Umsetzung des Spenden-Projekts in den nächsten Monaten gestellt. 

Die Botschaft an den Kunden lautet „Sie sparen! Wir spenden!“ Insofern ist es nicht der Kunde, der um eine Spende gebeten wird, sondern es ist der Händler selbst und die Gemeinschaft des Einrichtungspartnerrings, die die Spenden tätigen. Der Kunde hingegen bewirkt mit seinem Einkauf, dass gespendet wird – und wird damit zum aktiven Teilnehmer und Unterstützer des Projekts. 

Das Motto der Kampagne lautet „…damit alle schöner wohnen“. Es bezieht sich sowohl auf die Kunden, die in einem Anschlusshaus des Einrichtungspartnerrings kaufen, als auch auf die Kinder in den SOS-Kinderdörfern in Deutschland. 

Als Spender treten sowohl der Einrichtungspartnerring als Gemeinschaft als auch die teilnehmenden Anschlusshäuser auf. Somit werden sich in den nächsten 16 Monaten Möbelhäuser, Küchen- und Polstermöbel-Spezialisten sowie Mitnahme- und Discount-märkte im gesamten Bundesgebiet für die Kinder und Jugendlichen der SOS-Kinderdörfer einsetzen. Über die speziellen Aktionen und Events werden die Unternehmen in ihrer Werbung sowie in den Ausstellungsräumen informieren. 

„Wir sind von dem karitativen Zweck der Kampagne überzeugt und rechnen mit hoher Sympathie und Akzeptanz in der Bevölkerung. Der Kunde löst durch seinen Einkauf eine Spende aus und genießt zusätzliche Aktionsvorteile. Die SOS Kinderdörfer erhalten entsprechend hohe Zuwendungen durch unsere gemeinschaftliche Aktion. Unsere Gesellschafter werden einen spürbaren Imagezuwachs und auch positive Umsatzeinflüsse erfahren. So profitieren alle Teilnehmer von der bundesweiten Spendenaktion, die es in dieser Form in der Branche noch nicht gegeben hat “ – so Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann.

Einrichtungspartnerring_SOS-Kampagne

Mehr Informationen:


Presseinfo-SOS-Kinderdorf-Kampagne

Messe des Einrichtungspartnerrings bestätigt 
Trend zu Handelsmarken

Bielefeld, 30. Juni 2010. Die Fachmesse der Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG vom 24. bis 27. Juni in Bielefeld war ein voller Erfolg. 151 Partnerunternehmen aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz waren vertreten. Zahlreiche Unternehmer sowie Ein- und Verkäufer aus den inhabergeführten Möbelgeschäften informierten sich an drei Tagen im 12.000 qm großen Ausstellungszentrum über Neuheiten aus allen Warengruppen des konventionellen Wohnens, inklusive Mitnahme-, SB- und Kleinmöbel. Der intensive Austausch unter den Partnern bestätigt den Trend zu Eigenmarken und Exklusivmodellen. 

„Unsere Kernsortimente-Messe bringt die konsequente Weiterentwicklung unseres Handelsmarkenkonzeptes zum Ausdruck. Dabei ist uns sehr wichtig, dass unsere Modelle echte Produktvorteile und dem Kunden einen Mehrwert bieten. Wir können dadurch unser Profil stärken und unseren Partnern Wettbewerbsvorteile verschaffen. Wir freuen uns, dass die Kundinnen und Kunden dieses Konzept nach nur kurzer Zeit so erfolgreich angenommen haben. Unsere Handelsmarken wachsen dieses Jahr im hohen zwei-stelligen Bereich, der Anteil der Eigenmodelle am VME-Umsatz hat weiter deutlich zugelegt“ – erklärt VME-Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. Sieben Handelsmarken für das konventionelle Wohnen wurden in den letzten fünf Jahren eingeführt – unter anderem die Marken modulmaster, Partnerring Collection, Woods & Trends, OrthoSedis und comfortmaster. 

Frank Stratmann über das Erfolgskonzept: „Den Firmennamen des in der Region bekannten Partners unterstützen wir durch unsere Eigenmarken. Die Unterscheidung von Mitbewerbern wird immer wichtiger, weil der Wettbewerb immer härter wird. Um sich vom Markt besser abheben zu können, haben wir Handelsmarken entwickelt, die dem VME-Händler zu einem eigenen, unverwechselbaren Gesicht verhelfen.“ 


Messe-Fokus auf Wertschöpfung durch Funktion 

Auf der Messe präsentierte VME den Partnerunternehmen und Fachbesuchern einen Überblick über die Möglichkeiten für das Herbstgeschäft. „Wir haben sowohl erfolgreiche Bestseller noch weiter verbessert als auch echte Produktneuheiten gezeigt. Und: VME hat den Anteil der Exklusivmodelle noch weiter ausgebaut, was unsere Partner vor Preis-vergleichen, etwa im Internet, schützt”, erklärt Hauptabteilungsleiter Jens Westerwelle. Im Fokus der Messe stand das Thema Wertschöpfung durch Funktion. Kunden bevorzugen immer mehr Möbel mit Mehrwert und Verkäufer besondere Ausstattungs-features für das Verkaufsgespräch. Besonders beliebt sind Medien-Polstermöbel mit verstellbaren Lehnen, Seitenteilen und Fußstützen oder Wohnwände mit integrierten LED-Lichtspielen sowie Tische mit Klappeinlage. 

Über Einrichtungspartnerring VME 

Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 300 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte in Deutschland sowie in sieben weiteren europäischen Ländern betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Einkaufs-preise, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketing- maßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung der VME gehören neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann die Herren Robert Schmandt und Reiner Stühl. 

Das Internet-Portal www.einrichtungspartnerring.de bietet den Verbrauchern einen Überblick über die angeschlossenen Möbelhäuser in ihrer Region und deren Einrichtungs- angebote.

Mehr Informationen:


VME-Messetrend-Handelsmarken

Kernsortimente-Messe des Möbeleinkaufsverbandes Einrichtungspartnerring VME 
am 24. und 25. sowie am 27.Juni in Bielefeld

Bielefeld, 21. Juni 2010. Die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG öffnet vom 24. und 25. sowie am 27. Juni wieder die Pforten ihres 12.000 qm großen  Ausstellungszentrums in Bielefeld, um dort die Neuware des kommenden Jahres für ihre rund 200 angeschlossenen Möbelhandelsunternehmen zu präsentieren. „Mit der Messe im Juni präsentieren wir unseren Gesellschaftern bereits jetzt die Neuheiten aus allen Warengruppen des konventionellen Wohnens für das kommende Jahr, die das Ergebnis intensiver Verhandlungen der letzten Wochen sind. Wir rechnen mit einer traditionell hohen Besucherquote aus dem Kreis unserer Mitglieder von annähernd 100%, fast alle Gesellschafter aus dem In- und Ausland werden vertreten sein“ – so der Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. Auch interessierte Möbelhändler außerhalb der Verbundgruppe sind herzlich eingeladen.

Mehr Informationen:


Kernsortimente-messe-Juni-2010-Einrichtungspartnerring

Frank Stratmann alleiniger Hauptgeschäftsführer des Möbeleinkaufs-
verbands Einrichtungspartnerring VME

Bielefeld, 18. Mai 2010. Frank Stratmann hat die Leitung der Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG in Bielefeld als alleiniger Hauptgeschäftsführer übernommen. Günther Böhme, mit dem Stratmann diese Position seit 1. Juli 2008 gemeinschaftlich ausgeübt hatte, ging in den Ruhestand. Die Einrichtungspartnerring VME ist einer der führenden Möbeleinkaufsverbände in Deutschland. Sie bündelt den Einkauf von rund 200 mittelstän-dischen Möbelhäusern und sichert so deren Konkurrenzfähigkeit gegenüber den Großfilia-listen. Im Jahr 2009 erreichte die Verbundgruppe ein Einkaufsvolumen von 1,361 Milliar-den Euro, was trotz Wirtschaftskrise einer Steigerung um drei Prozent entsprach. 

Die jetzt vollzogene Aufnahme der gemeinsamen Dachmarke „Einrichtungspartnerring“ in den Firmennamen versteht sich als konsequente Fortsetzung der Verbundstrategie der Einkaufskooperation. Unter der Marke präsentieren sich die VME-Mitglieder ihren Kunden und der Öffentlichkeit bereits seit April 2008. Sie nutzen sie als festen Bestandteil ihres Auftritts, um als Teil einer größeren Einheit wahrgenommen zu werden. „Mit der Marke Einrichtungspartnerring wollen wir noch mehr als bisher die Vorteile des inhabergeführten Fachgeschäftes mit den Vorzügen einer starken Gemeinschaft verbinden“, erklärt Haupt-geschäftsführer Frank Stratmann. „So werden wir unsere Position als eine der führenden Verbundgruppen für den mittelständischen Möbelhandel weiter ausbauen können und damit auch attraktiver werden für neue Gesellschafter.“ 

Von zentraler Bedeutung sei es dafür auch, das Dienstleistungsspektrum der Einrich-tungspartnerring VME für ihre Mitglieder zu erweitern. „Der gemeinsame Einkauf muss zunehmend flankiert werden von gemeinsamen Werbe- und Marketingmaßnahmen, der Entwicklung und Pflege eigener Marken, von Schulung und Beratung. Nur so können un-sere Mitglieder auch weiterhin ihre Individualität als eigentliche Stärke ausspielen“, erklärt Frank Stratmann. 

Über Einrichtungspartnerring VME 
Seit ihrer Gründung 1964 stärkt die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld die Marktposition ihrer heute 200 Mitgliedsunternehmen, die zusammen mehr als 300 Einrichtungshäuser, Fachmärkte oder Abholmärkte im gesamten deutschsprachi-gen Raum und Nachbarländern wie den Niederlanden und der Slowakei betreiben. Dabei sichert die Einrichtungspartnerring VME als Einkaufsgemeinschaft ihren Mitgliedern und deren Kunden nicht nur günstige Preiskalkulationen, sondern unterstützt sie auch durch gemeinsame Werbe- und Marketingmaßnahmen, Handelsmarken und vielfältige Bera-tungs- und Serviceleistungen. Zur Geschäftsführung der VME gehören neben Hauptge-schäftsführer Frank Stratmann Robert Schmandt und Reiner Stühl. Das Internet-Portal www.einrichtungspartnerring.de bietet den Verbrauchern einen Überblick über die ange-schlossenen Möbelhäuser in ihrer Region und deren Einrichtungsangebote. 

Über Frank Stratmann 
Frank Stratmann, 43, leitete – nach Stationen als Key Account Manager und Gesamtver-triebsleiter Deutschland bei internationalen Konzernen – bis zu seinem Wechsel zur VME eines der größten Franchisesysteme für Zoofachhandlungen in Deutschland. Er ist ver-heiratet, hat einen Sohn und lebt in Osnabrück.

Mehr Informationen:


VME-ist-Einrichtungspartnerring

VME wächst 2009 um 3% und liegt deutlich über den Erwartungen

Bielefeld 13.01.2010. Die VME – Vereinigte Möbel-Einkaufs- GmbH & Co. KG hat im Jahr 2009 mit ihren Mitgliedsfirmen ein zentralreguliertes Einkaufsvolumen von 1,375 Mrd. Euro erreicht und damit ihre Umsatzziele deutlich übertroffen. „Angesichts der Wirtschaftskrise waren die Rahmenbedingungen für das Geschäft 2009 schwierig. Wir waren vorsichtig mit unseren Erwartungen und sind von einem Rückgang beim ZR-Umsatz von 2% ausgegangen. Umso erfreulicher ist es, dass wir dieses Jahr um 3% zulegen konnten. Mit diesem Ergebnis sind wir äußerst zufrieden, vor allem wenn man auf die Details blickt“ – so die Geschäftsführung der Bielefelder Verbundgruppe. 

Während sich das Umsatzvolumen der Mitgliederzu- bzw. abgänge in etwa die Waage hielt, verzeichneten die bestehenden VME-Gesellschafter flächenbereinigt ein starkes inneres Wachstum. „Unsere Gesellschafter sind der allgemeinen Negativstimmung sehr engagiert entgegen getreten und haben im engen Schulterschluss mit ihrer Verbundgruppe an den richtigen Themen gearbeitet“ so Geschäftsführer Frank Stratmann. „Ausbau und Optimierung unserer Einkaufsleistung, konzentrierte Arbeit an unseren Sortimenten mit einer intensiven Weiterentwicklung unserer Exklusivmodelle und nicht zuletzt das stark erweiterte Marketingangebot waren mehr denn je die Schlüsselfaktoren für unser erfolgreiches Geschäftsjahr“. 

In besonderem Fokus der Verbandsarbeit des letzten Jahres standen die Handelsmarkenkonzepte sowie die Internetaktivitäten der Bielefelder Einkaufskooperation. Die VMEGmbH & KG bietet ihren Gesellschaftern allein für das konventionelle Wohnen sieben Marken- und Flächenkonzepte, in denen die Exklusivmodelle in Produktfamilien programmatisch zusammengefasst werden. Als Ergänzung ihrer Aktivitäten zur Dachmarke Einrichtungspartnerring können die Anschlusshäuser seit Oktober 2009 auf ein erweitertes Internet-Angebot zurückgreifen und ihren Internetauftritt um einen Online-Shop erweitern. Einerseits soll der Umsatz durch Online-Angebote ausgebaut werden können, andererseits kann der stark wachsende Informations- und Werbekanal Internet besser erschlossen werden als bisher, umso eine tragfähige Brücke zwischen stationärem Geschäft und Internetangebot zu schlagen. 

Bei den Warengruppen haben sich Küchen mit einem Plus von 3,1% und Polstermöbel mit +5,5% sehr positiv entwickelt. Beide Produktgruppen zusammen vereinen knapp 50% des ZR-Umsatzes auf sich und sind damit die Hauptumsatzträger. Zum hervorragenden Ergebnis der VME trug auch das Auslandsgeschäft bei. Die Auslandsumsätze haben sich mit einem Plus von 6% sehr positiv entwickelt. Mittlerweile liegt der Umsatzanteil der Gesellschafter im Ausland bei 10,6%. Die Verbundgruppe hat sich in den Niederlanden völlig neu aufgestellt und erwartet dort weitere Zuwächse. 

„Wir rechnen damit, dass die Wirtschaftskrise mit etwas Verspätung auch den Möbelhandel erreichen wird. Konjunkturförderprogramme und Maßnahmen der Kurzarbeit werden auslaufen, die Arbeitslosigkeit wird dieses Jahr tendenziell steigen. Trotz sich insgesamt bessernder Gesamtkonjunktur und niedriger Inflationsrate wird die Krise erst jetzt bei vielen Privathaushalten ankommen und die Konsumlust dämpfen. Für 2010 sind die Umsatzerwartungen der VME-Geschäftsführung daher eher verhalten. Wir gehen von einer spürbaren Kaufzurückhaltung aus, die auch die Nachfrage nach Möbeln beeinflussen wird. Wir rechnen daher mit einem Umsatzrückgang von 3% für unsere Verbundgruppe“ – so die Geschäftsführung der VME. 

Eine wachsende Herausforderung für dieses Jahr sieht die Geschäftsführung im „Expansionshunger“ der Großfilialisten, die bei stagnierenden Branchenumsätzen ausschließlich auf Verdrängung setzen. Der inhabergeführte Mittelstand ist mehr als je zuvor gefordert, durch Geschlossenheit im Handeln ein Gegengewicht gegenüber Großfilialisten aufzubauen.

Mehr Informationen:


Pressenotiz-Geschaeftsjahr-2009

VME-Konzeptmesse voller Erfolg

Bielefeld 13.11.2009. Die erstmals am 11. und 12. November im Bielefelder Ausstellungszentrum durchgeführte Konzeptmesse der VME – Vereinigte Möbel-Einkaufs- GmbH & Co. KG war ein voller Erfolg. Nachdem bereits im Juni diesen Jahres die Kernsortimentemesse abgehalten wurde, standen diesmal primär die Handelsmarkenkonzepte der VME auf dem Programm. 632 Besucher aus den Anschlusshäusern kamen nach Bielefeld, um die Vermarktungskonzepte zu sichten, dabei war die weit überwiegende Mehrheit der Gesellschafter aus dem In- und Ausland vertreten. Vertreter der Industrie waren ebenfalls an den zwei Messetagen anwesend.

Die Bielefelder Einkaufskooperation hat ihre Markenkonzepte OrthoSedis, modulmaster, cleverclean, Enzo Baresi, young citizen, comfortmaster und Woods & Trends weiterentwickelt und dazu die Marketing-Aktivitäten nachhaltig ausgebaut. Durch zahlreiche Leuchtpylone und andere Werbemittel waren die Konzepte deutlich auf den Flächen zu erkennen. In Zusammenarbeit mit der Industrie sind eigenständige Lösungen für VME-Gesellschafter entstanden, die bereits heute mehrere Hundert Mio. Euro Verkaufsumsatz auf sich vereinigen.

Unter dem neuen Markenzeichen Partnerring-Collection waren viele Exklusivmodelle auf der Messe zu erkennen. Diese neue Marke kennzeichnet ab sofort alle VMEExklusivmodelle im konventionellen Sortiment, soweit diese nicht durch andere Handelsmarken der VME gelabelt werden. 

Auf besonderes Interesse stieß die Präsentation der Marke Woods & Trends. Auf 1.000 qm Ausstellungsfläche stellte VME ein Naturholz-Vermarktungskonzept vor, das der Gesellschafter auch auf kleiner Fläche individuell platzieren kann. Durch Integration der Warengruppen Wohnen/ Speisen, Polster, Textil, Teppiche, Leuchten und Boutique sind vollständig ausdekorierte Wohnbeispiele im Landhaus-Stil entstanden, die der Kunde eins zu eins in seine Wohnung übernehmen kann. VME bietet seinen Betrieben mit Woods & Trends ein eigenständiges Natur- und Landhauskonzept, das die Bielefelder Kooperation um so interessanter für Neuaufnahmen macht.

Die Arbeit der Geschäftsstelle in Richtung Eigenvermarktung wird einhellig von den Mitgliedern begrüßt. So stießen die VME-Markenpräsentationen bei den Gesellschaftern auf äußerst positive Resonanz. Auch die Vertreter der Industrie zeigten ihre Konzepte und waren mit den Ergebnissen der Messe, obwohl es keine Ordermesse war, sehr zufrieden. Schon jetzt weist die VME-Geschäftsführung auf die nächste Veranstaltung im hauseigenen Messezentrum hin. Am 24./25. Februar findet die nächste Fachsortimente- Messe statt, zu der die Schwerpunktthemen Neuheiten für Frühjahr / Sommer 2010, Frühbezug Weihnachten 2010 sowie Leuchten und Heimtextilien präsentiert werden.

Mehr Informationen:


pressenotiz_konzeptmesse-13-11-09

Einrichtungspartnerring verlost ALNO-Traumküche

Bielefeld, 15.9.2009. Vom 1. Mai bis zum 15. August organisierte die VME- Vereinigte Möbel-Einkaufs-GmbH & Co. KG für seine Einrichtungspartnerring-Betriebe eine Gewinnspielaktion. Über 300 Mitglieder beteiligten sich an der bundesweiten Aktion, bei der Kunden aus ganz Deutschland mitgemacht haben. Die Kunden konnten online oder beim Händler vor Ort an der Verlosung einer ALNO -Traumküche im Wert von 20.000 Euro teilnehmen – Elektrogeräte von Siemens und Zubehör von Blanco inklusive. Unter den rund 31.000 Teilnehmern fiel das Los auf Petra Cichacki aus Salzgitter, die vor einigen Wochen im Atrium-Küchenstudio von Möbelhof Adersheim eine Teilnahmekarte ausfüllte. Die feierliche Übergabe des Gewinn-Gutscheins fand am 11. September im Atrium- Küchenstudio vom Möbelhof statt. Petra Cichacki und ihr Ehemann Dirk Groß nahmen begeistert die Glückwünsche von Marcel Bargholz (Geschäftsleiter Möbelhof Adersheim), Hannelore Koch (Leiterin Küchenstudio) und Stephan Belte (Einrichtungs-partnerring / VME) entgegen. Seit dem 16. August läuft bereits das nächste Gewinnspiel. Verlost wird ein Audi Q5 im Wert von 50.000 Euro. Kunden können bei den Einrichtungspartnern der VME oder unter www.einrichtungspartnerring ihr Glück versuchen.

Mehr Informationen:


alno_traumkueche_verlost

VME gibt sich eine neue Führungsstruktur

Im Rahmen ihres Zukunftsprojekts „Vorwärts mit Elan“ und in Verbindung mit bereits vollzogenen bzw. bevorstehenden Personalwechseln hat sich die VME – Vereinigte Möbeleinkaufs- GmbH & Co. KG, Bielefeld eine neue zukunftsorientierte Führungsstruktur gegeben. HauptgeschaÅNftsführer Günther Böhme hat diese im Umfeld der Gesellschafterversammlung am 29. April in Berchtesgaden den Gesellschaftern vorgestellt. Die GeschaÅNftsführung der VME war bisher in zwei Bereiche aufgeteilt, und zwar HauptgeschaÅNftsführung mit den Zuständigkeiten für Kaufmännische Verwaltung, Mitgliederbetreuung, Unternehmensstrategie, Koordination der Geschäftsbereiche und Außenrepräsentanz. Dieser Bereich wurde geleitet vom HauptgeschaÅNftsführer Günther Böhme. Die zweite Säule umfasste den gesamten Einkauf und war aufgeteilt in Konventionelle Möbel sowie mitnahmefähige Waren einschließlich Fachsortimente. Verantwortet wurde dieser Bereich von Peter Rombey und Reiner Stühl. Nach dem altersbedingten Ausscheiden von Hans Vogt im Jahre 2007, der als Prokurist zuständig war für den Einkauf Wohnzimmer, wird Ende 2008 ihm Peter Rombey in den Ruhestand folgen und Ende 2010 wird es bei Günther Böhme soweit sein. Aufsichtsrat und GeschaÅNftsführung haben dieses zum Anlass genommen, der Verbundgruppe eine völlig überarbeitete Führungsstruktur zu geben. Wesentliches Kennzeichen hierbei ist, dass die bisherigen zwei Geschäftsbereiche auf drei erweitert werden. Mit Frank Stratmann und Robert Schmandt treten zwei wichtige Führungspersonen in die GeschaÅNftsführung ein, so dass die zukünftige VMEFührungsspitze vorübergehend aus fünf Personen – später wieder drei – bestehen wird. Zukünftiger HauptgeschaÅNftsführer wird Frank Stratmann, 41, ein Marketing- und Vertriebsprofi, der zwar nicht aus der Branche kommt aber Verbundgruppenerfahrung besitzt, und zwar auf dem Gebiet Zoofachhandel und Tiernahrung. Außerdem hat Stratmann Berufserfahrung in internationalen Konzernen gesammelt. Am 1. Juli 2008 tritt Frank Stratmann seinen Dienst in Bielefeld an. Bis zum Ende der Dienstzeit von Günther Böhme wird er die Hauptgeschäftsführung mit diesem zusammen ausüben, damit wird eine gründliche und solide Einarbeit sicher gestellt.
Neu in die Geschäftsführung aufrücken wird Robert Schmandt, 50, der bereits seit 16 Jahren dem Unternehmen angehört. Schmandt hat in dieser Zeit die Erfa-Arbeit der Verbundgruppe geleitet und sehr verdienstvoll unzählige individuelle Beratungen der Mitgliedsunternehmen auf betriebswirtschaftlichem Gebiet durchgeführt. Schmandt wird den Geschäftsbereich Kfm. Verwaltung und Zentralregulierung übernehmen aber dabei seine Zuständigkeit für die Erfa-Arbeit behalten. Im Geschäftsbereich Einkauf wird es eine Zusammenlegung der Arbeitsgebiete von Peter Rombey und Reiner Stühl geben, die von einer Neuordnung der Zuständigkeiten auf der zweiten Ebene begleitet wird. Überhaupt ist die zweite Führungsebene bei VME mit bewährten Kräften besetzt. Heinz-Wilhelm Tiemann wird die Leitung der Kfm. Verwaltung behalten. Ihm wurde Prokura erteilt. Im Geschäftsbereich Einkauf gibt es eine Einteilung in die Sachgebiete Konventionelle Möbel ( Leitung Jens Westerwelle ), Mitnahmefähige Möbel ( Leitung Ralf Kilper ) und Fachsortimente ( Leitung Thomas Kühnau ). Last but not least wird es Veränderungen bei den Abteilungsleitern im Einkauf geben. Volker Neuss gibt sein Fachgebiet Schlafzimmer auf und übernimmt von Peter Rombey den Einkauf SB/Discount, Michael Liss wechselt von seinem Fachgebiet Tische und Stühle zu den Schlafzimmern, die er in früherer Zeit bereits als Sachbearbeiter betreut hat. Neu integriert wird als Abteilungsleiter Ditmar Woita, der von einem Großunternehmen des Möbelhandels kommend ab Mai die VMEEinkaufsmannschaft verstärken wird.

Mehr Informationen:


Neuordnung-Fuehrungsstruktur

VME schärft ihre Waffen

Mehr Autonomie für die Werbegemeinschaften



Als Ergebnis des Zukunftsprojekts „Vorwärts mit Elan“, für das die VMEGeschäftsführung
im April 2007 auf der Jahrestagung den Startschuss gegeben hat,
stellte Hauptgeschäftsführer Günther Böhme auf der diesjährigen Jahresvollversammlung
in Berchtesgaden eine neue Gruppeneinteilung und dazu gehörend
ein neues Konzept für die Mitgliederstruktur sowie Modifikationen vor, die am
Leistungsbonussystem der Verbundgruppe vorgenommen wurden.
Die VME-Vollsortimentshäuser sind derzeit in drei Werbegemeinschaften gegliedert,
die sich hinsichtlich Sortiments- und Größeninteressen deutlich unterscheiden. In der Gruppe C, das sind die großen Häuser, gibt es derzeit 18  Mitgliedsunternehmen mit 25 Betrieben. Zusammen erreichen diese ein zentralreguliertes Umsatzvolumen von
385 Mio. Euro ( netto ohne Mehrwertsteuer ). Da es in den beiden nachgelagerten
Gruppen insgesamt 14 Unternehmen gibt, die vom ZR-Volumen her größer sind als
das kleinste Mitglieds-unternehmen der Gruppe C, wird die Gruppe sich durch
Neuaufnahmen aus den verbandseigenen Reihen um ca. 6 – 10 Unternehmen
erweitern. Daneben soll sich diese Gruppe für die Aufnahme weiterer geeigneter
Unternehmen von außerhalb des Verbandes öffnen. Auf diese Weise wird innerhalb
des Verbandes eine Gemeinschaft von ca. 30 – 35 Häusern entstehen, die
gemeinsam ein Einkaufsvolumen von 500 Mio. Euro netto erreichen werden.
In der Werbegemeinschaft-B sind derzeit 53 Unternehmen mit 56 Betriebsstätten
enthalten, zusammen erreichen diese einen zentralregulierten Umsatz von ca. 330
Mio. Euro. Durch Umgliederung in die Werbegemeinschaft-C wird die Gruppe einige Mitgliedsunternehmen verlieren. Andererseits wird die Gruppe aus der Werbegemeinschaft-
A kräftig aufgefüllt, denn in dieser Gemeinschaft sind derzeit ca. 25
Unternehmen die einen höheren zentral-regulierten Umsatz erreichen als das
kleinste Mitgliedsunternehmen der Gruppe-B. Ziel wird sein, die Gruppe aus den Reihen auf 65 – 75 Mitglieder aufzustocken und ca. 10 – 15 neu aufzunehmen, um einen zentralregulierten Umsatz von ebenfalls 500 Mio. Euro zu erreichen.
Die genannten Gruppen sollen mehr Autonomie erhalten. Was sich darin äußern
wird, dass Zuteilungsentscheidungen sowie in gewissem Umfang auch
Konditionsabsprachen unabhängig von den übrigen Verbandskollegen getroffen
werden können. Damit, so die Bielefelder Geschäftsführung, wird sich ein besseres
interessengerechteres Arbeiten ermöglichen.

Die bisherige Werbegemeinschaft-A wird zur Fördergruppe. Gefördert werden sollen
die Mitglieder unter dem Gesichtspunkt, dass eine individuelle Spezialisierung auf
Vollsortiment oder auf eine Auswahl von Warengruppen eine zukunftsgerechte
Ausrichtung gelingt. Auch die Gruppe A erhält einen eigenen Gruppenbetreuer und
wird mit bedarfsgerechter Werbung versorgt.
Großen Wert wird VME auch auf die Stärkung der Werbegemeinschaft für Küchenund
Polsterspezialisten legen. „Die Küchenspezialisten von VME haben mit ihren
Fachmärkten der Branche wichtige Impulse in der Vergangenheit gegeben ebenso
die Polsterspezialisten. Dieser Tradition folgend soll den Spezialisten wieder mehr
Entfaltungsmöglichkeit gegeben werden“ so die Geschäftsführung in Bielefeld.
Im Zuge der Neuausrichtung ihrer Werbegruppen hat die VME auch ihr Leistungsbonussystem
modifiziert. Die Geschäftsführung sieht das Leistungsbonussystem als
ein Instrument der leistungsbezogenen Konditionendifferenzierung. Das System ist
transparent und allen Mitgliedern bekannt. Jeder Gesellschafter kann Einblick
nehmen in die auf sein Haus bezogenen Hochrechnungen, die monatlich aktualisiert
werden und im Intranet abgerufen werden können. Die Geschäftsführung legt Wert
darauf, dass die Leistungsbonusverteilung absolut willkürfrei erfolgt und jährlich einer
Prüfung durch einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer unterzogen wird, der ein
separates Testat erteilt.

Mehr Informationen:


Waffen_schaerfen

Die neue Dachmarke der VME

Im Rahmen seines Zukunftsprojekts „Vorwärts mit Elan“ hat die Geschäftsführung der VME – Vereinigte Möbeleinkaufs- GmbH & Co. KG in Bielefeld eine Mitgliederbefragung durchführen lassen. Projektleiter hierfür war Herr Dr. Timo Renz von der renommierten Unternehmensberatung Wieselhuber & Partner aus München. Über die Ergebnisse konnten Aufsichtsrat und Geschäftsführung sich durchaus freuen, äußerten die VME-Gesellschafter doch große Zufriedenheit und ein hohes Maß an Einverständnis damit, wie ihre Leitungsorgane den Verband führen.
In einem Punkt, der für die Geschäftsführung jedoch nicht ganz neu ist, wurde mehrheitlich der Wunsch nach einer Dachmarke vorgetragen. Die VME-Geschäftsführung hatte selbst einen Vorstoß in diese Richtung bereits vor einigen Jahren vorgenommen, das Projekt allerdings nicht weiter verfolgt, da die Mitgliedermeinung zu jener Zeit mit 50 : 50 alles andere als eindeutig war. Im Jahr 2007 haben sich die Gewichte allerdings deutlich verschoben. Mehr als 70 % artikulierten in der anonym durchgeführten Befragung nachhaltig den Wunsch, dem Verband eine Dachmarke zu geben, unter die die Häuser schlüpfen können. „Wir wollen uns diesem Wunsch stellen“ so Hauptgeschäftsführer Günther Böhme „und auch unseren Gesellschaftern ein Angebot unterbreiten, welches von interessierten Gesellschaftern unter noch zu artikulierenden Bedingungen genutzt werden kann.“ Unter den diversen Ideen, die zum Thema bei intensiven Brainstormings geboren wurden, hat sich die VME-Geschäftsführung für den Begriff Einrichtungspartnerring entschieden.“ „Mit diesem Begriff wird auch demjenigen, der ihn zum ersten Mal hört, deutlich was gemeint ist“, so Böhme weiter. Der Wortbestandteil Einrichtung soll nach dem Willen der Bielefelder Geschäftsführung die Tätigkeit und den Anspruch umschreiben, denn mit „Einrichten“ komme eindeutig mehr zum Ausdruck als mit dem Begriff Möbelhandel. Der Wortbestandteil „Partner“ soll zum einen das Verhältnis der Verbandskollegen untereinander beschreiben, aber auch die partnerschaftliche Einstellung, die die Mitgliedsunternehmen zu ihren Kunden entwickeln, eindeutig artikulieren. „Ring“ schließlich ist ein gelerntes Symbol für Gemeinschaftlichkeit und Geschlossenheit. Mit der grafischen Umsetzung wurde die Werbeagentur Schlitzer, Koch & Partner betraut. Andreas Schlitzer, Chef der Agentur, trug dann auch auf der Gesellschafterversammlung in Berchtesgaden das Konzept vor.
Gekennzeichnet ist dieses durch zwei Anwendungsformen, einmal für sich allein stehend als Emblem für die sich bildende Gemeinschafter aber auch in Verbindung mit den individuellen Firmennamen, die selbstverständlich hinter dem Konzept oder mit dem Konzept nicht untergehen sollen.

Mehr Informationen:


Dachmarken

Vereinigter Möbeleinkauf: Vorjahresumsatz erreicht

Die VME – Vereinigte Möbeleinkaufs-GmbH & Co. KG in Bielefeld hat das Geschäftsjahr 2007 mit nahezu gleichem Umsatzvolumen wie im Vorjahr abgeschlossen. Im Inland war das Einkaufsvolumen allerdings um ca. 1,2 % rückläufig, während im Ausland ein Zuwachs von knapp 30 % erreicht werden konnte. Das Zentralregulierungsvolumen der ausländischen VME-Gesellschafter
hat damit erstmals einen Anteil von ca. 10 % erreicht.

Insgesamt hat der zentralregulierte Umsatz 1,317 Mrd. Euro betragen. In diesem Wert ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten. Aus der Delkrederehaftung, die die Verbundgruppe für dieses
Volumen gegenüber den Vertragslieferanten übernimmt, wurde sie nicht in Anspruch genommen. Die Bilanz der Zugänge und Abgänge von Mitgliedsunternehmen war ausgeglichen. Mit diesem Ergebnis zeigt sich die Geschäftsführung der Verbundgruppe durchaus zufrieden.
„2007 war nach der Mehrwertsteuererhöhung und dem Wachstum um 60 Mio. Euro im Vorjahr ein
Jahr der Konsolidierung, insgesamt sind wir in einer intakten Wachstumsphase“, so die Bielefelder Führungsspitze.

Besonders bemerkbar gemacht haben sich die Auswirkungen der  Mehrwertsteuererhöhung bei höherpreisigen Sortimentsteilen wie Küchen und Einbaugeräte, Wohnzimmer- Schrankwänden und Polstermöbeln.
Hier betrug das Minus zwischen 3 und 6 %.
Wer konnte, hat solche Gegenstände noch 2006 gekauft. Bei Kleinmöbeln und Fachsortimenten war 2007 ein durchaus normales positives Geschäftsjahr“ lauten die Feststellungen bei VME. Für 2008
geht man bei VME von einer Normalisierung der Nachfrage aus und rechnet mit einem Zuwachs von ca. 2 %.

Für sechs Unternehmen hat es eine positive Aufnahmeentscheidung gegeben. VME wird an ihrer
maßvollen Aufnahmepolitik festhalten und war an der Neuordnung unter den Verbänden, die durch
Fusionen und massive Mitgliederabwanderung entstand, nicht beteiligt. Für Neuaufnahmen gibt
es dennoch genügend Möglichkeiten.
Am Sitz der Firma in Bielefeld ( Ortsteil Hillegossen ) sind insgesamt 84 Mitarbeiter beschäftigt. Die Verbundgruppe unterhält ein Messezentrum mit 12.000 qm Ausstellungsfläche, in dem
jährlich vier Messen durchführt werden, die ausschließlich für die angeschlossenen Mitgliedsunternehmen geöffnet sind. Interessierte Endverbraucher können sich unter der Internetadresse
www.zuhause-einrichten.de über aktuelle Angebote der Einkaufskooperation informieren.

Mehr Informationen:


IMM-Info-Fachpresse