8_1_shoppingwelt_konfi

Historie

Im Sommer 1963 bildete sich im Norden Deutschlands ein Kreis von Möbelhändlern, die zum Teil in der Gemeinschaft „Deutscher Möbel-Großeinkauf-West (DMG)“ organisiert waren. Sie wollten in ihrem damaligen Verband eine demokratische Ordnung installieren, forderten Offenlegung der Finanzen, demokratische Beschlussfassung über Einnahmen und Ausgaben, Mitspracherecht der Verbandsmitglieder sowie gleiches Recht für alle. 30 Möbelhändler aus Norddeutschland schlossen sich zu einem neuen Einkaufsverband zusammen, um ihre Wünsche zu realisieren.

Der gewählte Geschäftsführer Wolfgang Teubert (aus Bielefeld) initiierte am 20. Juli 1964 die Gründung der VME – zunächst unter dem Namen „Intermöbel-Einkaufs-GmbH“. Da dieser Name bereits geschützt war, wurde die Bezeichnung „Vereinigte Möbel-Einkaufs-GmbH“ (VME) gewählt; ab 01.01.1969 Vereinigte Möbel-Einkaufs GmbH & Co. KG.
Am 12. Mai 2010 hat sich der Verband in „Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG“ umbenannt. Der Verband wuchs in den Folgejahren stark. Immer mehr Möbelhandelsbetriebe schlossen sich der VME an. Aus anfänglich 30 Möbelhändlern sind es zwischenzeitlich über 350 Möbelhändler, die dem Verband angehören. Der Einrichtungsverband VME ist der leistungsfähigste Einkaufs- und Dienstleistungsverband des mittelständischen Möbeleinzelhandels in Europa. Seit 50 Jahren steht kaum eine andere Verbundgruppe so für Wachstum und kontinuierliche Weiterentwicklung wie der Einrichtungspartnerring VME.

Chronologie - Meilensteine in der Geschichte des Einrichtungspartnerring VME

• 1964: Gründung der VME am 20. Juli 1964
• 1975: Gesellschafterversammlung beschließt die Einführung der Zentralregulierung
• 2002: Bau des neuen Ausstellungszentrums in Bielefeld mit 12.000 qm Ausstellungsfläche
• 2004: Einführung der ersten Handelsmarken des Verbandes
• 2008: Einführung der Dachmarke Einrichtungspartnerring
• 2009: Einführung der Online Shoppingwelt
• 2010: Umbenennung der Verbundgruppe von „VME-GmbH & Co. KG“ in "Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co.KG"
• 2011: Neupositionierung – Einrichtungspartnerring wird zur Netzwerkmarke
• 2013: Gründung der „VME MHK Einkaufsgesellschaft mbH“
• 2014: 50-jähriges Verbands-Jubiläum
• 2015: Gründung der „VME-Importgesellschaft mbH“
• 2016: Einführung von „Interliving“ als starke nationale Waren- und Unternehmermarke
• 2017: Einführung des Produkt-Management-Informationssystems (PIM) als zentrale Stammdatenverwaltung für die Anschlusshäuser

Einrichtungspartnerring VME bei Wikipedia.